ModbusTCP-Kommunikation zwischen ProfiLab und einer Siemens S71500

Antworten
Geisti
Beiträge: 2
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 10:57

ModbusTCP-Kommunikation zwischen ProfiLab und einer Siemens S71500

Beitrag von Geisti » Montag 3. Juni 2019, 14:30

Hallo zusammen,

ich bin neu bei dem Thema ModbusTCP mit ProfiLab => Kommunikation zwischen ProfiLab 4.0 mit einer Siemens S71515-2PN.
Hat dieses schon mal jemand von euch erstellen müssen, sowohl auf der ProfiLab-Seite und auch auf der TIA Portal-Seite.

Momentan habe ich mir hier etwas das Forum mit den entsprechenden Beiträgen durchgelesen und auch das Siemens BeipielProjekt bei ProfiLab gefunden.

Da ich Lesen und Schreiben muss würde ich auf ProfiLab-Seite den Baustein "Modbus Client" nutzen jedoch stellt sich dann die Frage was auf der Siemens TIA Portal benutzt werden muss MB_CLIENT ODER MB_SERVER, MB_RED_CLIENT ODER MB_RED_SERVER.

=> wenn ich den "Modbus Client Baustein verwende ist das doch ein SLAVE oder?

Gruß
Geisti

PS: ich hoffe ihr könnt mir helfen... ;)

Müllmann
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 10:53

Re: ModbusTCP-Kommunikation zwischen ProfiLab und einer Siemens S71500

Beitrag von Müllmann » Montag 3. Juni 2019, 18:35

Hallo Geisti,

bei der S7-1515 kann ich dir leider nicht im Detail helfen, da kann ich nur auf das Siemens Forum verweisen.
Ich habe mir für eine Siemens Logo8 eine Statusanzeige in Profilab erstellt, siehe Anhang.
Den Modbus Client von Profilab kann ich dir allerdings nicht empfehlen, der lahmt ohne Ende.
Es gibt aber genügend Modbus-Bausteine, die man einzeln oder im Verbund nutzen kann.
Inwieweit die angehängte Implementierungstabelle der Logo auf die S7-1515 übertragbar ist,
weiß ich nicht genau. Was ich dir aber genau sagen kann, sind folgende Zusammenhänge:
1. Modbus Client = Master, er bestimmt den Datenverkehr und sollte in Profilab genutzt werden
2. Modbus Server = Slave, er stellt alle Daten auf Abruf zur Verfügung und sollte in der SPS genutzt werden
In meinem Statusprogramm musste ich in Profilab nur die IP-Adresse der Logo eingeben.
In der Logo musste ich nur einen Modbus Server aktivieren, wenn ich alle Anfragen annehme
oder zusätzlich noch die IP-Adresse des PC's, wo Profilab drauf läuft.

Bei weiteren Fragen einfach melden.

Gruß, Müllmann
Dateianhänge
Modbus Implementierungstabelle.pdf
(32.08 KiB) 68-mal heruntergeladen
Logostatus.prj
(92.39 KiB) 62-mal heruntergeladen
Ich bin der Müllmann und räume nur auf.

abacom
Site Admin
Beiträge: 3360
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: ModbusTCP-Kommunikation zwischen ProfiLab und einer Siemens S71500

Beitrag von abacom » Dienstag 4. Juni 2019, 08:28

1. Terminologie:
Client = MASTER (Der KUNDE ist der KÖNIG; in diesem Fall der ProfiLab-Modbus-Client)
Server = SLAVE (...der "Dienstleister"; meist ein (ihr) Gerät, SPS, Computer, "Webseite", etc.)

2. Das Gegenstück zum (ProfiLab-)Client muss also ein Server (Slave) sein.
ABACOM support

Geisti
Beiträge: 2
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 10:57

Re: ModbusTCP-Kommunikation zwischen ProfiLab und einer Siemens S71500

Beitrag von Geisti » Dienstag 4. Juni 2019, 09:25

Hallo Müllmann,

danke für die Hilfe ich werde das mal probieren.

Das ist echt schwieriger wie angenommen.. ;)

Mal sehen was auf der Siemensseite noch anfällt bis der 1. Wert übergeben wird.

Gruß
Daniel

Müllmann
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 10:53

Re: ModbusTCP-Kommunikation zwischen ProfiLab und einer Siemens S71500

Beitrag von Müllmann » Dienstag 4. Juni 2019, 16:08

Aller Anfang ist schwer, ich habe auch erst rumgebastelt, bis es funktioniert hat.

Schau mal im folgende Link nach https://support.industry.siemens.com/cs ... 0&lc=de-WW

Das Profilab-Beispiel sollte dir in erster Linie die verschiedenen Funktionscodes von Modbus zeigen und wie man sie quasi kaskadiert und nicht einfach nur parallel sendet. Das Ende von "Busy" startet immer den nächsten Baustein, zur Not kann man noch eine Verzögerung zwischen setzen, falls sich die SPS beschwert. Bei mir werden die Daten nur gelesen, deshalb geht das einfach zyklisch. Wenn du auch schreiben musst, brauchst du einen Plan, wie du Lesen und Schreiben aufeinander abstimmst. Ich weiß nicht, was passiert, wenn sich die Datenpakete in die Quere kommen. No risk no fun ?

Viel Spass beim Probieren, Müllmann
Ich bin der Müllmann und räume nur auf.

Antworten

Zurück zu „Thema Modbus“