Backup Datei *.bak anders bezeichnen

Wir bemühen uns Ihre Fragestellung zu beantworten.
Antworten
Mausebär
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 18. Juni 2013, 04:57

Backup Datei *.bak anders bezeichnen

Beitrag von Mausebär » Dienstag 3. September 2013, 19:32

Habe festgestellt, daß sPlan (7.0) automatisch Sicherungen mit dem Suffix ".bak" erstellt.
Das halte ich für ungünstig, da andere Software auch .bak verwendet. Ich möchte daher die Backup-Datei mit einem anderen Suffix erstellen, z.B. ".bac" o.ä., die eindeutig als sPlan Backup Datei erkennbar ist.

Kann man das irgendwo einstellen? Schön wäre, wenn man das in der .ini Datei festlegen könnte...

abacom
Site Admin
Beiträge: 3250
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Backup Datei *.bak anders bezeichnen

Beitrag von abacom » Freitag 6. September 2013, 08:50

"(...) da andere Software auch .bak verwendet (...)"

Eben, da muss man doch nicht mit guten Gewohnheiten brechen.
ABACOM support

Mausebär
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 18. Juni 2013, 04:57

Re: Backup Datei *.bak anders bezeichnen

Beitrag von Mausebär » Dienstag 10. September 2013, 12:04

abacom hat geschrieben:"(...) da andere Software auch .bak verwendet (...)"

Eben, da muss man doch nicht mit guten Gewohnheiten brechen.
So wollte ich das nicht verstanden wissen, es stört mich halt da eine Fehlermeldung kommt, wenn man versucht, so eine Datei mit dem falschen Programm zu öffnen.
Ich wollte eher wissen wo ich es ändern kann. Es handelt sich nur um einen Buchstaben, der in der Software geändert werden müßte...

bigdie
Beiträge: 127
Registriert: Mittwoch 10. Dezember 2008, 21:51

Re: Backup Datei *.bak anders bezeichnen

Beitrag von bigdie » Dienstag 10. September 2013, 19:26

Versteh das Ganze nicht. Die Datei ist doch immer in dem Ordner, in welchem auch dein Projekt liegt. stört also keinen. Öffnen kannst du die Datei sowieso nicht durch anklicken. Um sie nutzen zu können, musst du die Endung in spl7 ändern. Ist also völlig egal wie du sie bezeichnest, wenn du sie anklickst, öffnet sich niemals ein Programm, das die Datei richtig darstellt. Wenn du die Datei nicht haben willst, dann schalte halt Autospeichern aus.

Mausebär
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 18. Juni 2013, 04:57

Re: Backup Datei *.bak anders bezeichnen

Beitrag von Mausebär » Donnerstag 17. Oktober 2013, 12:32

bigdie hat geschrieben:Versteh das Ganze nicht. Die Datei ist doch immer in dem Ordner, in welchem auch dein Projekt liegt. stört also keinen. Öffnen kannst du die Datei sowieso nicht durch anklicken. Um sie nutzen zu können, musst du die Endung in spl7 ändern. Ist also völlig egal wie du sie bezeichnest, wenn du sie anklickst, öffnet sich niemals ein Programm, das die Datei richtig darstellt. Wenn du die Datei nicht haben willst, dann schalte halt Autospeichern aus.
Hatte zuerst das aktuelle Projekt auf dem Desktop gespeichert, dort hatte ich auch div. Excel-dateien. Da war alles durcheinander. Aber die Idee ist gut, für jedes neue Projekt auch ein Verzeichnis anzulegen, dann ist eine Verwechslung eher unwahrscheinlich.

Vielen Dank,

Gruß
Wolfgang

bigdie
Beiträge: 127
Registriert: Mittwoch 10. Dezember 2008, 21:51

Re: Backup Datei *.bak anders bezeichnen

Beitrag von bigdie » Donnerstag 17. Oktober 2013, 16:11

Bei mir liegt im Ordner eines Projektes der Schaltplan, Platinenlayout, Datenblätter usw.
Dieser Ordner liegt im Ordner Projekte
Der Projektordner liegt im Ordner Google Drive. In letzterem liegen auch die Bibliotheken von S-Plan und die Makros von Sprint Layout.
Der Ordner synchronisiert sich automatisch mit Google Cloud Drive.
Das ganze hab ich einmal auf dem Laptop und ein 2.Mal am heimischen PC.
Dadurch hab ich auf beiden Geräten immer die aktuellste Version eines Projektes und auch die gleichen Bibliotheken mit Bauteilen.

Und wenn die NSA etwas von mir nachbaut, verklage ich sie wegen Urheberrechtsverletzung :evil:

RW2
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 23:20

Re: Backup Datei *.bak anders bezeichnen

Beitrag von RW2 » Donnerstag 17. Oktober 2013, 21:18

Die Frage bzw. Bitte von Mausebär ist doch gar nicht so unverständlich.
Bei SprintLayout wird .bak an die Endung lay6 angehängt (projektname.lay6.bak). So kann man direkt erkennen, von was für einem Programm die Backup-Datei stammt. Bei sPlan wird nur das spl7 durch bak ersetzt (projektname.bak). Hier sollte es doch genauso sein, also projektname.spl7.bak. Damit ist allen gedient und das wäre schön systematisch.
Bei mir haben sPlan- und SprintLayout-Dateien desselben Projekts auch gleichlautende Namen. Manchmal sogar noch weitere dazu gehörige Dateien (Excel, Word, Editor etc.). Da sollte die Programmart ausgedrückt in der Dateinamen-Erweiterung nicht einfach unter den Tisch fallen.

RW2

bigdie
Beiträge: 127
Registriert: Mittwoch 10. Dezember 2008, 21:51

Re: Backup Datei *.bak anders bezeichnen

Beitrag von bigdie » Donnerstag 17. Oktober 2013, 21:43

Ich finde die Funktion eigentlich ziemlich überflüssig so wie sie ist. Eigentlich könnte die Bak Datei immer automatisch wieder gelöscht werden, sobald ich das Projekt speichere. Genau genommen nützt die Datei doch nur für den Fall, das ich z.B. eine Stunde am Projekt arbeite und mir dann der Rechner abstürzt. Dann ist die Arbeit der letzten Stunde nicht verloren. Sobald ich das Programm beende oder zwichendurch den Speichern Button drücke ist sie eigentlich überflüssig und kann gelöscht werden. Ein dauerhaftes Backup auf dem Gleichen Datenträger ist eh sinnlos und einen anderen Pfad kann ich dafür nicht angeben.

Antworten

Zurück zu „SPLAN SOFTWARE Support“