Comet Datenlogger MS6D über COM Port (USB) anbinden

Antworten
vonp
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 17. November 2022, 16:23

Comet Datenlogger MS6D über COM Port (USB) anbinden

Beitrag von vonp » Freitag 18. November 2022, 09:33

Hallo,
ich möchte die Messdaten vom Datenlogger MS6D-Comet übers Profilab-Expert 4.0 visualisieren. Mein Rechner hat nur 2 USB Eingänge. Somit habe ich ein USB-Kabel an den COM-Port (Port4) angeschlossen, kriege aber keine Kommunikation (über PL4.0) mit dem Datenlogger her.
Über die MS-Konfigurationssoftware vom Hersteller Comet konnte ich bereits die Konfigurierung der Kanäle vornehmen und habe somit eine Verbindung zum Datenlogger.
Meine Frage: Wie kriege ich eine brauchbare Verbindung zum Datenlogger übers Profilabexpert 4.0 hin?
Mein Ansatz war den Baustein COM Byte lesen nehmen, konfigurieren, einen D/A Wandler nehmen, hierbei kriege ich nichts brauchbares...
Vielen Dank für euere Hilfe, lg Patrick

funkybaer
Beiträge: 425
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: Comet Datenlogger MS6D über COM Port (USB) anbinden

Beitrag von funkybaer » Mittwoch 23. November 2022, 22:16

Hallo

Ich nehme mal an das Du noch keine Erfahrung mit Profilap hast ?

Ich kenne Deinen Datenlogger nicht . Aber mal ein paar Denkanstöße:

Braucht der Datenlogger Befehle zum Auslesen?

Dann den Baustein Com String lesen nehmen und auf ein String Display geben . Auch wenn erst mal "bloß" Zeichen kommen weißte ob was reinkommt.

Dann kannste mit String Copy deinen String aufteilen je nachdem wieviel Kanäle du hast - jeden wieder mit einem String Display anzeigen.


So komm erst mal so weit dann haste den Anfang gemacht - dann kann man weitersehen

Gruß Gerhard

funkybaer
Beiträge: 425
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: Comet Datenlogger MS6D über COM Port (USB) anbinden

Beitrag von funkybaer » Montag 28. November 2022, 16:00

Ich freu mich immer wieder wenn man auf eine Anfrage antwortet - und dann kommt nix mehr .

Wunderbar ..........

vonp
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 17. November 2022, 16:23

Re: Comet Datenlogger MS6D über COM Port (USB) anbinden

Beitrag von vonp » Montag 28. November 2022, 16:29

Hi Gerhard,

in der Ruhe liegt die Kraft..

Habe den Datenlogger über einen Ethernet-Adapter an den USB-Port angebunden. Dem Datenlogger eine feste IP-Adresse zugewiesen und dieses nun über den Modbus/TCP, Baustein TCP-Hld Regs im Profilabexpert angebunden. Diesem habe ich die IP-Adresse vergeben und die Startadresse nach Hersteller DL vergeben (Hexadezimal in Dezimal umgerechnet). Nun die Kanäle auslesen und siehe da funktioniert einwandfrei.

Danke für deine Inputs, lg Patrick

abacom
Site Admin
Beiträge: 3849
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Comet Datenlogger MS6D über COM Port (USB) anbinden

Beitrag von abacom » Dienstag 29. November 2022, 14:26

So hat es sich also als Modbus-Gerät entpuppt.
https://www.cometsystem.com/products/si ... 6r#manuals
Registeradressen sind hier versteckt:
https://www.cometsystem.com/userfiles/d ... app-12.pdf
ABACOM support

vonp
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 17. November 2022, 16:23

Re: Comet Datenlogger MS6D über COM Port (USB) anbinden

Beitrag von vonp » Dienstag 29. November 2022, 14:54

Genau, nun habe ich lediglich noch eine Herausforderung. Ich kann keine negativen Messwerte mit dem Profiexpert auslesen (im Comet-DL werden diese auch negativ angezeigt), obwohl ich den Channel value als Integer auslese. Sobald ich in einen negativen Messbereich komme erhalte ich den Wert 65'535. Habt ihr eine Idee wieso?

abacom
Site Admin
Beiträge: 3849
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Comet Datenlogger MS6D über COM Port (USB) anbinden

Beitrag von abacom » Mittwoch 30. November 2022, 12:36

Vorzeichenbehaftete Werte stehen im Register in 2er-Komplement-Darstellung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Zweierkomplement

Sofern Sie den "Modbus-Client" verwenden: "Variablentyp" auf INT16 statt UINT16 einstellen.
viewtopic.php?f=54&t=3920
viewtopic.php?f=54&t=4276
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Thema Modbus“