Grundeinstellung Compilation

Antworten
abacom
Site Admin
Beiträge: 3312
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Grundeinstellung Compilation

Beitrag von abacom » Dienstag 14. Oktober 2008, 12:55

komoloko



Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bremen
Verfasst am: 02.06.2008 12:03 Titel: Grundeinstellung Compilation

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo!

Ist es eigentlich möglich, festzulegen, wohin ein Projekt Compiliert wird?

Es ist zwar nicht schlimm, aber auch nicht schön, bei jeder kleinen Änderung muß man beim Compilieren jedesmal den compilation_XXX Ordner neu eintippen... Wäre schön wenn man das voreinstellen könnte.

MfG Holger

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 03.06.2008 08:07 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Prinzipell wird ein neuer Ordner vorgeschlagen der parallel zur Projektdatei angelegt wird. Das erscheint uns sinnvoll.

Nach oben


komoloko



Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bremen
Verfasst am: 03.06.2008 10:09 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Ja aber es wäre schön, wenn man diesen Vorschlag nur einmal ändern müßte im Projekt und dann immer dorthin gespeichert wird.

Ist aber nur ne "kleine" Macke, könnte ja bei der nächsten Version geändert werden.

Wann kommt eigentlich PL 5?




Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 03.06.2008 21:04 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

"Immer dorthin" ist gar nicht gewollt. Kompiliert man dann nacheinander zwei verschiedene Projekte gibt das doch nur ein unnötiges Durcheinander. Die Vorgaben sind gewusst so gewählt.

Nach oben


komoloko



Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bremen
Verfasst am: 03.06.2008 21:45 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Ich glaube wir reden aneinander vorbei.

Beispiel:

Ich möchte die Schaltung versuch.prj compilieren, so wird immer der Ordner compilation_versuch im gleichen Pfad wie die Schaltung versuch.prj angelegt und die compilierte Schaltung dort abgelegt.

Da ich den Ordnernamen compilation_versuch aber etwas unglücklich finde, muß ich jedesmal im copilieren-Fenster meinen eigenen Ordnernamen angeben, oder ihn im nachhinein ändern.

Daher meine Frage ob man nicht Grundsätzlich einstellen kann, wie der Ordner genannt wird, und wo er abgespeichert wird. Da ich oft änderungen an meiner Schaltung vornehme (Laptop) und dann die Compilierte Schaltung im Auto brauche, wäre es schön wenn ich gleich auf dem USB Stick compilieren könnte. Würde mir das ständige ändern des Pfades ersparen.

MfG Holger

PS: Wenn man, so wie es jetzt eingestellt ist, die Schaltung versuch.prj öfter compiliert, wird es auch immer am gleichen Ort abgespeichert. Also könnte man die Grundeinstellung doch selbst bestimmen?!

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 04.06.2008 08:01 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Wie wäre es mit einem kleinen Batch-File auf der Basis des guten, alten XCOPY, das einem die Arbeit abnimmt?

http://www.lsg.musin.de/admin/terminals ... /xcopy.htm

Hat man XCOPY im Suchpfad seines Rechners ist das recht einfach:

Man lege eine Textdatei mit der Endung .bat an,
z.B. C:\CopyCompilation.bat

In die Batch schreibt man

Code:
@echo off
xcopy "C:\compilation_versuch" "U:\WunschOrdner" /E /Y /I


Wenn man es auf die Spitze treiben will kann man die Batch auch noch von ProfiLab aus aufrufen...
"PowerOnReset"->"Inverter"->"Programm starten"
Im Dialog von "Programm starten" trägt man dann das Batchfile ein, also "C:\CopyCompilation.bat"
Mit "Compilieren & Starten" wird nun das fertige Compilat automatisch in den WunschOrdner auf Laufwerk U:\ (z.B. USB-Stick) kopiert.
Bequemer geht´s nimmer!

Nach oben


komoloko



Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bremen
Verfasst am: 04.06.2008 10:44 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo!

Das ist ja genau das was ich gesucht habe. Vielen Dank. Manchmal ist es echt blöd wenn man erst mit Rechnern zu tun hatte, als DOS nur noch im Hintergrund lief. Wie einfach manches doch zu lösen ist...

Übrigens funktioniert das bei mir nur, wenn ich schreibe:

@echo off
xcopy.exe "d:\dokumente und einstel....

ohne die Endung .exe wird das nix. Aber so gehts super.

Das mit dem Anhängen in PL über Programm ausführen:
Da ich am Laptop von Datei - USB Stick und im Auto von USB Stick - Datei schreibe, und die laufende Anwendung im Auto sich quasi selbst überschreiben würde, klappt das nicht.

Aber ich hab mir je einen Destop-Icon gemacht und so gehts mit einem Doppelklick.

Vielen Dank, Holger

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 05.06.2008 08:03 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zitat:
Da ich am Laptop von Datei - USB Stick und im Auto von USB Stick - Datei schreibe, und die laufende Anwendung im Auto sich quasi selbst überschreiben würde, klappt das nicht.


Da die Batch weder auf dem Stick noch auf den Zielrechner vorhanden ist, KANN sich doch gar nichts selbst überschreiben? Der externe "Start"-Befehl wird von ProfiLab schlicht ignoriert, wenn die Batch nicht vorhanden ist. Hab´s probiert.

Nach oben


komoloko



Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bremen
Verfasst am: 05.06.2008 08:29 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Ich habe zwei Batch's gemacht:

Eins auf dem Programmier-Laptop, und eins im Auto.

Die Batch am Laptop zu automatisieren ist kein Problem, da bei nichtvorhandensein ignoriert wird.

Aber um den Vorgang im Auto zu automatisieren, müßte PL sich bei laufender Anwendung selbst überschreiben, und das geht nicht.
Die ProfiLap.exe läuft ja und der übergeordnete Ordner soll gelöscht und neu geschrieben werden, ich denk mal das kann nicht gut sein?!

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 09.06.2008 12:46 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Stimmt, ein laufende Anwendung lässt sich natürlich nicht überschreiben, aber dass hat ja auch nichts mehr mit ProfiLab zu tun.

Hier würde man vielleicht eine Batch schreiben, die

1.) die Anwendung abbricht (vgl. Windows TASKKILL.EXE)
2.) die neue Anwendung "installiert", also kopiert
3.) die Anwendung neu startet.

Wem´s gefällt
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Thema: Compiler“