Origin und Gruppen in Bibliotheken

Antworten
tarnsat
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 14. Juni 2013, 08:00

Origin und Gruppen in Bibliotheken

Beitrag von tarnsat » Dienstag 14. August 2018, 23:30

Es wurden folgende "Merkwürdigkeiten" festgestellt - die Frage ist nun sind es features oder Fehler.

Erstellt man ein Bauelement im Editor und zieht den Nullpunkt (roter Punkt) auf X=20mm Y=20mm und zentriert darauf das Bauelement und dessen Platzhalter für "Wert" und "Bez" und bildet dann aus allem eine Gruppe und speichert das so ab, dann passiert folgendes:

(1) Der gewählte Nullpunkt ist nach dem nächsten öffnen auf einem unrunden Wert, nur die Relationen untereinander scheinen noch zu stimmen, aber lassen sich schlecht nachrechnen und folglich dann auch schlecht reproduzieren.

(2) in der Vorschau im Hauptfenster ist die Ansicht um ein weißes Blankofeld 300mm+300mm als Hintergrund erweitert und die Ansicht des Bauteils selbst ist winzig. Anschließend gibt es haufenweis Schutzverletzungen und Abstürze.

(3) Beim Positionieren der Bauteile beziehen sich die Coursormarken nicht wie erwartet auf den gewählten Nullpunkt, sondern auf den Cursor, was in dem Falle eher kontraprodutiv ist, wenn man zum Beispiel 10 Bauteile in X aller 10mm waagerecht auf Y=100 ablegen will. Das scheitert weil der Bezug zum Cursor besteht, der irgendwo im Fangbereich des Bauteils liegt, also bei jeden Bauteil anders ist, je nachdem wo man es zuerst angefasst hat.

(4) Beim Verbinden der Bauteile gibt es Problem mit dem Fangbereich. Normalerweise gehört zu den Kontakten ein Label (Text) und ein Fangbereich (symbolischer Kreis) mit einer optischen Linie - analog wie bei den Leiterplattenprogrammen bei den das Lötpad und das dazugehörige Label nie übereinander liegen, weil sonst der Labeldruck die Leiterbahn isoliert und man nicht mehr drauf löten kann. Deswegen gibt es bei Label zwei Koordinaten, den Nullpunkt des Pads zu dem das Label gehört und der Labeltext, der abseits vom Kupfer plaziert wird. Genau so sollten auch die Kontakte der Schalter funktionieren, da nie der Leiterzug durch den Text gehen soll und die ankommende Leiterbahn nicht auf Textteile oder Gehäusesymbole verbinden sollte.

(5) Der Punkt wo das Bauteil symbolisch die ankommende oder abgehende Signalleitung hat, ist in der Regel abweichend vom Text des zughörigen Labels, so ist es bei fast allen CAD-Programmen, nicht aber in sPlan und weil das so ist merkt sPlan auch nicht wenn ein Lotpunkt und eine Leitung über Kreuz oder über Eck nicht verbunden sind.

abacom
Site Admin
Beiträge: 3419
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Origin und Gruppen in Bibliotheken

Beitrag von abacom » Mittwoch 15. August 2018, 13:15

Bitte Beispieldatei beifügen. Aktuelles Update installiert? Urlaubsbedingt können wir erst im September dazu Stellung nehmen.
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Thema: Bibliotheken, Bauteile und Symbole“