COM Übertragung 16bit

Antworten
oats
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 16:34
Wohnort: LKR Passau / Niederbayern

COM Übertragung 16bit

Beitrag von oats » Freitag 5. Dezember 2008, 17:57

Hallo Forumsmitglieder

Brauche wieder mal dringend Hilfe !!

Hab mich nun erstmals an die COM gewagt und mit einem
hochintelligenten Haushaltsgerät ( Kühlschrank mit PIC Controller )
zumindest schon mal Kontakt aufgenommen.
D.h. nach Ansprechen der Adressen kommt auch was sinnvolles
zurück ( z.B. ob die Tür zu ist oder der Heizer für den Absorber
gerade werkelt ).
Nun gibt es in dem Ding auch zwei Thermofühler und es gilt hier
16 bit Werte auszulesen.
Mit 8 bit habe ich ja kein Problem und den DA-Wandler kann man
auch mit 16 bit haben.
Aber wie bringe ich die 16 bit mit einer Adressabfrage des PIC raus
um daraus einen Analogwert zu erhalten ?
Für die gesamte Übertragung habe immer ein Zeitfenster
von ca. 150ms zur Verfügung. Dann ist die COM kurzzeitig intern beschäftigt.

Wäre für einen Tipp sehr dankbar !!

Vielleicht hat ja auch schon mal mit den Tücken der seriellen Datenabfrage
gekämpft ?
Ich muss hier so ca. 15 Parameter auslesen und die Zustände
möglichst zeitnah auf einer Frontplatte darstellen.
Problem dabei ist dass die Anzeige nur für das Auslesen einer PIC Adresse funzt.
Mache ich mehr, kommt der Lichtorgeleffekt.
Hab schon überlegt mehrere Unterprogramme für jede Abfrage zu machen
.....aber das kann es auch nicht sein.


besten Dank für hilfreiche Denkanstösse und eine schöne Weihnachtszeit

Gruß oats

altenmuenster
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 29. November 2008, 20:10

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von altenmuenster » Sonntag 7. Dezember 2008, 23:57

Habe gerade ein ähnliches Problem u. folgende Idee (siehe Dateianhang),
aber noch nicht ausprobiert!

Wenn's klappt oder Änderungen nötig sind, bitte melden.

Gruß altenmuenster
Dateianhänge
COMTIP.prj
(8.59 KiB) 236-mal heruntergeladen

elec-con
Beiträge: 5
Registriert: Montag 8. Dezember 2008, 10:05

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von elec-con » Montag 8. Dezember 2008, 10:10

Hallo altenmuenster,

Danke für die Rückantwort und den Versuch der
Hilfestellung!
Leider kann ich das prj nicht öffnen.
Es kommt immer die Fehlermeldung
" ungültiger Eigenschaftswert " .
Mache ich da was falsch ?

Gruß oats

kpaul
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:04

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von kpaul » Montag 8. Dezember 2008, 10:22

Hallo,
du mußt das Update vom 17.11.08 installieren dann gehts.
Damit gespeicherte Projekte können die Meldung
" ungültiger Eigenschaftswert " auslösen wenn sie mit älteren Versionen geöffnet werden.

kpaul

altenmuenster
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 29. November 2008, 20:10

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von altenmuenster » Montag 8. Dezember 2008, 13:30

Hallo, habe die Datei von gestern aufgesplittet in 2 Macros,
muss sie aber als 2 prj-Dateien senden, weil beim Senden
von .mac Dateien gemeckert wird ! Vielleicht muss im
zweiten Macro noch das interne Busy-Signal invertiert
werden ?!?

mfg altenmuenster
Dateianhänge
COMTIPmac2.prj
evtl. Busy invertieren
(6.08 KiB) 177-mal heruntergeladen
COMTIPmac1.prj
(2.77 KiB) 194-mal heruntergeladen

elec-con
Beiträge: 5
Registriert: Montag 8. Dezember 2008, 10:05

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von elec-con » Montag 8. Dezember 2008, 21:04

Danke Euch sehr für die Hilfe !!

Werde mir morgen den Update gleich downloaden
und auch die gesplitteten Files von altenmuenster ( Danke !! ).
Die Sache ist wirklich nicht so einfach, weil die
Temperaturregelung für Lagerung von Serum sehr
genau sein muss.
Weitere Reaktion meinerseits kann noch ein paar Tage
dauern...
Ich muss es erst probieren bevor ich als PLE Neuling meinen Senf
dazugeben kann.

Gruß oats

( Dank an kpaul und altenmuenster ! )

abacom
Site Admin
Beiträge: 3302
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von abacom » Dienstag 9. Dezember 2008, 09:25

...weil beim Senden von .mac Dateien gemeckert wird...
Sorry, *.mak ist nun möglich.
ABACOM support

altenmuenster
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 29. November 2008, 20:10

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von altenmuenster » Mittwoch 10. Dezember 2008, 00:50

Danke für die schnelle Reaktion wegen *.mak

elec-con
Beiträge: 5
Registriert: Montag 8. Dezember 2008, 10:05

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von elec-con » Mittwoch 10. Dezember 2008, 20:00

Hallo,

Danke kpaul für den Tip mit dem update.
Lässt sich jetzt einwandfrei öffnen.
Werde mir mal hinter die Ohren schreiben öfters
nachzuschauen ob es updates gibt.

Die Schaltung von Altenmuenster für die 16bit Datenerfassung ( nochmals Dank ! )
habe ich mal in meine Anwendung mit einigen kleinen Abwandlungen eingebaut.
Ist eigentlich ganz logisch - nur draufkommen muss man halt.
Prinzipiell funkt es, aber es gibt noch immer Ablaufprobleme mit der Hardware.
Da muss ich selber durch, weil nur mit laufender Elektronik prüfbar.
Eigentlich müsste man doch die 16bit auch mit einem Schieberegister erfassen
und dann DA-Wandeln können ?!
Dies war mein erster Gedanke bei der Problemstellung, aber nach etlichen kläglichen
Versuchen habe ich diese wahrscheinlich mögliche Variante begraben.
Hat jemand im Forum das Problem schon mal so gelöst ?
Würde mich nur mal am Rande interessieren.

Gruß oats

Giesie
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 21:17
Wohnort: Berlin

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von Giesie » Mittwoch 10. Dezember 2008, 22:56

Hallo elec-con,
kannst du mal einen "Rohdatensatz" mit Erläuterungen posten? Ich habe da vielleicht eine Lösung für dich!
Gutes Gelingen wünscht Giesie!

abacom
Site Admin
Beiträge: 3302
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von abacom » Donnerstag 11. Dezember 2008, 09:49

Aber wie bringe ich die 16 bit mit einer Adressabfrage des PIC raus
um daraus einen Analogwert zu erhalten ?
Wie ist denn das Protokoll genau? 2 Byte + chr(13) + chr(10)?
ABACOM support

elec-con
Beiträge: 5
Registriert: Montag 8. Dezember 2008, 10:05

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von elec-con » Freitag 12. Dezember 2008, 11:06

Hallo,

In der Anlage eine kurze Beschreibung meines Projektes.
Wenn ich mal die Erfassung der Temperaturen hinbekommen
habe, wird es sicher einfacher.

Man bräuchte so eine Art Zustandsautomaten.

Gruß Elec-Con
Dateianhänge
Kühlschrank.rar
(17.56 KiB) 180-mal heruntergeladen

abacom
Site Admin
Beiträge: 3302
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von abacom » Montag 15. Dezember 2008, 16:05

Im RAM sind 10 Abfragen interessant, 2 davon sind 16 bit Werte ( Abfrage von Temperatur
des Innenraums 0x01 0x02 0x36 und Abfrage von Temperatur des Verdampfers
0x01 0x02 0x38 )
OK, das sind also die Requests (Abfragen), und wie sieht nun die Response (Antwort) des Kühlschrank aus?
Ja, ja - 16 Bit ich weiss - aber wie GENAU? Anzahl der Byte, Codierung der Temperatur, ...
Wir helfen gerne, möchten aber nicht Rätsel raten.
ABACOM support

elec-con
Beiträge: 5
Registriert: Montag 8. Dezember 2008, 10:05

Re: Problem COM Übertragung 16bit

Beitrag von elec-con » Mittwoch 17. Dezember 2008, 20:46

Hallo,

Werde hier über die Feiertage mal ein .prj einstellen.
Das Auslesen der beiden Temperaturen funktioniert bereits.
Haben mit 8-bit Registern gearbeitet, was sich momentan
recht gut verhält.
Sorry..Wollte auch keine Rätsel ins Forum stellen !! ( Admin )
Die Umsetzung der ausgelesenen Analogwerte
( entspricht Widerstand der Thermofühler plus notwendigen
Vorwiderstand ) auf die T-Werte der Sensoren ist nicht das Problem.
Wir haben jetzt eine kurzfristige Lösung mit Labview aus der
Vorgängerversion des Kühlschranks.
Trotzdem möchte ich die volle Funktionalität auch mit PLE abbilden
und etwas lernen !!

Ich wünsche schöne Feiertage
und Danke für die Hilfe aus dem Forum!

elec-con

Antworten

Zurück zu „Thema RS232“