Tintenstrahldrucker-Einstellung

Antworten
hobbybastler
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 20. Mai 2012, 17:04

Tintenstrahldrucker-Einstellung

Beitrag von hobbybastler » Dienstag 18. März 2014, 12:22

Hallo liebe Leute!
Nachdem ich gestern mit einem netten Service-Menschen von Abakom telefonisch versucht habe, das Problem zu lösen, anschließend beim Canon-Tel-service deswegen vorstellig wurde, wende ich mich heute an die Praktiker: Meine gestrigen Versuche waren nämlich erfolglos.
Hatte bislang einen Canon-PIXMA 4000. Dieser hatte in der Auswahl der Papiermedien die FOLIE als Auswahl. Sowohl Folien von HP, als auch Billigfolien von PEARL erzielten damit -ohne weitere manuelle Zusatzeinstellungen- ein ausgezeichnetes schwarzes lichtundurchlässiges Folien-Layout (sowohl mit Orginalpatronen als auch mit refill).
Leider besitzen die jetzt eingesetzten Nachfolgedrucker iP7250 und MG 5350 keine Auswahlmöglichkeit für FOLIE. Mit den bislang ausprobierten Einstellungen (u.a. Druckqualität HOCH, Intensität: STARK, Kontrast STARK) habe ich sehr bescheidene Ergebnisse erzielt, welche auch durch zweifaches Bedrucken nicht wesentlich besser wurden.
Vielleicht hat irgendjemand von euch Erfahrungen mit diesen Druckern und deren optimalen Einstellungen bezügllich Layoutfolienherstellung?
Danke und Gruß aus dem Odenwald: Jürgen

bartonkel
Beiträge: 37
Registriert: Freitag 8. Mai 2009, 06:26

Re: Tintenstrahldrucker-Einstellung

Beitrag von bartonkel » Dienstag 18. März 2014, 19:11

... aber bitte, gerne:

... ob "Foto Glanzpapier" oder "Fotopapier Matt" spielt keine wirkliche Rolle, wichtig ist nur die Druckqualität auf "hoch" zu stellen und NICHT im Graustufenmodus zu drucken (damit werden die Ausdrucke zwar exakt schwarz und weiß, weil nur die schwarze Tinte benutzt wird, aber die Auflösung ist deutlich schlechter)...
... mit dem normalen Farb-misch-masch-mix-modus (egal in welcher Auflösung) bekommen die Ausdrucke auf normaler 0815-Overheadfolie (ich benutze meistens AVERY INKJET 2502) einen leichten Grünstich; aber das macht sich beim Belichten (Bungard Originalmaterial) nicht bemerkbar...

... und ohne hier Werbung für die (ganz ohne Frage schlimm überteuerten) Originaltinten zu machen -
ich habe damit mit Abstand die besten Erfahrungen gemacht (Leiterzugbreiten und -abstände von 0,2 mm sind hier ohne Probleme machbar).

schöne Grüße vom Bartonkel
Dateianhänge
Optionen.jpg
Optionen.jpg (33.97 KiB) 2094 mal betrachtet
Schnelleinrichtung.jpg
Schnelleinrichtung.jpg (39.38 KiB) 2095 mal betrachtet

hobbybastler
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 20. Mai 2012, 17:04

Re: Tintenstrahldrucker-Einstellung

Beitrag von hobbybastler » Donnerstag 3. April 2014, 15:32

Hallo Bartonkel! Besten Dank für deine Anleitung. Habe heute neues Bungard Platinenmaterial bei R. bestellt. Werde Deine Einstellungen ausprobieren und dann berichten.
Gruß aus dem herrlichen Odenwald: Jürgen


P.S.: (23° !! jetzt am 3. April). Da will man eigentlich keine Platinen ätzen, ich tu´s dennoch!

Antworten

Zurück zu „Thema: Import, Export und Drucken“