Abschaltbare Makros

Dieser Bereich dient dem Austausch über geplante oder bereits realisierte Projekte - von Anwender zu Anwender.
Antworten
olipa
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57

Abschaltbare Makros

Beitrag von olipa » Sonntag 6. Juli 2014, 12:56

Hallo,

nun wieder eine Frage:

Kann man Abschaltbare Makros erzeugen ?

Ich habe eine große Schaltung, und dadurch ist die Simulationsfrequenz sehr nieder - oft auch 0Hz.

Nun möchte ich das Programm so aufbauen, dass immer nur die nötigen Elemente an sind.

Da viel im Programm der reihe nach gehen kann und nicht gleichzeitig laufen muss !

Hat jemand eine Idee ?

bye Oli

Mike D
Beiträge: 497
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: Abschaltbare Makros

Beitrag von Mike D » Sonntag 6. Juli 2014, 13:11

Moin Oli,
evtl. in mehrere Projekte aufteilen, die sich gegenseitig aufrufen. (die Methode half schon beim C64 ;-) )
Kann auf Mehrkern-CPUs auch Tempo bringen, weil die Last auf mehrere Kerne verteilt wird.

Mike

olipa
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57

Re: Abschaltbare Makros

Beitrag von olipa » Sonntag 6. Juli 2014, 13:30

Hallo Mike,

wie sieht das konkret aus ?

LG Oliver

Mike D
Beiträge: 497
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: Abschaltbare Makros

Beitrag von Mike D » Sonntag 6. Juli 2014, 15:25

olipa hat geschrieben: Kann man Abschaltbare Makros erzeugen ?
Ich habe eine große Schaltung, und dadurch ist die Simulationsfrequenz sehr nieder - oft auch 0Hz.
Nun möchte ich das Programm so aufbauen, dass immer nur die nötigen Elemente an sind.
Da viel im Programm der reihe nach gehen kann und nicht gleichzeitig laufen muss !
Das was du in ein "Abschaltbare Makro" packen willst, tust du in ein eigenes kleines Programm.
Dieses lädst du bei Bedarf aus deinem Hauptprogramm mit "Programm Starten" oder "ShellExecute".
Den Datenaustausch zwischen den Programmen machst du z.B. per TCP.
Wenn du die Funktion nicht mehr brauchst beendet sich das Unterprogramm selber wieder mit "Simulation Stop".

Änliches wurde hier im Forum schon diskutiert, z.B. wurde die Bedienoberfläche in ein Programm und die Regelung in ein 2. gepackt. Jetzt kann z-B. die kleine schnelle Regelung ungestört im Fast-Modus laufen und die Oberfläche in Slow.
Es gibt nur leider keine Möglichkeir ein PL-Programm ohne Frontplatte zu machen, es wurden aber Tricks diskutiert, wie man Frontplatten verstecken kann.

Mike

IKT
Beiträge: 522
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Abschaltbare Makros

Beitrag von IKT » Sonntag 6. Juli 2014, 16:48

Hallo zusammen,

Bauteile/Gruppen können auch unabhängig von Schaltung oder Makro 'abgestellt' werden, indem man die (falls vorhanden) EN Eingänge abschaltet (programmatisch), dazu müssen diese jedoch verdrahtet werden (habe ich noch in keinem Beispiel gesehen! Habe dies schon angewendet, funktioniert! VERBESSERUNGSPOTENTIAL bei den Beispielen!).

Eine zweite Möglichkeit ist die Trennung der Taktbausteine (OSC) von dem entsprechenden Bau-/Prog.-Teil, da viele 'getaktete' Bauteile kaum etwas 'verbrauchen', wenn der Taktgeber abgetrennt ist (AND-Baustein, Takttrenner/Schalter).

Die EN-/OSC-Methoden können natürlich auch in MAKROS angewendet werden. Dabei 'bekommt' dann das Makro einen zus. EN-Eingang. (Kann auch zum Abschalten von Ausgängen benützt werden! je nach Bedarf.)
++++++
Gruss/regards IKT

olipa
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57

Re: Abschaltbare Makros

Beitrag von olipa » Sonntag 6. Juli 2014, 22:51

Hallo,

Leider haben die meisten funktionsblöcke kein en- eingang!
Die einen haben habe ich verwendet!

Das mit dem osc habe ich leider nicht verstanden !
Wie kann man das mit der unterrutine genau machen ?

Danke schon mal by oli

IKT
Beiträge: 522
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Abschaltbare Makros

Beitrag von IKT » Montag 7. Juli 2014, 22:41

hallo oli,

osc = oscillator = timer = clocksignal = taktgeber = ??? in Hz oder N mal pro Sekunde.
++++++
Gruss/regards IKT

olipa
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57

Re: Abschaltbare Makros

Beitrag von olipa » Montag 7. Juli 2014, 23:32

Hallo IKT,

Ich habe immernoch nicht verstanden, was ich mit diesen informationen wirklich anfangen kann!

Bye oli

IKT
Beiträge: 522
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Abschaltbare Makros

Beitrag von IKT » Mittwoch 9. Juli 2014, 02:39

hallo oli,

bitte den ersten Beitrag vom 6.7.14 nochmals genau lesen ...

Bei Bauteilen die eine CLK haben und nicht immer in Betrieb sein müssen, spart es Ressourcen wenn der Taktgeber "abgekoppelt" wird, d.h. Taktgeber läuft weiter das folgende Bauteil "bekommt" aber nichts davon mit (ist im Ruhezustand).
++++++
Gruss/regards IKT

olipa
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57

Re: Abschaltbare Makros

Beitrag von olipa » Mittwoch 9. Juli 2014, 13:13

..... Jetzt hat es klick gemacht !!

Vielen dank !

olipa
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57

Re: Abschaltbare Makros

Beitrag von olipa » Sonntag 13. Juli 2014, 08:38

Hallo,

Leider bringt das echt wenig - viel programmaufwand und kein spürbarer erfolg !

Hat jemand noch nee idee ?

Wie kann man programme aufteilen und bei bedarf die programmteile aufrufen ?
Hat jemand eine idee ?

Bye oli

Antworten

Zurück zu „PROFILAB Kundenprojekte und Aufgabenstellungen“