IO Karten

Antworten
Alexander
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 15:24

IO Karten

Beitrag von Alexander » Sonntag 30. November 2014, 11:12

Hi,
welche IO Karten mit min. 32 IO Ports, von denen man mehrere Betreiben kann, könnt ihr empfehlen.
Es müssen qualitativ hochwertige Karten/Module sein.
Die Karten sollen Tore steuern und ich hätte keine Lust, das nachts Tore plötzlich selbsttätig auf fahren.
Hatten bis jetzt Velleman K8000, aber diese funktionieren ja ohne richtigen LPT Port und Win7 nicht wirklich.
Gruß
Alex

IKT
Beiträge: 526
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: IO Karten

Beitrag von IKT » Sonntag 30. November 2014, 13:24

Alexander hat geschrieben:welche IO Karten mit min. 32 IO Ports, von denen man mehrere Betreiben kann, könnt ihr empfehlen.
Es müssen qualitativ hochwertige Karten/Module sein.
Hatten bis jetzt Velleman K8000. -- Ein Wiederspruch in sich selbst! Velleman = Bastler-HW (siehe: Bedienungsanleitung!)
Begründung:
- Analog normale = 64 Stufen/Steps (6bit Präzision?)
- Analog hohe präz. = 256 Stufen/Steps (8bit Präzision?)
Der billigste Arduino hat 10bit (1024 Steps), auf den analogen Eingängen.


Wenn eine hohe Anzahl von IO's benötigt wird (>64), dann sollte in Richtung SPS gegangen werden (Kosten, aber auch "Programentlastung"). SPS steuert, PL-E macht die Visualisierung. Ist nur ein Überlegungs-Anstoss ...
Solche grösseren Projekte sollten "offen" angegangen werden, d.h. ohne "vorgefasste" Ideen/Lösungsansätze. Dies eröffnet neue, vielleicht auch bessere Wege, ein Problem "in den Griff" zu bekommen.
++++++
Gruss/regards IKT

hrathke
Beiträge: 156
Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 21:10

Re: IO Karten

Beitrag von hrathke » Sonntag 30. November 2014, 17:20

Hallo Alexander,

versuch es mal mit Modbus und Hardware von B&R, die läuft sehr stabil :-):

Controller: X20BC0087
DI/O : X20DI9371/2

Das Konfigurieren hab ich schon einmal beschrieben, einfach suchen...

Gruß
HR

Alexander
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 15:24

Re: IO Karten

Beitrag von Alexander » Montag 1. Dezember 2014, 12:59

Hi IKT,
erstmal danke für den Tip mit der SPS.
Leider werde ich aus dem Handbuch nicht so ganz schlau.
Preislich liegt die SPS in der Tat der gar nicht so schlecht.
Kann man die S7-1200 mit PLE nur Visualisieren oder auch steuern?
Sorry, hab auf dem Rechner kein PLE.
Gruß
Alex

IKT
Beiträge: 526
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: IO Karten

Beitrag von IKT » Montag 1. Dezember 2014, 14:19

Hallo Alexander,

von Siemens "kenne" ich nur die LOGO!'s. Mit kennen meine ich: habe die Dinger im praktischen Einsatz.
Steuern von PL-E aus geht natürlich auch, z.B. PL-E "bedient" einen digitalen/analogen Eingang, dies löst eine "Aktion" auf der SPS aus (diese "Aktion" muss logischerweise auf der SPS programmiert werden!). LOGO! kann direkt, oder indirekt angeschlossen werden.

Indirekt: hier ist allerdings dafür "etwas dazwischen" notwendig, welches die Signale von PL-E auf Harware "abbildet", d.h. umsetzt. Des Weiteren sind die notwendigen Signal-Pegel (Grösse des Signals in Volt) zu brücksichtigen (diese sind nicht notwendigerweise gleich gross).

Beispiel (digital/indirekt):
PL-E --> Aduino --> LOGO!
PL-E(RS232 über USB) --> Aduino(RS232 auf digitalen Ausgang) --> LOGO!(analogen Eingang) ??? dies ist KEIN Fehler (weiterlesen)
Scheint auf den ersten Blick unlogisch, aber:
Ausgang Arduino: 0 / 5 Volt ... Eingang LOGO! digital 0 / 12oder24 (Schalt-Schwelle ca. 7.5) Volt, diese Methode funktioniert also NICHT, aber:
LOGO!-Eingang analog kann eine solche (tiefe) Schaltschwelle auswerten ... (dies ist die von mir eingestetzte Methode, allerdings mit anderer Hardware, ich habe einen LabJack U12 dazwischen).

Natürlich können auch andere Signale benutzt werden, z.B. PWM, analog etc.
Dieses Beispiel ist dann nützlich, wenn eine direkte (USB/RS232) Verbindung NICHT gewünscht/gewollt ist. Andernfalls kann die LOGO! auch direkt (USB/RS232) an den PC angeschlossen werden.

Bei einer SPS ist dies je nach Verbindungs-Interfaces (z.B. Ethernet) viel weniger kompliziert. Da das Problem unterschiedlicher Pegel wegfällt.
++++++
Gruss/regards IKT

IKT
Beiträge: 526
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: IO Karten

Beitrag von IKT » Montag 1. Dezember 2014, 15:32

Ergänzung:
Die "NEUEN" LOGO!'s Ver. 7 und 8, kann man auch über Ethernet "einbinden".

Steuern mittels SPS (interaktion schematisch):
PL-E: nur das benötigte Minimum: Schalter, Taster etc. (virtuell, wenn keine HW) --> SPS
Hardware (alle erdenklichen Sensoren, Schalter etc.) --> SPS
SPS == HAUPTSTEUERUNG (die SPS soll's richten, max. Entlastung des PL-E Programs)
SPS --> Aktoren Ansteuerung: Ventile, Motoren, Heizungen, Licht etc.
SPS --> PL-E: VISUALISIERUNG (Anzeigen, Plots, Data-Recording etc.)
... [optional]
PL-E Logik (nur wenn die SPS diese nicht erbringen kann!) --> SPS (sog. Feedback-Schleife)
... [/optional]
++++++
Gruss/regards IKT

Alexander
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 15:24

Re: IO Karten

Beitrag von Alexander » Montag 1. Dezember 2014, 17:10

Hi,
ich benötige eigentlich nur DI und DO.
Diese werden an KNX UK/S angeschlossen um Tore zu fahren und die Stellung der Tore anzuzeigen.

maluprog
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 22. März 2012, 16:55

Re: IO Karten

Beitrag von maluprog » Montag 1. Dezember 2014, 17:56

Hallo,

Schau mal unter http://www.decision-computer.de/Produkt ... -oo16.html.
Habe diese selbst in Anwendung, funktionieren bestens und stabil. Diese haben zwar nur 16 DI / DO, jedoch div. Karten sind einsetzbar. Es gibt auch 32 Karten, jedoch getrennt DI / DO, siehe o.g. Link. Die entsprechenden .dll's für PL werden zur Verfügung gestellt.
Vielleicht hilft's.
**************
neTTe Grüsse
Manne

Antworten

Zurück zu „Elektrische Antriebe“