Seite 1 von 1

Velleman: Mit K8055 Frequenz messen?

Verfasst: Dienstag 3. März 2009, 08:38
von hawkeye
Guten Morgen zusammen,

seit gestern versuch ich erfolglos, mit meinem K8055 Frequenzen von Rechtecksignalen zu messen. Ich habe meinen Funktionsgenerator an I1 angeschlossen. Die Amplitude beträgt exakt 5 Volt, ich habe kein Offset. 0 bis 10 Hz gehen super gut, darüber nix mehr. Muß ich mich damt abfinden oder geht das irgendwie? Ich müßte bis 100Hz mindestens erfassen.
Ich hab mal nen Screenshot dazu gepackt, dann ist es einfacher.
Vielen Dank schonmal.
abacom.jpg
abacom.jpg (201.49 KiB) 6819 mal betrachtet

Re: Velleman K8055 Frequenz messen

Verfasst: Mittwoch 4. März 2009, 07:31
von funkybaer
Hallo

Hier die Daten:
digitale Eingänge (0= GND, 1= offen) (Test-Tasten auf der Platine)
2 analoge Eingänge mit Option für Dämpfung und Verstärkung (interner Test +5V vorgesehen)
8 digitale Ausgangsschalter mit offenem Kollektor (max. 50V/100mA) (LED-Anzeige auf der Platine)
2 analoge Ausgänge:
0 bis 5V, Ausgangswiderstand 1K5
PWM 0 bis 100% 'offener Kollektor'-Ausgang max. 100mA / 40V (LED-Anzeige auf der Platine)
allgemeine Konvertierungszeit: 20ms pro Befehl
Stromversorgung über USB: ungefähr 70mA
Diagnose-Software und DLL mitgeliefert
Abmessungen: 145 x 88 x 20mm

also 20 ms pro befehl, somit sind nicht mehr wie max 50 hz , eher weniger
(warscheinlich max 20 hz) drin

Gruss Gerhard

Re: Velleman K8055 Frequenz messen

Verfasst: Mittwoch 4. März 2009, 10:15
von abacom
ca. 12 Samples/Sek. mit ProfiLab - sorry.

Re: Velleman K8055 Frequenz messen

Verfasst: Dienstag 17. März 2009, 15:12
von Sensor_People
Hallo, ich hab den 8055 von Vellemann ebenfalls als Bastelversion (Bausatz) gekauft und bin ebenfalls ein wenig enttäuscht. (relativ langsam, eher für den Heimgebrauch geeignet)

Derzeit verwende ich den IO-Warrior 24/40, den IO_Warrior 56 wird zwar von Profilab unterstützt, jedoch nicht im vollen Umfang, leider, (das wäre eien kostengünstige Alternative) aber es gibt ja noch schnellere Anbindungen, z.B.: den UE9 von Meilhaus, (einzige Nachteile: relativ teuer und keien galv. Trennugn der digotalten EAs.)

gruß Thomas

Re: Velleman K8055 Frequenz messen

Verfasst: Dienstag 17. März 2009, 17:31
von abacom
LabJack U3 mit HARDWARE Countern.
http://www.meilhaus.de/index.php?id=26& ... 1db27ec786
Gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Re: Velleman K8055 Frequenz messen

Verfasst: Mittwoch 18. März 2009, 12:53
von GP Helli
Hallo und Servus aus Graz!
Für Frequenzen bis ca. 80 Hz verwende ich den "Zähler" - Eingang vom 8055.
(Wenn man mit Torzeiten von 10sec ;) leben kann.)
Je kürzer die Torzeit, je ungenauer das Ergebnis.

Re: Velleman K8055 Frequenz messen

Verfasst: Freitag 20. März 2009, 20:04
von GP Helli
Hallo und Servus aus Graz!
Es hat mir keine Ruhe gelassen...
Habe mit einem LM2907, 2 Widerständen und 2 Co´s eine kleine Schaltung gebaut.(Frequenz in Spannungs-Wandler)
Mit der Soundkarte und Audio wave getestet. Funktioniert recht gut zwischen 100 und 1000Hz. Bei tieferen Frequenzen müsste man noch etwas tüfteln :roll: bin bis 30Hz gekommen Soundkarte :?:
.
LM 2907.spl
(13.27 KiB) 319-mal heruntergeladen

Re: Velleman K8055 Frequenz messen

Verfasst: Donnerstag 31. Oktober 2013, 08:24
von abacom