Ohm-Zeichen

Antworten
lucthebauer
Beiträge: 2
Registriert: Montag 24. November 2008, 22:20

Ohm-Zeichen

Beitrag von lucthebauer » Montag 24. November 2008, 22:22

Ich hätte noch eine Frage zum Ohm Zeichen. Wo kann ich eine Schriftart herunterladen mit welcher ich ein Ohm Zeichen in Splan einfügen kann?

Oder wie kann ich eine bestehende verändern?

Mit besten Grüssen,

Luc

eBernd
Beiträge: 98
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 18:17

Re: Ohm Zeichen

Beitrag von eBernd » Montag 24. November 2008, 22:34

Hallo,

ja, das ist ein Problem mit sPlan, da UTF-Fonts nicht vollständig nutzbar sind. Du brauchst also eine Schriftart, wo das Ohm-Zeichen (das große griech. "Omega") innerhalb der ersten 255 Zeichen des Fonts vorhanden ist.

Eine Möglichkeit ist die Schriftart "Symbol", die normalerweise schon Bestandteil des MS-Betriebssystems ist. Du hast dann das griech. Alphabet plus die Ziffern 0...9, die Zeichen "k" oder "M" jedoch nicht für entsprechenden Widerstandsangaben...

Ich habe mir einen eigenen Font erstellt, der alle für mich wichtige Zeichen auf den ersten 255 "Plätzen" enthält.

Aber vielleicht kennt jemand einen Font der das bereits enthält...

Gruß, Bernd

lucthebauer
Beiträge: 2
Registriert: Montag 24. November 2008, 22:20

Re: Ohm Zeichen

Beitrag von lucthebauer » Mittwoch 26. November 2008, 00:02

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Aber wie erstellt man ein solches Font? Muss dann dazu ein Tool benutzen?

Mit bestem Dank im Voraus,

lucthebauer

eBernd
Beiträge: 98
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 18:17

Re: Ohm Zeichen

Beitrag von eBernd » Mittwoch 26. November 2008, 17:14

Hallo,

ja man benötigt einen (true Type) Font Editor. Professionelle sind nicht billig (500...1000 €). Es gibt eine Shareware "Softy" mit der ich meinen Font erstellt habe. Der Entwickler soll nach Angaben verschiedener Quellen vor einigen Jahren verstorben sein. Hier kann man das Programm herunterladen: http://users.breathe.com/l-emmett/.
Achtung, es besteht einiger Einarbeitungsaufwand um auch gewisse Ungenauigkeiten in der Skalierung auszugleichen...

... und außerdem warte ich darauf, daß die nächste Splan-Version UTF-kompatibel ist ;)

Gruß, Bernd

Mausebär
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 18. Juni 2013, 04:57

Re: Ohm-Zeichen

Beitrag von Mausebär » Dienstag 9. April 2019, 19:42

Bin jetzt auf dasselbe Problem gestoßen... UTF geht immer noch nicht, somit auch nicht das Ohm-Zeichen...
Kann das sein daß ich mir bei so einer Software das Ohm-Zeichen selber machen muß?
Nach my und anderen in der Elektronik benützten Buchstaben hab ich es jetzt gar nicht probiert...

Wenn ich die Windows Fonts öffne und das Ohm-Zeichen auswähle, kopiere und Einfügen will, kommt nur das Fragezeichen...

Oder gibt's mittlerweile eine Lösung?

Gruß
Wolfgang

Seidenspinner
Beiträge: 2
Registriert: Montag 28. März 2022, 12:29

Re: Ohm-Zeichen

Beitrag von Seidenspinner » Freitag 13. Mai 2022, 07:35

Ein Ω-Zeichen lässt sich unter Windows10 in sPlan relativ einfach mithelfe von [WIN] + [.] einfügen.
Einfach die Tastenkombination drücken und in dem Fester, welches sich dann öffnet, das Ω-Symbol anklicken.

abacom
Site Admin
Beiträge: 3774
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Ohm-Zeichen

Beitrag von abacom » Freitag 13. Mai 2022, 09:24

Ja, das geht aber erst ab sPlan 8.0, da die älteren sPlan-Versionen kein Unicode unterstützt haben.
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Thema: Schaltpläne zeichnen und bearbeiten“