Gerber Filenamen in Englisch?

Antworten
andrge
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 12:27

Gerber Filenamen in Englisch?

Beitrag von andrge » Samstag 23. April 2011, 09:08

Hallo ABACOM

mein Leiterplattenhersteller hat mir gesagt, dass er sich sehr schwer tut mit Gerberdaten die einen deutschen Titel haben, als Beispiel "Umriss". Ist das normal? Können die Dateinamen auch in Englisch ausgegeben werden?

Auch hat mein Hersteller mir geschrieben, dass alle Gerberdaten eine Kontur wie die "Umriss Datei" haben müssen. Was halten Sie von der Aussage?

Grüße
andrge

eBernd
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 18:17

Re: Gerber Filenamen in Englisch?

Beitrag von eBernd » Samstag 23. April 2011, 14:43

Hallo,
mein Leiterplattenhersteller hat mir gesagt, dass er sich sehr schwer tut mit Gerberdaten die einen deutschen Titel haben, als Beispiel "Umriss". Ist das normal? Können die Dateinamen auch in Englisch ausgegeben werden?
da ist mir nicht klar, ob der "Projekt-Name" (z. B. "Heizungsregler") oder die Identifikation wie z. B. Bestückungsdruck, Leiterbahnen oben, Leiterbahnen unten, Lötstoppmaske etc. gemeint ist.
Bei ersteren könnten Umlaute und das "ß" stören, beim zweiten wäre eine genaue Vereinbarung der Bezeichnungsweisen hilfreich.
Auch hat mein Hersteller mir geschrieben, dass alle Gerberdaten eine Kontur wie die "Umriss Datei" haben müssen. Was halten Sie von der Aussage?
Das ist nicht ungewöhnlich und läßt sich beim Gerber-Datenexport durch Anklicken von Option/Platinenumriss erfüllen.
BTW, mein Hersteller erwartet zusätzlich noch, daß ein Rand von 250 µm von der Platinenkontur frei von Kupfer bleibt...

Gruß, Bernd

andrge
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 12:27

Re: Gerber Filenamen in Englisch?

Beitrag von andrge » Donnerstag 28. April 2011, 05:54

Hallo Bernd,
eBernd hat geschrieben:da ist mir nicht klar, ob der "Projekt-Name" (z. B. "Heizungsregler") oder die Identifikation wie z. B. Bestückungsdruck, Leiterbahnen oben, Leiterbahnen unten, Lötstoppmaske etc. gemeint ist.
Bei ersteren könnten Umlaute und das "ß" stören, beim zweiten wäre eine genaue Vereinbarung der Bezeichnungsweisen hilfreich.
Er meint schon den Namen der einzelnen Layerdateien, wie "Umriss.GBR" oder "Bestueckung1.GBR"

eBernd hat geschrieben:Das ist nicht ungewöhnlich und läßt sich beim Gerber-Datenexport durch Anklicken von Option/Platinenumriss erfüllen.
Wird mit dem Häkchen nicht nur der Umriss, also die rechteckigen Abmessungen auf die einzelnen Layer übergeben oder wirklich die Daten der "Umriss.GBR" mit auf die einzelnen Layer übertragen?

Grüße
andrge

eBernd
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 18:17

Re: Gerber Filenamen in Englisch?

Beitrag von eBernd » Donnerstag 28. April 2011, 22:39

Hallo,

man sollte sowieso die Default-Namen, die Sprint für die Gerber-Dateien vorschlägt, durch eigene ersetzen, die das Projekt, die Version und die Art der Datei (Kupfer Silkscreen, Lötstopp ggf. inklusive der Seitenangabe) beinhalten, sonst findet man sich später nicht mehr zurecht. ;)
Dann kann man auch gleich den Hersteller fragen, wie er denn die Art der Datei gekennzeichnet haben will (in den Projektnamen wird er - bis auf international unübliche Buchstaben -ja nicht reinreden wollen, oder?).

Wenn man das Häkchen macht, wird der rechteckige Platinenumriß zusätzlich zu den anderen Daten angefügt.
Falls eine unregelmäßige Kontur für die Platine auf dem "U"-Layer gezeichnet wurde, muß diese in einer eigenen Umriß-Gerber-Datei geliefert werden. Dann ist auf jeden Fall Kommunkation mit dem Hersteller nötig (u. a. um dessen verwendeten Fräser-Maße zu wissen).

Man sollte sich auf jeden Fall die exportierten Gerber- und Excellon-Daten vor der Übergabe an den hersteller in einem (kostenlosen) Viewer ansehen. Das erspart Diskussionen und ein Aneinander-Vorbeireden mit dem Hersteller. Und oft auch Geld...
Ich verwende den GC-Previewer von GraphiCode (z. Zt. Version 19.x).

Gruß, Bernd

andrge
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 12:27

Re: Gerber Filenamen in Englisch?

Beitrag von andrge » Montag 9. Mai 2011, 16:29

Hallo Bernd

danke für deine Tipps. Zu deiner Aussage mit dem umbenennen habe ich die simple frage, wo kann ich die Gerberdateien in SprintLayout per default umstellen?
eBernd hat geschrieben:man sollte sowieso die Default-Namen, die Sprint für die Gerber-Dateien vorschlägt, durch eigene ersetzen, die das Projekt, die Version und die Art der Datei (Kupfer Silkscreen, Lötstopp ggf. inklusive der Seitenangabe) beinhalten, sonst findet man sich später nicht mehr zurecht. ;)
Dann kann man auch gleich den Hersteller fragen, wie er denn die Art der Datei gekennzeichnet haben will (in den Projektnamen wird er - bis auf international unübliche Buchstaben -ja nicht reinreden wollen, oder?).
Grüße
andrge

Antworten

Zurück zu „Thema: Gerberdateien“