Potential auf nächste Seite fortführen mit Querverweis

Wir bemühen uns Ihre Fragestellung zu beantworten.
Antworten
Servomaster
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 25. Januar 2024, 17:05

Potential auf nächste Seite fortführen mit Querverweis

Beitrag von Servomaster » Freitag 26. Januar 2024, 15:31

Ist es möglich bzw. wie stelle ich es an, einen Potentialabbruch den Querverweis der Weiterführung und beim Ziel die Bezugsquelle automatisch eintragen zu lassen?
Bin genau 48 Stunden besitzer von Splan 8 und kompletter Neuling damit. Erfahrungen mit Eplan, wscad und Treecad sind vohanden.

Hardy
Beiträge: 260
Registriert: Sonntag 13. September 2009, 10:19

Re: Potential auf nächste Seite fortführen mit Querverweis

Beitrag von Hardy » Montag 29. Januar 2024, 07:51

Servomaster hat geschrieben:
Freitag 26. Januar 2024, 15:31
Ist es möglich bzw. wie stelle ich es an, einen Potentialabbruch den Querverweis der Weiterführung und beim Ziel die Bezugsquelle automatisch eintragen zu lassen?
Bin genau 48 Stunden besitzer von Splan 8 und kompletter Neuling damit. Erfahrungen mit Eplan, wscad und Treecad sind vohanden.
Hallo Servomaster,

was genau willst Du bei den Verweisen angezeigt bekommen (z.B. Blattnummer, Spalten, Zeilen oder andere Texte)? Vieles lässt sich in diesem Zusammenhang mit Hilfe der Parent/Child-Funktion erreichen.
Mit freundlichen Grüßen
Hardy

Windows10 Home/V. 22H2
sPlan 8.0

Servomaster
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 25. Januar 2024, 17:05

Re: Potential auf nächste Seite fortführen mit Querverweis

Beitrag von Servomaster » Montag 29. Januar 2024, 10:47

Ja. Blattnummer und Spalte möchte ich zum besseren Auffinden beidseitig angezeigt bekommen.
Dann werde ich mir mal diese Parent/Child-Funktion anschauen.

Hardy
Beiträge: 260
Registriert: Sonntag 13. September 2009, 10:19

Re: Potential auf nächste Seite fortführen mit Querverweis

Beitrag von Hardy » Montag 29. Januar 2024, 12:38

Servomaster hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2024, 10:47
Ja. Blattnummer und Spalte möchte ich zum besseren Auffinden beidseitig angezeigt bekommen.
Dann werde ich mir mal diese Parent/Child-Funktion anschauen.
Dazu ist folgende Vorgehensweise möglich:
Ein Hinweis vorweg: Wenn von "Eigenschaften" die Rede ist, meine ich damit das Eigenschaften-Feld, welches man über den Eigenschaften-Button oben rechts über dem Arbeitsblatt aktivieren und auch deaktivieren kann.
  • Ein Textfeld (kein Mengentext) auf das Blatt ziehen, auf dem sich der Potentialabbruch befindet. Du kannst den vorgegebenen Text "Text" erst mal stehen lassen. Dann das markierte Textfeld über 'Bauteil' (in der Menüleiste) => 'Bauteil aus Markierung erstellen' als Bauteil erstellen. In den Eigenschaften des Bauteils dieses als Parent durch einen Klick auf "PARENT-Status zuweisen" deklarieren. Jetzt den Editor des Bauteils öffnen (der Button dazu befindet sich in dem Eigenschaftsfenster). Im Editor den Text "Text" im Textfeld durch "<BEZ>" ersetzen. Die Schriftgrößen der beiden Variablen [BEZ] und [WERT} noch auf einen ziemlich kleinen Wert einstellen und nahe beim Textfeld platzieren, damit später das Bauteil nicht so breit wird. Nun kann der Editor wieder geschlossen werden. In den Eigenschaften müssen noch beim 'Bezeichner:'' und beim Wert:' die Haken bei 'sichtbar" entfernt werden.
  • Als nächstes dieses Textfeld-Bauteil kopieren und auf das Blatt einfügen, auf dem das Potential weitergeführt werden soll. Den PARENT-Status des Bauteils in den Eigenschaften entfernen.
  • Jetzt das Textfeld-Bauteil auf dem zweiten Blatt markieren und in den Eigenschaften den Button "Verknüpfe mit Parent" anwählen. In dem sich nun öffnenden Kontextmenü das Blatt suchen, auf dem sich der Potentialabbruch befindet, dort mit der Maus auf das Parent-Textfeld gehen und darin das Textfeld anwählen.
  • Jetzt müssen in den beiden Textfeldern (Parent und Child) noch die Texteinträge angepasst werden. Zuvor noch der Hinweis, dass ich, da ich nicht weiß, mit welchem Zeichen die Blattnummer von der Spaltenbezeichnung getrennt werden soll, in meiner Version den Schrägstrich "/" verwende, der aber natürlich durch jedes andere Zeichen ersetzt werden kann.
    Zum Anpassen der Textfelder auf dem ersten Blatt (Parent) den Text "Text" in den Eigenschaften markieren und durch "<CHILD_PAGENO> / <CHILD_COLNUM>" ersetzen, sofern die Spalten nummeriert sind. Sind die Spalten mit Buchstaben gekennzeichnet muss statt "COLNUM" die Bezeichnung "COLCHAR" eingesetzt werden. Alternativ kannst Du auch über den Klick auf das Feld mit den drei Punkten rechts neben dem Textfeld für den Bezeichner gehen und in dem sich nun öffnenden Fenster den Button "Feste Variablen" anwählen. In der sich nun öffnenden Liste unter Parent/Child die entsprechenden Einträge von PAGENO und COLNUM bzw COLCHAR für den Child auswählen.
    In dem Textfeld-Bauteil (Child) auf dem zweiten Blatt muss die gleiche Textänderung vorgenommen werden, außer, dass jetzt die Werte vom Parent übernommen werden sollen. Dazu jetzt also "<PARENT_PAGENO>" und "<PARENT_COLNUM>" bzw. "<PARENT_COLCHAR>" einsetzen.
Mit freundlichen Grüßen
Hardy

Windows10 Home/V. 22H2
sPlan 8.0

Antworten

Zurück zu „SPLAN SOFTWARE Support“