Frequenzstabilität

Antworten
thomasm001
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 10:49

Frequenzstabilität

Beitrag von thomasm001 » Mittwoch 16. März 2011, 21:25

Hallo zusammen,

da bin ich mal wieder, habe inzwischen einiges geübt und mir dazu ein Velleman-Board
8061 gekauft. Hierbei habe ich folgendes festgestellt:

Ich habe eine PWM mit dem Pulsgenerator gebaut mit 20ms/Intervall also 50Hz,
aber wenn ich eine LED anschließe und das Tastverhältnis ändere wird Diese nicht
heller oder dunkler, sonder "flackert" nur irgendwie vor sich hin. Das Gleiche auch
auch Ausgang des Boards? Ich bekomme Frequenzstabilität nur bei sehr niedrigen
Frequenzen <20Hz, auch wenn ich nur eine LED an einen Generator hänge, erhalte
ich flackerndes Licht wenn ich über ca 20Hz gehe. Gibt es dafür eine Erklärung?
Danke vorab.

Gruß,
Thomas

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Frequenzstabilität

Beitrag von compander » Mittwoch 16. März 2011, 22:04

Hallo Thomas.

Die Karte ist ja an PLE4 angebunden.
Hast Du schon das Beispiel ausprobiert? (Beispiele/Hardware/Velleman/K8061.prj)
Da ist beim Pin "PWM" ein "Schieberegler" angeschloßen. Und sollte mit deiner Led funktionieren.

Mit der "Suche" findest Du mindesten 2 Lösungsvorschläge zum Thema Pulsgenerator.
Ansonsten wäre es gut, wenn Du deine bisherige Schaltung einmal vorstellst.

Herzlichen Gruß von C :shock: mpander.

thomasm001
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 10:49

Re: Frequenzstabilität

Beitrag von thomasm001 » Mittwoch 16. März 2011, 22:13

Hallo,

ja der PWM-Ausgang geht, der wird wohl auch von
dem Board-Prozessor selber realisiert, die Beispiele
schaue ich mir noch an. Zur Info, mein Speed steht auf
Fast mit 16,2 kHz. Aber auch wenn ich einfach nur
eine LED an den Signalgenerator hänge komme ich
kaum über 10 Hz ohne daß das Signal unsauber wird.
Ich habe es mit meinem Oszi angesehen, aber der
interne Oszi zeigt das gleiche, nur da erkennt man es
nicht so gut, es gibt Phasenverschiebungen und
Aussetzer wenn die Frequenz wie gesagt über 20 Hz
steigt.

Rest folgt

Gruß,
Thomas

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Frequenzstabilität

Beitrag von compander » Mittwoch 16. März 2011, 22:31

Hallo Thomas.

Nun verstehe (glaube) ich besser.
Du meinst nicht eine reale (Hardware-) Led, die Du an die Karte angeschloßen hast, sondern das PLE Bauteil in der Simulation.
Welches flackert.
Richtig?

Anbei eines der damaligen Beispiele zu dem Pulsgenerator.
Da flackert das Leuchtfeld bei hohen Frequenzen natürlich schon........

Gruß von C :shock: mpander.
Dateianhänge
IG2.prj
(1.65 KiB) 290-mal heruntergeladen

thomasm001
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 10:49

Re: Frequenzstabilität

Beitrag von thomasm001 » Mittwoch 16. März 2011, 23:11

Hallo,

ja korrekt die LED in der Simulation, aber die LED
in der realen Schaltung macht das gleiche?!
Anbei meine Schaltung:

Gruß,
Thomas
Dateianhänge
pwm_test.prj
(1.83 KiB) 254-mal heruntergeladen

thomasm001
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 10:49

Re: Frequenzstabilität

Beitrag von thomasm001 » Mittwoch 16. März 2011, 23:18

Hallo,

sorry hatte beim "verschönern" einen Fehler reingebaut:
Anbei die verbesserte Version.

Gruß,
Thomas
Dateianhänge
pwm_test.prj
(1.85 KiB) 262-mal heruntergeladen

abacom
Site Admin
Beiträge: 3428
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Frequenzstabilität

Beitrag von abacom » Donnerstag 17. März 2011, 09:47

Schnellere PWM muss per Hardware erzeugt werden. Wenn ich nicht irre, hat das Gerät zwei PWM-Ausgänge.
ABACOM support

thomasm001
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 10:49

Re: Frequenzstabilität

Beitrag von thomasm001 » Donnerstag 17. März 2011, 11:14

Hallo,

das Board hat einen PWM-Ausgang, aber eine Frage
noch für meine zukünftigen Projekte: Muß ich nun so
planen, daß ich so ungefähr oberhalb von 10-20 Hz mit
der Emulation an die Grenzen stoße und den "Rest" dann
doch über Hardwarelösungen realisiere muß?

Gruß,
Thomas

funkybaer
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: Frequenzstabilität

Beitrag von funkybaer » Donnerstag 17. März 2011, 11:46

Hallo Thomas

Alles was Zeitkritisch ist (Impulserzeugung etc ) ist in windows kritisch - fast nicht zu realisieren.
Du weist nie was Windows im Hintergrund macht - welche Interrups usw ablaufen.

Also am besten immer eine Hardware mit eigenständiger Inteligenz verwenden

Gruß Gerhard

Mike D
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: Frequenzstabilität

Beitrag von Mike D » Donnerstag 17. März 2011, 12:15

das liegt in diesem Fall aber daran dass das K8061 laut PL-Hardwareliste in PL nur eine Abtastrate von 40Hz hat.
Mit 40Hz an und ausschalten macht die beobachteten 20Hz.

Mike

funkybaer
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: Frequenzstabilität

Beitrag von funkybaer » Donnerstag 17. März 2011, 13:04

Hallo Mike

Das ist richtig - aber selbst an einer Hardware wie dem Com port direkt
haste einen Jitter drin .

Windows ist halt Windows ... :mrgreen: :lol:

Gruß Gerhard

Antworten

Zurück zu „Geräte: Velleman“