Hilfe bei Röhrenprojekt

Antworten
Headshotzombie
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 4. März 2011, 19:16

Hilfe bei Röhrenprojekt

Beitrag von Headshotzombie » Freitag 8. April 2011, 13:38

Hallo,

ich möchte erstmalig eine einseitige PCB für ein Röhrenprojekt entwerfen!
Allerdings möchte ich dennoch die Röhrenbestückung auf der Leiterseite vornehmen, damit die Röhren in voller Bauhöhe aus dem Chassis ragen. Das Ergebnis sind damit eigentlich 2 Bestückungsseiten, was mir den Entwurf momentan ziemlich erschwert!

Der Wechsel zu einer doppelseitigen, durchkontaktierten PCB erscheint mir, gemessen an meinen derzeitigen Voraussetzungen im Umgang mit SprintLayout als verfrüht, auch scheue ich die damit verbundenen höheren Kosten, da ich (noch) eine Firma damit beauftragen muss.

Wie gehe ich also im vorgenannten Fall vor, wenn ich zusätzlich zur eigentlichen Bestückungsseite mit den passiven Bauteilen, die Röhren auf die Leiterseite plazieren möchte?

Bin für alle Hinweise offen!

Ingo

eBernd
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 18:17

Re: Hilfe bei Röhrenprojekt

Beitrag von eBernd » Freitag 8. April 2011, 16:38

Hallo,

im Telegrammstil mit Bezug auf angehängtes Bild:

1. Röhrenfassung "normal" entwerfen (im Bild links: Umrisse auf B1 - rot und Lötaugen auf K2 - schwarz) und als Makro abspeichern.
2. Platinenentwurf: Die übrigen Bauteile "normal" - hier durch den einsamen Widerstand repräsentiert - plazieren.
3. Die Röhrenfassung(en) als Makro laden dabei zuvor alle drei Buttons unten rechts im Makrofenster aktivieren: "Durchkontaktiert", "Makro spiegeln"; "Seite wechseln"
(s. rechte Fassung im Bild).
4. Leiterbahnen "normal" auf K2 verlegen (s. Verbindung Widerstand - rechte Fassung.

Gruß, Bernd
Bsp-Nov.GIF
Bsp-Nov.GIF (9.28 KiB) 2626 mal betrachtet

Headshotzombie
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 4. März 2011, 19:16

Re: Hilfe bei Röhrenprojekt

Beitrag von Headshotzombie » Freitag 8. April 2011, 17:38

Hallo Bernd,
danke für die Mühe mit Deinem Tipp, werde mich am WE mal darüber hermachen!

Ingo

TSD
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 18:58

Re: Hilfe bei Röhrenprojekt

Beitrag von TSD » Freitag 8. April 2011, 20:43

Einfach eine einseitige Platine layouten und die Röhrensockel auf der Leiterbahnseite auflöten. Da sehe ich auch kein Problem. Wie EBernd schon dar gestellt hat, entsprechend die Sockelbelegung spiegelnund entsprechend in das Layout integrieren.

Alternativ gibt es noch die Möglichkeit mit zwei Platinen zu arbeiten, die jeweils ein einseitiges Layout haben und dann mit den Bottom Seiten zusammengefügt werden. Praktisch wie ein Sandwich, wobei die Leiterbahn-Seiten nach aussen zeigen und die Bohrungen entsprechend durch beide Platinen gesetzt werden. Dazu sollte man sehr dünnes Basismaterial wählen.

Warum Platinen nicht mal selbst herstellen ? Es gibt viele praktische Anleitungen, wie man im HobbyBereich Platinen selbst herstellen (ätzen) kann - und das mit sehr guten Ergebnissen und geringem Aufwand.



http://schulte-derne.org/Aetzen/Aetzen1.htm -> als Beispiel



Gruß,

TSD

Antworten

Zurück zu „Thema: Makros und Bauteile“