Meilhaus RedLab 1608 FS

Antworten
tmm
Beiträge: 354
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Meilhaus RedLab 1608 FS

Beitrag von tmm » Samstag 8. August 2015, 07:22

Hallo Forum,

zum Messen von 8 Spannungen benutze ich ein RedLab 1608 FS, soweit funktioniert alles so, wie es sein soll.
Wenn ich das PL-Programm in dem der RedLab 1608 FS eingebunden ist laufen lasse (egal, ob in der Entwicklungsumgebung oder eine kompilierte Version) und dann ProfiLab ein 2. Mal starte, dann gibt das RedLab 1608 FS für ca. 2 Sekunden negative Werte aus, danach rappelt es sich auf, und gibt Werte wie vorher aus - nur einer der Kanäle bleibt bei -5 Volt stehen :roll:

Kann man dagegen was machen ?

PL läuft auf Win7, neuste PL Version

Gruß MM

IKT
Beiträge: 517
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Meilhaus RedLab 1608 FS

Beitrag von IKT » Montag 10. August 2015, 18:51

tmm hat geschrieben:... dann ProfiLab ein 2. Mal starte ...
Obiges ist ein bisschen ungenau, bitte mehr Details:
  • "leer" (ohne Projekt)
    das selbe Projekt (nochmals)
    anderes Projekt (ohne dieselbe HW)
    anderes Projekt (dieselbe HW)
Grundsätzlich ist von einem doppelten Zugriff auf HW abzuraten, es sei denn, dass der Hersteller "seinen" Treiber dafür ausgelegt hat (eindeutige Aussage, dass dies möglich ist!).
++++++
Gruss/regards IKT

tmm
Beiträge: 354
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: Meilhaus RedLab 1608 FS

Beitrag von tmm » Dienstag 11. August 2015, 06:02

Hallo IKT,

das Starten einer neuen (leeren) PL Sitzung reicht aus, um das Problem zu erzeugen. Die Werte brechen weg, kurze Zeit nachdem das PL Logo auf dem Bildschirm erscheint (bevor das leere Arbeitsblatt offen ist).

Gruß MM

IKT
Beiträge: 517
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Meilhaus RedLab 1608 FS

Beitrag von IKT » Dienstag 11. August 2015, 08:45

Hallo TMM,

2 x Simulation halte ich für einen schlechten Ansatz (es benützt dann, die gleiche HW-Ini. Datei = doppelter Zugriff).
1 x Kompiliert & 1 x Entwicklungsumgebung müsste "gehen", wenn sichergestellt ist, dass keinerlei Verbindung zwischen "den beiden" besteht, d.h. kompilierte Anwendung in einem eigenen "Pfad" liegt (wirklich als eigenständige Applikation läuft!).
Allerdings würde ich nach dem "ersten" Start der Entwicklungsumgebung sicherstellen, dass HW-Ini. "leer" ist (Konfiguration HW prüfen).
++++++
Gruss/regards IKT

tmm
Beiträge: 354
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: Meilhaus RedLab 1608 FS

Beitrag von tmm » Dienstag 11. August 2015, 12:00

Hallo IKT,

habe eben nochmal probiert,

kompiliertes PL Projekt liegt in einem eigenen Ordner, und läuft.
Wenn jetzt die PL Entwicklungsumgebung gestartet wird (leeres Blatt), dann kommt es zu dem Fehler.

Zuerst die Entwicklungsumgebung gestartet, dann das Kompilat, funktioniert - ist schon komisch !

Gruß MM

PS: was meint den Abacom (nach dem Urlaub) dazu ?

tmm
Beiträge: 354
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: Meilhaus RedLab 1608 FS

Beitrag von tmm » Montag 31. August 2015, 12:07

Hallo Abacom,

können sie irgendwie bei dem Problem mit dem RedLab1608 FS helfen ?

Ergänzung zu meinem letzten Versuch : wenn dann zuerst die leere Entwicklungsumgebung geschlossen wird, schmiert das Programm mit dem RedLab1608 FS ab.

Gruß MM

Antworten

Zurück zu „Geräte: Meilhaus“