PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Antworten
b2000
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 13:26

PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von b2000 » Freitag 15. Januar 2021, 14:37

Hallo,
habe kein Ergebnis beim Umschalten auf Output.
Hardware ist i. O. - Getestet mit instacal.
In PL funktionieren nur die Gruppen als Eingänge.
Die 4 PIOs an den Schraubklemmen lassen sich umschalten.
Im Datenblatt steht bei Konfiguration: 2 Ports mit 8 und 2 Ports mit 4 oder 3 Ports mit 8 ,
mehr nicht. In PLE gibt es nur 3 Ports mit 8. Wo muß noch was eigestellt werden?
Was bedeutet: Trigger source DIO 0 bis DIO 3 bei instacall?

Müllmann
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 10:53

Re: PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von Müllmann » Samstag 16. Januar 2021, 11:06

Zum Modul kann ich nicht viel sagen, aber in der Hilfe von Profilab steht:
Dieses Modul wird am USB betrieben. Für den Betrieb muss die Herstellersoftware "Universal Library" installiert sein, und das Gerät zunächst mit dem Programm "INSTACAL" konfiguriert werden. Dabei erhält es auch seine Geräte-Nr., die im Eigenschaftdialog angegeben werden muss.

Das Gerät besitzt acht analoge Eingänge (CH0..CH7; +/- 10V). Werden die Eingänge für Differenzmessungen benutzt, so reduzieren sich diese Kanäle auf vier. Ausserdem stehen drei digitale Ports (A,B,C) mit jeweils acht Bit zur Verfügung. Die Ports können im Eigenschaftendialog portweise auf EINGANG oder AUSGANG umgeschaltet werden. Ein weiterer Digitalport mit vier Bit kann bitweise auf EINGANG oder AUSGANG gesetzt werden. Dazu besitzt das Softwarebauteil vier Steuereingänge (DR0..DR3). Ein HIGH an diesen Eingängen programmiert den zugehörigen Anschluss als EINGANG (DI0..DI3), ein LOW setzt den entsprechenden Anschluss als AUSGANG (DO0..DO3) (Vorsicht!).

Zwei DA-Konverter erlauben die Ausgabe von Spannungen (0V..5V) über die Anschlüsse DA0 und DA1. CNT gibt den Zählerstand des Gerätes aus. Mit einem LOW am Anschluss /RES kann der Zähler auf Null zurückgestellt werden.

Die Abtastrate mit ProfiLab beträgt etwa 4-5 Messungen pro Sekunde.
Die 8bit-Ports müssen also im Eigenschaftendialog eingestellt werden der 4bit-Port über die 4 Steuereingänge DR0-DR3
Ich bin der Müllmann und räume nur auf.

b2000
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 13:26

Re: PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von b2000 » Samstag 16. Januar 2021, 13:38

Die 4 bit Ports lassen sich einzeln einstellen.
Die 8 bit Ports aber nicht.

Müllmann
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 10:53

Re: PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von Müllmann » Samstag 16. Januar 2021, 16:15

Woher nimmst du die Information, dass die 24 Signale (3 x 8bit-Ports) auch einzeln einstellbar sein müssten ?
Unabhängig davon steht in der Hilfe von Profilab, dass du die 3 x 8bit-Ports nur Portweise umstellen kannst.
Wenn der PDM1008 mehr kann, dann kannst du das nur mit der Software von Meilhaus einstellen.
Eventuell gibt es ja eine DLL von Meilhaus für Profilab ?
Ich bin der Müllmann und räume nur auf.

IKT
Beiträge: 561
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von IKT » Samstag 16. Januar 2021, 17:34

Müllmann hat geschrieben:
Samstag 16. Januar 2021, 16:15
Wenn der PDM1008 mehr kann, dann kannst du ...
nur diejenigen Funktionen, welche Abacom "übersetzt" hat, auch benutzen.
Welches heisst: nicht notwendigerweise alle (Meilhaus) Funktionen, sind auch in PL nutzbar.
Dies betrifft jegliche HW "Bibliothek, aka: DLL", also nicht nur diejenige von Meilhaus.
++++++
Gruss/regards IKT

Müllmann
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 10:53

Re: PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von Müllmann » Samstag 16. Januar 2021, 18:32

nur diejenigen Funktionen, welche Abacom "übersetzt" hat, auch benutzen.
Welches heisst: nicht notwendigerweise alle (Meilhaus) Funktionen, sind auch in PL nutzbar.
Dies betrifft jegliche HW "Bibliothek, aka: DLL", also nicht nur diejenige von Meilhaus.
Wie kommst du denn darauf ? Natürlich kann eine DLL mehr Funktionen haben,
als Profilab für Meilhaus vorgesehen hat. Habe selber schon DLL's erstellt,
für die es überhaupt keine Funktionen in Profilab gab.

Die Frage ist eher, ob Meilhaus eine Profilab-DLL erstellt hat für das PMD 1008.
Sowas selber schreiben ist natürlich nicht jedermanns Sache, aber laut
Anleitung von Meilhaus sind verschiedene Programmierbeispiele in C++, C#
oder Visual Basic vorhanden.
Ich bin der Müllmann und räume nur auf.

IKT
Beiträge: 561
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von IKT » Samstag 16. Januar 2021, 18:45

Müllmann hat geschrieben:
Samstag 16. Januar 2021, 18:32
Die Frage ist eher, ob Meilhaus eine Profilab-DLL erstellt hat für das PMD 1008.
Einfache Antwort: Nein.
DLL jedoch, für alle Meilhaus Geräte: Ja. (Welche dann, von PL angesprochen wird.)
Woher die Idee kommt?
Dein eigener Auszug aus der Betriebsanleitung: betreffend "Universal Library" + Erfahrung.
++++++
Gruss/regards IKT

Müllmann
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 10:53

Re: PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von Müllmann » Samstag 16. Januar 2021, 22:10

Einfache Antwort: Nein.
DLL jedoch, für alle Meilhaus Geräte: Ja. (Welche dann, von PL angesprochen wird.)
Woher die Idee kommt?
Dein eigener Auszug aus der Betriebsanleitung: betreffend "Universal Library" + Erfahrung.
Also lautet die Antwort:
1. Meilhaus hat keine Profilab-DLL erstellt
2. Meilhaus hat einer Universal Library, die von Profilab angesprochen wird
3. Scheint deine Erfahrung bei selbstgeschriebenen DLL's wohl nicht so hoch zu sein

Kennst du denn die Universal Library mit all ihren Funktionen und kannst sicher ausschließen,
dass es weitere Funktionen zu dem integrierten Hardwarebaustein gibt ?
Bei eigenen DLL's braucht man nicht zwingend eine Universal Library,
das kommt auf die C++ Beispiele an, die man sich im Detail mal anschauen müsste.
Alles in allem ist deine Aussage schon ziemlich voreingenommen,
nur leider nicht besonders hilfreich für den Ersteller.
Ich bin der Müllmann und räume nur auf.

IKT
Beiträge: 561
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von IKT » Samstag 16. Januar 2021, 22:38

Müllmann hat geschrieben:
Samstag 16. Januar 2021, 22:10
3. Scheint deine Erfahrung bei selbstgeschriebenen DLL's wohl nicht so hoch zu sein
Wie kommst Du denn auf dieses schmale Brettchen???
Habe wahrscheinlich mehr PL-DLL's geschrieben, wie manch anderer hier (dutzende).
++++++
Gruss/regards IKT

Müllmann
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 10:53

Re: PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von Müllmann » Sonntag 17. Januar 2021, 10:42

Wie kommst Du denn auf dieses schmale Brettchen???
Habe wahrscheinlich mehr PL-DLL's geschrieben, wie manch anderer hier (dutzende).
Ich habe hier kein Bestreben auf Selbstdarstellung, kann es nur nicht verstehen,
wieso jemand Möglichkeiten ausschließt, ohne Details zu kennen.

Während ich mehr Möglichkeiten nur in Aussicht gestellt habe,
behauptest du ohne Detailwissen, dass es sie nicht gibt.
Die Universal Library beinhaltet u.a. Funktionen zur Richtungsumschaltung,
wenn sie denn von der Hardware des PMD 1008 für alle E/A's unterstützt wird.
Allerdings werde ich jetzt für so ein uraltes und abgekündigtes Gerät keine DLL
als Beweis erstellen, da ich solche Geräte bei mir nicht im Einsatz habe.

Im Übrigen hast du allenfalls mehr DLL's als manche User geschrieben.

Um für den Ersteller vielleicht noch etwas Brauchbares zu schreiben:
Es sind maximal 28 Eingänge ohne Ausgänge oder umgekehrt nutzbar
Durch die 4 vorhandenen einzelnen Richtungssignale sowie die 8er-Gruppen
ergeben sich bereits zig Kombinationen für die gemischte Nutzung.
Wozu braucht man da noch weitere Splittungen ?
Ich bin der Müllmann und räume nur auf.

b2000
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 13:26

Re: PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von b2000 » Montag 18. Januar 2021, 12:01

Hallo,
der Fehler lag bei mir.
Habe die WIN 10 Pro 32 bit installiert, um mich endlich von WIN 7 zu verabschieden.
Musste 32 bit nehmen, weil Siemens S5 unter 64 bit nicht funktioniert.
Wollte natürlich die aktuellen Treiber von RedLab nehmen.
Die waren fälschlicher Weise für 64 bit.
Es funktionierte auch fast alles, außer das Umstellen der 3 IO Ports.
Habe PL4 auf einem WIN10 64 bit Rechner installiert. Es läuft.
Dann wieder auf einem 32 bit Rechner, aber mit der originalen RedLab CD.
Die Diskussion mit dem bitweisen Umschalten auf Eingang oder Ausgang hatte ich auch nur
für die 4 zusätzlichen Ports DIO 0 bis DIO 3 gemeint. War wohl nicht korrekt ausgedrückt.
Warum noch die "uralte PMD 1008"? Sie wird immer noch angeboten und war wohl das
beliebteste Mini Messlabor. Leider wird aktuell Alles schnell alt und muß unbedingt auf den Müll.
Für den Privaten Gebrauch muß man kein teures Modell für 500€ aufwärts betreiben.
Ich steuere meine Haustechnik schon 15 Jahre mit PL4 Pro.
Zur Sicherheit springt aber die "ururalte Siemens S5 ein. Kein Ausfall!
Rechner schon der dritte.

Vielen Dank für Eure Diskussion.

Müllmann
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 10:53

Re: PMD 1008 Port A, B, C Umschalten auf Output

Beitrag von Müllmann » Montag 18. Januar 2021, 22:07

Wenn es jetzt wie gewünscht funktioniert, ist es umso besser.

Interessant war bei der Recherche, dass es bei Profilab im
Ordner Beispiele/Hardware/Meilhaus so einige Varianten gibt,
die nicht nur mit dem Typ der Messbox zu tun hat.

Offensichtlich ist die Universal Library auch direkt in Profilab
eingebunden, so dass man wohl auch Spezialkonfigurationen
durchführen kann.

Da ist dann nicht mal eine DLL-Programmierung erforderlich
und eine Umschaltung einzelner Bits der 8bit Ports ist
eventuell auch möglich, kommt auf die eingesetzen Bausteine
der Hardware an, die ich aber nicht kenne.

Wenn das nicht gebraucht wird, ist der fertige PMD 1008 Baustein
natürlich die erste Wahl.

Gruß, Müllmann
Ich bin der Müllmann und räume nur auf.

Antworten

Zurück zu „Geräte: Meilhaus“