Modbus RTU Client Problem

Antworten
sportster
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 4. März 2015, 12:49

Modbus RTU Client Problem

Beitrag von sportster » Mittwoch 4. März 2015, 16:34

Hallo zusammen,
ich bin seit heute neues Mitglied dieses Forums :-) und beschäftige mich seit ca. 2 Monaten mit Profilab 4.0.
Mein Projekt ist die Realisierung einer Haussteuerung unter Einbindung verschiedenster Hardware.
Visualisiert werden soll alles mit PL, weil es so schön einfach zu handhaben und zu konfigurieren ist (ich komme eher aus der Mechjanik-Ecke ;-)).

Nun zu meinem Projekt und zugleich zu meinem kleinen Problemchen:
Zuerst habe ich mich um die Visualisierung der Heizungsanlage gekümmert. Hier ist in der Wärmepumpe (Bartl ECO HSG) eine Steurerung von Danfoss (ECL300) verbaut. Diese habe ich mit einem Modbus RTU Modul (ECA71), ebenfalls von Danfoss ausgerüstet, um bequem an die Daten und an die steuerbaren Parameter zu kommen.
Zur Zeit läuft PL auf einem Laptop von HP mit XP Professional. Über einen USB/RS485 Wandler von Digitus ist die Danfoss Steuerung mit dem Laptop und PL verbunden. Die Dokumentation des Danfoss Modbus Moduls liegt mir vollständig vor.
Zum Auslesen der Werte habe ich den neuen Modbus Client aus PL verwendet. Im Moment lese ich nur Werte aus (Input und Holding Register: diverse Temperaturen, Zeitsteuerprogramm sowie Stati der Pumpen und Ventile etc.). (siehe beigefügte Screenshots 1 und 2).
Alle Funktionen wurden über die im neuen Modbus Client implementierte Testfunktion gecheckt. Bis hierhin war alles super.
Auch die Hinterlegung von Schema und Grundrissen, sowie die Plazierung der Anzeigen gelingt mit PL einfach und schnell.

Dann habe ich das Projekt gestartet und alle Werte wurden gezogen. Nach einigen Minuten erhalte ich die Fehlermeldung wie in Bild 3. Klicke ich "OK" erhalte ich die nächste Fehlermeldung, dann nochmal "OK" eine weitere.
Die Fehlermeldung kommt nach jedem Start innerhalb der ersten 5 min bis halbe Stunde. Ich habe alles schon probiert. Update von PL ist das letztte verfügbare.
Ich habe die Abfragen reduziert bis auf eine einzige, die Pausenzeiten/Wartezeiten verändert, Prüfsumme weggeklickt, uswusw... bin am Ende etwas ratlos und deshalb nun hier aufgeschlagen. Ähnliche Fehler finden sich leider nicht in den Weiten des Forums.

Vielleicht kann ja hier trotzdem jemand etwas zu diesem Phänomen sagen oder weiß einen Rat. Wäre super, wenn ich das Problem mit eurer Hilfe lösen könnte.
Fast hätte ich es vergessen: Testweise habe ich zwei, drei Werte mal mit den "alten" Modbusfunktionen ausgelesen. Hier läuft alles stabil, auch über Stunden und Tage gab es keine Fehlermeldungen. Jedoch finde ich den neuen Modbus Client wesentlich bequemer in der Konfiguration, außerdem ist es dort leicht, auch negative Werte sicher und simpel über die Auswahl des richtigen Variablentyps lesen zu können.

Vielen Dank vorab für eure Hilfe :-) und LG
Dieter
Dateianhänge
Heizungsschema_Fehler1.PNG
Diese Fehlermeldung bringt mich zur Verzweiflung ...
Heizungsschema_Fehler1.PNG (87.46 KiB) 3519 mal betrachtet
Heizungsschema_noch ohne Fehler.PNG
Hier das gestatrtete Projekt mit allen Werten im Fließbild der Heizung...alles noch i. O.
Heizungsschema_noch ohne Fehler.PNG (93.32 KiB) 3527 mal betrachtet
Modbus Client.PNG
Hier sieht man den neuen PL Modbus Client mit der Konfig für einen Parameter
Modbus Client.PNG (113 KiB) 3530 mal betrachtet

abacom
Site Admin
Beiträge: 3372
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Modbus RTU Client Problem

Beitrag von abacom » Donnerstag 5. März 2015, 10:01

Einem solchen Fehler auf die Schliche zu kommen ist recht schwierig.
Hier hilft es vermutlich nur das Projekt systematisch zurück zu bauen,
um genau festzustellen welche Komponente oder welcher Request das
Problem verursacht.
ABACOM support

sportster
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 4. März 2015, 12:49

Re: Modbus RTU Client Problem

Beitrag von sportster » Donnerstag 5. März 2015, 18:44

Hallo abacom,

danke für die schnelle Antwort.
Habe jetzt alle Werte nochmal komplett jeweils einzeln abgefragt. Es kommt früher oder später immer wieder diese Meldung. Ich kann es also nicht an einer einzelnen Abfrage oder Komponente festmachen ....
Das witzige ist: Wenn die Meldung kommt läuft PL im Hintergrund weiter :o
Also ich denke, da es bei den alten Modbus Komponenten nicht auftritt, dass es irgendwo noch einen Bug in dem neuen Modbus Client geben muss.
In dem Popup Fenster steht ja auch, dass es ein Fehler in der Profilab .exe gibt.

Wäre schade, wenn dieses Problemchen nicht gelöst werden könnte. Die Heizungssteuerung mit den alten Komponenten aufzubauen ist ein Krampf, sorry. :oops:

LG
Dieter

Mike D
Beiträge: 513
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: Modbus RTU Client Problem

Beitrag von Mike D » Freitag 6. März 2015, 09:21

Hallo Dieter,
läuft PL in fast oder slow?
Wie ist die Auslastung des PC?
Schon auf einem andern PC mit neuerem Win probiert?

Mike

sportster
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 4. März 2015, 12:49

Re: Modbus RTU Client Problem

Beitrag von sportster » Freitag 6. März 2015, 11:06

Hallo Mike,

das Projekt lief bis dato immer auf slow.
Alles mal auf einem anderen PC mit neuerem BS aufzuspielen ist mir heute nacht auch mal in den Sinn gekommen. :)
Geplant war, das Projekt auf dem XP Notebook komplett zu projektieren und dann auf einem Mini PC (z. B. Shuttle Slim PC mit Celeron)
compiliert laufen zu lassen. Betriebssystem dann WIN 7 oder 8.1, da habe ich mich noch nicht entschieden.
Bin zur Zeit dabei alles nochmal mit laaaaangen Abfragezeiten und slow/fast betrieb durchzuspielen.
Dabei lasse ich die clk auf einem Takt von 30 sec abfragen. Die Modbus Register bekommen jeweils 3 Sekunden Zeit
für ihre Antwort und nach jedem Request zusätzlich 2 Sekunden zum Durchschnaufen :D Es wird für den Test nur ein einziges Register abgefragt!

Mal sehen was da herauskommt....ich berichte..

Erstmal Danke für eure Tips.

LG

Dieter

abacom
Site Admin
Beiträge: 3372
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Modbus RTU Client Problem

Beitrag von abacom » Freitag 6. März 2015, 12:38

Es muss nicht zwangsläufig am Modbus-Client liegen.
Bisher ist nichts derartiges bekannt und bei keinem Test aufgetreten.
Bitte das Projekt auch einmal anderweitig (Komponenten/Bitmaps, ...) "abspecken".
ABACOM support

sportster
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 4. März 2015, 12:49

Re: Modbus RTU Client Problem

Beitrag von sportster » Montag 9. März 2015, 09:08

Guten Morgen,

aaalso: Seit ich am Freitag, im Rahmen der diversen Testszenairen, das Projekt auf "Fast" umgestellt habe gab es keine Fehlermeldungen mehr.
Ich weiß zwar nicht, warum es so ist (vielleicht hat ja hier jemenad eine Therie oder gar handfestes Wissen dazu), aber es läuft!

Vielen Dank für eure Ratschläge und Hilfen.
Sicher werde ich hier und da auch nochmal eine Frage haben, wenn ich tiefer ins PL einsteige.

VG

Dieter

Antworten

Zurück zu „Thema Modbus“