Peaktech 3315 an Profilab betreiben

Antworten
abacom
Site Admin
Beiträge: 3274
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Peaktech 3315 an Profilab betreiben

Beitrag von abacom » Dienstag 14. Oktober 2008, 13:09

Bfrchris



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin
Verfasst am: 27.06.2008 11:39 Titel: Peaktech 3315 an Profilab betreiben

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo
Ich habe mal eine kleine Frage an die Profis hier im Forum.
Ich habe das DMM Peaktech 3315 und möchte es mit Profilab 3.0 verbinden.
Ich habe es schon mehrfach Versucht das DMM einzubinden, aber es klappt nicht.
Das DMM hat seriell - und USB - Anschluß.
Es liegt leider keine DLL-Datei bei und kann nur mit der eigenen kleinen Software ausgelesen werden.
Ich möchte mir aber sehr viel mehr Dienstprogramme schreiben und damit arbeiten.

Kein mir hier einer Helfen oder Tips geben wie ich erfolgreich das DMM einbinde ?

Bin in diesen Fall ein Anfänger und wurde mich über eine Anleitung freuen.

Rechtherzlichen Dank in voraus für eure Mühe

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 30.06.2008 09:11 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Das Gerät wir leider nicht unterstützt. Eine Liste mit verwendbaren Geräten finden Sie hier.

http://www.abacom-online.de/html/hardware_de.pdf

Ohne Dokumentation der Schnittstelle vom Hersteller (die meistens fehlt), werden Sie das Gerät wohl kaum integrieren können.

Nach oben


Bfrchris



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin
Verfasst am: 30.06.2008 10:21 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo
Also bleibt mir nur übrig, das ich mir selber was programmiere.
Könnte man mir vielleicht Tips geben oder eine kleine Anleitung wie man an sowas rangeht ?
Was für Profilab-Bauteile könnte man versuchen um eine Verbindung herzustellen ?

Vielen Dank

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 30.06.2008 11:38 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Nochmals der Hinweis: Kennen Sie das PROTOKOLL des Gerätes!?
Andernfalls ist das Problem kaum zu lösen. Mit "Versuch und Irrtum" kommt man da wahrscheinlich nicht weiter.

Nach oben


Bfrchris



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin
Verfasst am: 06.07.2008 11:25 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo
Jetzt habe ich von Peaktech das Übertragungsprotokoll für das DMM 3315 U bekommen.
Ich versuche hier einmal die Daten reinzustellen und hoffe das ihr mir hier helfen könnt.
Über kleine Hilfestellung oder Anleitung währe ich euch sehr dankbar

PS:
Vielleicht könnte auch Abacom das Gerät in ihre Hardware aufnehmen ?

Übertragungsprotokoll:

Chip Cryustek ES51972Q

2400 Baud
7Bit
1 Stopbit
kein Paritätsbit

0xxxxxxxxxxxxx1
LSB MSB


0xxxxxxx1 0xxxxxxx1 0xxxxxxx1 0xxxxxxx1 0xxxxxxx1 0xxxxxxx1
Range Digit3 Digit2 Digit1 Digit0 funktion

0xxxxxxx1 0xxxxxxx1 0xxxxxxx1 0xxxxxxx1
status option1 option2 CR

0xxxxxxx1
LF

Funktion:
Code Mode
------------------------------------
0111011 Voltage
0111101 µA
0111001 mA
0111111 A
0110011 ohm
0110101 Continuity
0110001 Diode
0110010 Frequency/RPM
0110100 Temperatur
0111110 ADP 0
0111100 ADP 1
0111000 ADP 2
0111010 ADP 3

Range:
Code V mA µA Ohm Frequency RPM
0110000 340 mV 34mA 340µA 340 Ω 3.400 Khz 34 KRPM
0110001 3,4 V 340 mA 3400µA 3.4 KΩ 34.00 Khz 340.0 KRPM
0110010 34 V 34.00 KΩ 340 kHz 3.400 MRPM
0110011 340 V 340 KΩ 3.400 MHz 34.00 MRPM
0110100 3400 V 3.400 MΩ 34.00 MHz 340.0 MRPM
0110101 34.00 MΩ


Digit 0 - Digit 3:

Overloadanzeige OL 3400 gesendet

Digit Code

0 0110000
1 0110001
2 0110010
3 0110011
4 0110100
5 0110101
6 0110110
7 0110111
8 0111000
9 0111001

Status:

0 1 1 Judge Sign Batt OL
Bit 6 Bit 5 Bit4 Bit 3 Bit 2 Bit 1 Bit 0


Option 1:

0 1 1 0 0 0 VAHZ
Bit 6 Bit 5 Bit 4 Bit 3 Bit 2 Bit 1 Bit 0


Option 2:

0 1 1 DC AC Auto APO
Bit 6 Bit 5 Bit 4 Bit 3 Bit 2 Bit 1 Bit 0

Carrage Return:

CR Code: 0001101

Line Feed:

LF Code: 0001010

Nach oben


Bfrchris



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin
Verfasst am: 07.07.2008 17:32 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Danke für die schnelle Hilfe von Abacom
Werde mit den Beispiele ein bischen Spielen und schauen ob was kluges rauskommt.

Nach oben


Bfrchris



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin
Verfasst am: 22.07.2008 05:51 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Mal eine kleine Frage ?
Wie wandle ich den String für den Anzeigewert in ein analogen Wert um ?
Es sind 3 Strings, die dann zusammengelegt werden zu einen Anzeigestring.
Ich brauche den Analogwert zur weiteren Verarbeitung.

Nach oben


Mike D



Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 236

Verfasst am: 22.07.2008 08:05 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

$Value
mal die Hilfe zu den Stringfunktionen lesen!

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 22.07.2008 08:06 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Wenn es sich um einen "numerischen" String (wie z.B. "1,234") handelt, ist keine Typenumwandlung erforderlich. Die Umwandlung wird von ProfiLab automatisch vorgenommen, wenn ein $STRING-Ausgang an einen ANALOGEN (numerischen) Eingang angeschlossen wird.
(Siehe \Beispiele\Neue_Funktionen\Strings\Type_Conversion.prj)

Nach oben


Bfrchris



Anmeldungsdatum: 27.06.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin
Verfasst am: 22.07.2008 10:53 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Danke für die schnelle Hilfe

Manchmal sollte man auch die Hilfe im Programm nutzen und lesen
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Thema Multimeter“