Plausibilitätsprüfung bei Eingabe

Dieser Bereich dient dem Austausch über geplante oder bereits realisierte Projekte - von Anwender zu Anwender.
Antworten
cobrajet
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 11:07

Plausibilitätsprüfung bei Eingabe

Beitrag von cobrajet » Donnerstag 25. Februar 2010, 15:34

Hallo,


wie kann ich eine Plausibilitätsprüfung durchführen?

Das ganze ist ein Versuchsaufbau.

Ich will durch eine Eingabefeld A z.B. die Zeit für das Schalten eines Stromkreises geben, z.B. 10 Sekunden. Das soll über das Frontpanel eingeben werden. Das ist soweit kein Problem.

Jetzt will ich aber den Zeitpunkt für die Messung angeben können, weil unter Umständen sich der Versuchsaufbau erst einschwingen muß. Also mache ich ein zweites Eingabefeld B und sag z.B. 8 Sekunden.

Soweit funktioniert das theoretisch. Was ist aber, wenn ein Nichtprofi in Feld A einen kleineren Wert als in Feld B eingibt. z.B. 10 in A und 15 Sekunden in B.


Wie kann ich eine Plausibilitätsprüfung durchführen.

Danke für eure Bemühungen

BKGMX
Beiträge: 132
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Plausibilitätsprüfung bei Eingabe

Beitrag von BKGMX » Donnerstag 25. Februar 2010, 15:49

Wie wäre es mit den Bauteilen "Analog-Vergleicher" oder "Bereichsprüfung".
Zu finden unter Analoges - Vergleicher.

cobrajet
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 11:07

Re: Plausibilitätsprüfung bei Eingabe

Beitrag von cobrajet » Donnerstag 25. Februar 2010, 16:04

danke mal für den hinweis. werde mir da mal etwas überlegen und ausprobieren

GP Helli
Beiträge: 58
Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:21
Wohnort: Graz

Re: Plausibilitätsprüfung bei Eingabe

Beitrag von GP Helli » Donnerstag 25. Februar 2010, 17:19

Hallo und Servus aus Graz!

...kleine Anregung... ;)

LG
GP Helli
Dateianhänge
A_B Vergleicher.prj
(3.2 KiB) 263-mal heruntergeladen
Habt´s a schöne Zeit!

cobrajet
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 11:07

Re: Plausibilitätsprüfung bei Eingabe

Beitrag von cobrajet » Montag 1. März 2010, 13:54

Danke, hat funktioniert

testerer
Beiträge: 147
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 10:17
Wohnort: Sachsen

Re: Plausibilitätsprüfung bei Eingabe

Beitrag von testerer » Donnerstag 4. März 2010, 16:03

Hi cobrajet,

nimm eine max-auswahl, da wird immer der größere Wert genommen. Vorteil: benutzt weniger CPU-Zeit, ist einfacher aufgebaut.

Antworten

Zurück zu „PROFILAB Kundenprojekte und Aufgabenstellungen“