PWM Steuerung

Antworten
compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

PWM Steuerung

Beitrag von compander » Sonntag 12. Juni 2011, 11:47

Hallo Freunde.

Ich hätte Interesse an einer Knobelschaltung.
(Die dann später Hardware steuern soll. (zustandabhängige variable Stromsenke; ...von daher der eingezeichnete LPT-Port))

Aufgabenstellung:
- es gibt analoge Werte von 0 ... 1,6 (z.B. Volt). (in der Simulation und Praxis genügt eine Auflösung von 8 bit vollkommen)
PWM:
- im Bereich von 0 ... 1,5 soll das PWM-Tastverhältnis 0 (%) sein.
- im Bereich von 1,5 ... 1.6 soll das PWM-Signal von 0 bis 100 (%) linear ansteigen.

(günstig wäre es, wenn die Grenzen der analogen Werte einstellbar wären. (z.B. num. Eingabefeld)
......und damit dann recht universell einsetzbar)

################################################################################
kleiner Beispielnachtrag um ca. 16 Uhr:
im Anhang meine derzeitige Schaltung.
Diese erzeugt bei analogen Werten von 0 bis 99 ein entsprechendes PWM-Signal von 0...100 %.
Es fehlt prinzipiell noch der erwähnte (beliebige) Offset.
(............ab wann die PWM-Signalerzeugung beginnen soll)
Dies ist ein Beispiel. Es gilt die Aufgabenstellung.
################################################################################

Gruß von C :shock: mpander.
Dateianhänge
U1.prj
(7.2 KiB) 305-mal heruntergeladen

HCS
Beiträge: 177
Registriert: Montag 3. November 2008, 16:11
Kontaktdaten:

Re: PWM Steuerung

Beitrag von HCS » Montag 13. Juni 2011, 08:51

Servus Willi,

passt das so?

Gruß
Bernd
Dateianhänge
U1Bernd.prj
(11.18 KiB) 291-mal heruntergeladen

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: PWM Steuerung

Beitrag von compander » Montag 13. Juni 2011, 11:15

Hallo Bernd.

Ist ein bischen kompliziert gezeichnet. :? Habe eine Weile gebraucht, bis ich alles verstanden habe.
Werde es ein wenig umzeichnen. Ich glaube, man kann die Schaltung sogar noch vereinfachen.

Auf jeden Fall funktioniert alles genau so, wie definiert.
Dafür besten Dank !

Falls noch jemand eine Idee hat, dann bitte veröffentlichen.
Bei verschiedenen Lösungen kann man immer gut dazulernen.

Gruß vom C :shock: mpander.

tom_g
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 14:59

Re: PWM Steuerung

Beitrag von tom_g » Dienstag 14. Juni 2011, 16:00

Hoi Compander,

vielleicht so ?

Gruss Thomas
Dateianhänge
pwm_1.prj
(5.8 KiB) 283-mal heruntergeladen
Curiousity makes us progress !

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: PWM Steuerung

Beitrag von compander » Dienstag 14. Juni 2011, 17:51

Hallo Thomas.

Während in den Displays die Umsetzung der Definition einwandfrei funktioniert (analog zu extern),
ist es bei PWM zum Port (jedenfalls bei mir) nicht so. Vielleicht mache ich jedoch irgendeinen Fehler...
(ich habe (unter anderem) das Signal zusätzlich ´mal an einen Eingang des Y/t-Schreibers gehängt)

Allgemein freue ich mich über den Hinweis zu dem Limiter.
Das hat mich auf eine Idee gebracht.
Damit versuche ich gerne mal eine weitere/eigene Variante. Könnte relativ einfach ausfallen. (Hoffe ich jedenfalls)

Besten Dank für deinen Vorschlag !


@Abacom. Kann es sein, daß in der "Hilfe" zum Limiter zwei winziger Fehler vorhanden sind?
Im letztem Satz: "......andernfalls wir das Ausgangssignal unverändert an den Ausgang weitergegeben"
event. das Wort "Ausgangssignal" durch "Eingangssignal" zu ersetzen ist?
Event. das Wort "wir" durch durch einen weiteren Buchstaben zu ergänzen ist?

Herzlichen Gruß vom C :shock: mpander.

tom_g
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 14:59

Re: PWM Steuerung

Beitrag von tom_g » Dienstag 14. Juni 2011, 18:04

Hoi Compander,

ich habe eben mein Projekt noch auf einen Zweitrechner hochgeladen.
Hier funkioniert die Schaltung nicht nur nummerisch, auch der PWM tut.
Er sollte mit 5Hz arbeiten.

Was kannst Du denn auf dem Scope sehen ?
Ist der PWM im Zeitbereich denn sichtbar (ist bei mir der Fall).
Hast Du evt. die Simulationsrate niedrig eingestellt ?

Gruss Thomas
Curiousity makes us progress !

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: PWM Steuerung

Beitrag von compander » Dienstag 14. Juni 2011, 19:08

Hallo Thomas.

Habe nochmals neu die Schaltung mit dem Y/t-Schreiber ergänzt. Nun funktioniert der dig. PWM-Ausgang im Zeitfenster des Schreibers.
Vermute, ich habe irgendetwas falsch gemacht. Weiß leider nicht was. Sorry !
Anbei das geänderte Projekt. Und geänderte Frontplatte. Leider etwas hastig gemacht.

Gruß von C :shock: mpander.
Dateianhänge
pwm_1w.prj
(6.9 KiB) 281-mal heruntergeladen

tom_g
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 14:59

Re: PWM Steuerung

Beitrag von tom_g » Dienstag 14. Juni 2011, 20:25

Hi Compander,

Deine Version tut bei mir genauso gut. Habe gesehen, dass Du auf slow gestellt hast. Habe aber keine Ahnung, wieso es auf Anhieb beim Austausch des Projektes nicht funktioniert hat; vielleicht hats was mit den Voreinstellungen zu tun, evt. musst Du diese explizit neu setzen.

Hmm, nun, wichtig ist dieses Mal ja vor allem, dass Du die Frucht der Kreativität geniessen kannst...(hier geht es um den Lösungsansatzund nicht um die Form)

Ich mag es auch immer wieder gerne sehen, wie vielfältig und von welchen Lösungsansätzen aus mit ProfiLab zum selben Resultat führen kann; hierzu sind solche kleinen Aufgabenstellungen, wie die Deine, super geeignet.

Ich wünsche Dir viel Spass !

Viele Grüsse von Thomas
Curiousity makes us progress !

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: PWM Steuerung

Beitrag von compander » Dienstag 14. Juni 2011, 20:54

Hallo Thomas.

Danke für den Zuspruch.

Habe die von mir geänderte .prj runtergeladen.
Dabei fällt auf, daß beim ersten Start in deinem und meinem Schreiber nix dargestellt wird.
Ab dem zweitem Start ist alles OK.
Kann ich mir nicht erklären. Ist dies bei dir event. auch so?
Auch hat sich die Abtastzeit des Y/t-Schreibers auf 50 ms geändert. Bei der hochgeladener Datei waren es 10 ms.

(die einzige mögliche Erklärung ist, daß ich vor dem Hochladen noch Einiges geändert habe. Und dies dann in die Version eingefloßen ist.
Da ja das Häckchen "letze Einstellung merken" gesetzt ist. Ich bin mir jedoch ziemlich sicher, daß ich beim beenden "nicht speichern" gewählt habe. Nachvollziehen kann man dies hier jedoch nicht mehr)

Herzlichen Gruß von C :shock: mpander.

Antworten

Zurück zu „Elektrische Antriebe“