abacom-online.de

Das offizielle Elektronik-Software Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 23. November 2017, 02:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Samstag 28. Januar 2017, 20:38 
Offline

Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 21:10
Beiträge: 147
Hallo,

leider funktioniert bei mir das Leeren der Datei nicht. Vielleicht kann mir das jemand bestätigen? Datei ist im Anhang.

vielen Dank!
Gruß
HR


Dateianhänge:
write.prj [6.58 KiB]
56-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Samstag 28. Januar 2017, 23:14 
Offline

Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32
Beiträge: 465
Ja, korrekt, funktioniert nicht, wie in Handbuch beschrieben.

_________________
++++++
Gruss/regards IKT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Januar 2017, 10:50 
Offline

Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 21:10
Beiträge: 147
Hallo IKT,

vielen Dank für die Mühe!

@abacom: Gibt es von Ihrer Seite einen Tip was falsch läuft?

Danke!
Gruß
HR


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Montag 30. Januar 2017, 09:59 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3167
Bei mir funktioniert es. Ich habe die Datei allerdings auf meinem Desktop angelegt.

"C:\"-Root ist manchmal kritisch, weil manche Windows-Versionen Dateien und Ordner
hier als Eigentum betrachten und/oder die Dateien virtualisiert werden könnten.
Könnte auch an Ordner-Attributen liegen. Schwer zu sagen.
Daß die Datei nicht zeitgleich in einem Editor oder so geöffnet sein darf, versteht sich von selbst.

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Montag 30. Januar 2017, 10:34 
Offline

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 13:40
Beiträge: 61
Eventuell könnte ABACOM noch einen Blick auf die Löschfunktion werfen. Wird die Datei gelöscht und anschließend gelesen, hängt sich ProfiLab auf. Zumindest ist es so bei mir.

DANKE
schnee


Dateianhänge:
DateiLesen.JPG
DateiLesen.JPG [ 38.85 KiB | 2170-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Montag 30. Januar 2017, 14:37 
Offline

Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32
Beiträge: 465
Hallo,

das Problem liegt bei "Datei lese Linie" im Beispiel von: HR.
Dies entspricht in etwa:
abacom hat geschrieben:
Daß die Datei nicht zeitgleich in einem Editor oder so geöffnet sein darf, versteht sich von selbst.

_________________
++++++
Gruss/regards IKT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Montag 30. Januar 2017, 18:55 
Offline

Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32
Beiträge: 465
Hallo,

Workaround:
  • Datei zuerst kopieren, Execute --> .cmd starten (in: $$$temp.txt, oder sowas in der Art)
  • danach, die neu erstellte Kopie einlesen (Verzögerung einbauen: ca. 0.3 Sek.)
Datei Management, in PL-E ist, schlicht und einfach: bescheiden!

_________________
++++++
Gruss/regards IKT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Montag 30. Januar 2017, 19:09 
Offline

Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 21:10
Beiträge: 147
Hallo,

schon einmal vielen Dank für die Bemühungen.

Da abacom natürlich Recht hat, das nichts weiter geöffnet sein darf (dem ich natürlich zustimme), stellt sich die Frage, warum in die Datei geschrieben werden kann, aber nichts gelöscht (wenn Read Line verwendet wird).

Entfernt man Read Line aus dem Programm, kann in die Datei geschrieben und der Inhalt der Datei gelöscht werden. ABER: Nach dem Schreiben kann der Inhalt per Text Editor gelesen werden. Nach dem Löschen aber nicht, da kommt dann der Hinweis, das die Datei von einem anderen Programm verwendet wird - also wird die Datei nach dem Löschen nicht richtig geschlossen???

Schon sehr merkwürdig, das von 3 möglichen Datei Operationen, bei Verwendung von 2 Dateioperationen, sich diese auch noch gegenseitig behindern!?

Gruß
HR


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Montag 30. Januar 2017, 19:24 
Offline

Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32
Beiträge: 465
hrathke hat geschrieben:
also wird die Datei nach dem Löschen nicht richtig geschlossen???
Anscheinend wird die Datei permanent offen gehalten, bis Program Ende.

_________________
++++++
Gruss/regards IKT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Februar 2017, 10:17 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3167
1.) Mir ist nicht klar was obiges Projekt überhaupt bezwecken soll. Einerseits wird byteweise in eine Datei geschrieben und evtl. manuell geleert. Na gut.
Anderseits wird versucht "zeilenweises" aus der Datei zu lesen? Das setzt aber schon voraus, daß in der Datei auch "Zeilen"
(abgeschlossen mit Zeilenende 13h 10h) vorhanden sind, was hier scheinbar nicht der Fall ist.
2.) Es sollte in den Beiträgen deutlich zwischen "Löschen" und "Leeren" der Datei unterschieden werden. Sonst wird es schnell unverständlich.

Vielleicht kommen wir weiter, wenn klar ist, was das Projekt leisten soll...

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Februar 2017, 11:43 
Offline

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 13:40
Beiträge: 61
Hallo
zu den Fragen, sofern ich gemeint bin:
Die Datei enthält bei mir nur Bytes und nur eine Zeile ohne LF und wird der Einfachheit halber mit der Funktion "Datei-ReadLine" gelesen.
In der Anleitung zum Modul "Datei-Bytes schreiben" ist von leeren die Rede, soweit klar.

Vorteilhat wäre nur, wenn nach dem Leeren der Datei ein Lesezugriff über die Funktion "Datei-ReadLine" nicht zum Absturz von PL führen würde.

Gruß
schnee


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Februar 2017, 22:05 
Offline

Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 21:10
Beiträge: 147
Hallo abacom Support,

was soll das Programm leisten:

z.b. als Betriebsstundenzähler die Zwischenstände speichern (also einfach die h, min, sec hintereinander wegschreiben) und wie schon Schnee beschrieben hat, der Einfachheit halber mit Read Line wieder ausgelesen werden (und mit z.B. $part wieder getrennt werden), aber wenn das funktionieren würde - wie beschrieben - auch als universeller Dateispeicher für alles Mögliche an Werten...

Danke!
Gruß
HR


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 11:09 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3167
Hier drei verschiedene Möglichkeiten, die alle den gewünschten Zweck erfüllen...
Dateianhang:
FILE_RW.zip [203.51 KiB]
62-mal heruntergeladen

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 11:53 
Offline

Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Beiträge: 452
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck
Moin,
hatte da vor etlichen Jahren nicht mal jemand eine DLL für geschrieben, die das absturzsicher erledigte?

Mike


Zuletzt geändert von Mike D am Freitag 3. Februar 2017, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 11:58 
Offline

Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Beiträge: 452
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck
hier der archivierte Thread aus dem alten Forum
viewtopic.php?f=31&t=675&p=677&hilit=Betriebsstunden#p677

gucke nach expertprofi und kpaul

EDIT: Oh, sehe grade die ist im zip-file von abacom schon drin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 13:02 
Offline

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2011, 13:40
Beiträge: 61
Danke für die Lösungen, ich verwende jetzt den batch-Vorschlag, da dort auch Text möglich ist.

Gruß
schnee


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datei Bytes Schreiben
BeitragVerfasst: Freitag 3. Februar 2017, 18:37 
Offline

Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 21:10
Beiträge: 147
Hallo abacom,

vielen Dank für die Vorschläge - das mit der DLL funktioniert gut (verwende ich schon seit Jahren), aber ich wollte es eigentlich einmal komplett mit PL tun (eigentlich auch ohne Batch Datei).

Ich finde die Lösung mit dem MWR sehr schön :D (da hätte ich eigentlich auch selbst drauf kommen können, da ich diesen intensiv einsetze ... :roll: )

Gruß
HR


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de