abacom-online.de

Das offizielle Elektronik-Software Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 21. Oktober 2017, 11:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Freitag 30. Januar 2009, 11:41 
Offline

Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 11:36
Beiträge: 43
Wollte nur kurz mitteilen, dass es für mein USB-LCD-Display nun auch einen Treiber für LCDSmarties gibt.
Den Download gibt´s unter:

http://www.expertprofi.ag.vu/usb-lcd-display.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Februar 2009, 15:27 
Offline

Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 11:36
Beiträge: 43
Soweit so gut. Ich habe den Treiber jetzt so erweitert, dass auch ProfiLab etwas davon hat:

Bild

Verwendung mit ProfiLab (auch ohne Hardware):
Dieses Display-Plugin für LCD-SMARTIE kann - ausser zur eigentlichen Ansteuerung des CH341A-Displays - auch dazu verwendet werden, die Daten, die für das Display bestimmt sind, zusätzlich an ProfiLab Expert zu übergeben. Kopieren Sie die Datei CH341A_USB_LCD.dll in den Ordner DISPLAYS der LCDSmartie-Installation. Danach den LCDSmartie neu starten und CH341A_USB_LCD.dll als Display-Treiber auswählen. Anschliessend wird die gleiche CH341A_USB_LCD.dll mit der ProfiLAB-Komponente "DLL-Import" in ein ProfiLab-Projekt eingefügt. Die vier Display-Zeilen (programmiert mit LCD-SMARTIE) stehen dann in ProfiLab an vier $Ausgängen der DLL zur Verfügung. So lassen sich die Daten vieler schöner Smartie-Plugins (z.B. WinAmp, Email, RSS-Feed, etc.) auch mit ProfiLab verarbeiten.

Die Datenübergabe an ProfiLab funktioniert auch dann, wenn Sie gar keine Display-Hardware besitzen. In diesem Fall müssen Sie noch die Datei CH341DLL.DLL in den Ordner C:\Windows\System32\ (o.ä.) kopieren, damit diese Datei (die zum Hardwaretreiber des CH341A gehört) im Suchpfad vorhanden ist.

http://www.expertprofi.ag.vu/LCDSmartie_Driver.zip

Schönes Spielzeug :P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Montag 2. März 2009, 20:37 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3157
Mit Zustimmung und Unterstützung von ExpertProfi bieten wir das Display nun ANSCHLUSSFERTIG in unserem WebShop an.

http://www.electronic-software-shop.com ... ichen-p-55

Um die Programmierung zu vereinfachen haben wir noch ein ActiveX-Steuerelement und entsprechende Programmierbeispiele hinzugefügt - für alle die das Display ohne ProfiLab programmieren wollen. Alles weitere in der Anleitung. Nochmals herzlichen Dank an ExpertProfi für die Kooperation.

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Dienstag 3. März 2009, 00:57 
Offline

Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 23:08
Beiträge: 19
Hallo,

Das ist mal eine Super sache. Da ich eh kurz davor stand mir ein display und nen CH341A bei euch zu bestellen trifft sich das doch super so. Aber ich hab nur ein Problem, für mein Projekt bräuchte ich ein display mit weißer Beleuchtung und schwarzer Schrift. Kommt sowas bald in den Shop oder anders gefragt, kann man die grüne beleuchtung auch auf weiß umbauen?

MFG David


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. März 2009, 10:18 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3157
Leider nur in grün verfügbar.

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Samstag 21. März 2009, 00:00 
Offline

Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 23:08
Beiträge: 19
Das Display hab ich heute bekommen und ich muß sagen funktioniert einwandfrei, bis auf einen Kleinen Punkt. Das Display stellt keine Umlaute da und das "°" Zeichen habe ich gefunden, das liegt aller dings auf der "ß" Taste.

Und zumindest die Umlaute wären für mein Projekt doch recht wichtig. Gibt es da nen Trick oder hab ich einfach nur was übersehen?

Gruß David


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Samstag 21. März 2009, 00:25 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3157
Leider sind die Umlaute im ROM des Display-Moduls nicht vorhanden. Wir haben das Modul dennoch gewählt, weil es eines der wenigen mit so geringer Bauhöhe ist. Auch der Kontrast und die Beleuchtung waren bei der Auswahl ausschlaggebend. Diese sind bei anderen Diplays längst nicht immer so gut.
In PL könnte man sich mit einem $Replace ä->ae, usw. behelfen. Bei anderen Programmiersprachen übernimmt der ActiveX-Treiber automatisch diese Umsetzung.

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Samstag 21. März 2009, 01:40 
Offline

Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 23:08
Beiträge: 19
Das aber Schlecht.

Aber in der Dokumentation von dem Chip die sie mit den installationsdateien ausgeben ist eine übersicht von Zeichen wo auch die Umlaute mit dababei sind. Oder habe ich das falsch verstanden?

Gruß David


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Samstag 21. März 2009, 21:56 
Offline

Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 23:08
Beiträge: 19
Also es geht doch.

Allerdings kein ü, bzw ich hab es noch nicht gefunden.

Das ganze ist aber etwas umständlich, da ich aber ö brauche für mein Projekt ist es besser als garnich.

Hierzu mal ein Projekt um es zu erleutern.

Gruß David


Dateianhänge:
LCD umlaute.zip [176.71 KiB]
400-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Montag 23. März 2009, 09:33 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3157
Der HD44780 Controller Chip wird mit verschiedenen ROM Codes produziert. Das verwendete Modul war aber leider nicht mit "deutschem" Zeichensatz zu bekommen. Andere Module waren hingegen zu gross, oder hatten andere Nachteile.

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Montag 23. März 2009, 11:59 
Offline

Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 21:12
Beiträge: 645
Im Character Generator RAM können acht benutzerdefinierte Zeichen abgelegt werden.

http://www.ulrichradig.de/site/infos/pdf/LC.pdf

_________________
stachlige Grüße, Kaktus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Montag 23. März 2009, 12:03 
Offline

Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 23:08
Beiträge: 19
Das mit den Benutzer definierten Zeichen hab ich auch gelesen. Nur ehrlich gesagt hab ich keine ahnung wie ich das über PL mache und wie ich sie dann wieder abrufe. Naja so wie ich es gemacht hab funktioniert es und das ist für mich erstmal die Hauptsache.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2009, 00:09 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3157
Das Definieren von UserChar ist mit PL in der Tat nicht möglich. Anliegend eine Lösung für das Problem:
Anliegende UserChar.exe liest die Charakter-Daten für die Umlaute und ß aus einer editierbaren INI-Datei, die
die chr(1)...chr(7) definiert. Vor dem Start des ProfiLab-Projekts muss UserChar.exe nur einmalig ausgefürt zu werden.

In PL gibt man dann z.B. statt 'ä' (a-Umlaut) ein chr(1) auf dem Display aus. Dieses erledigt man am Besten mit einem Makro. Die Umsetzung ist wie folgt:

chr(1)='ä'
chr(2)='ö'
chr(3)='ü'
chr(4)='Ä'
chr(5)='Ö'
chr(6)='Ü'
chr(7)='ß'

Beispiel ist angehängt...


Dateianhänge:
UserChar.zip [239.81 KiB]
285-mal heruntergeladen

_________________
ABACOM support
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2009, 01:57 
Offline

Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 23:08
Beiträge: 19
Na das is doch mal ne super sache.

Hab es eben mal versucht über Programm starten und Power on Reset aber da kommt nur kauderwelsch aufen display raus weil er wohl alles auf einmal bekommt und nich verarbeiten kann. Aber da probier ich noch ein wenig rum.

Nun steh ich vor einem anderen Problem, ich brauch auch ein ° Zeichen, dies hatte ich so gelöst das ich das ß Zeichen benutzt hatte was auf dem Display als ° ausgegeben wurde. Nun bräuchte ich den Hex coder für das ° Zeichen. Weil mit der Internetseite die sie in ihrer beschreibung angegeben haben funktioniert das mit den Hex Zeichen nich, wenn ich es so eingebe wie das was auf der Zeite rauskommt (natürlich die Kommas durch Leerzeichen ersetzt) zeigt das Display nicht das richtige an. Haben sie da noch eine andere Seite oder informationen wie die sich das ganze zusammen setzt?

Gruß David

PS. ich bin schwer begeistert über den Suport hier, muß ja auch mal erwähnt werden :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2009, 12:53 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3157
1.) Das mit dem Power-On-Reset geht nicht weil dann zwei Anwendungen gleichzeitig zum Display schreiben.
Daher VORHER die EXE und DANN die Anwendung (z.B. in einer Batchdatei).
2.) Sie können selbst andere Zeichen definieren. Die Internetseite
http://www.quinapalus.com/hd44780udg.html
verwendet eine etwas andere HEX-Schreibweise:
Nämlich
"0x0,0xe,0x11,0x15,0x11,0xe,0x0"
statt
"00 0E 11 15 11 0E 00 00"
Aber das ist doch wohl kein Problem, oder?

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2009, 13:10 
Offline

Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 21:12
Beiträge: 645
Toll, was es so alles gibt.

@Abacom

Gute Arbeit, toller Support.

_________________
stachlige Grüße, Kaktus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2009, 16:49 
Offline

Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 23:08
Beiträge: 19
Das mit der Batchdatei hatte ich gestern schon versucht und hat einwandfrei geklappt.

Und nun wo ich weiß wie ich den Hex Code in die ini datei einzutragen habe wenn ich ihn von der Homepage hab klappt das auch ohne Probleme.

Gruß David


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2009, 23:50 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3157
Nochmal zum Hex-Format des "Charakter-Rechners". Ich habe mir eine lokale Kopie der Webseite gemacht und das enthaltene Javascript so modifiziert, dass es den Hex-Dump gleich im passenden Format ausgibt, was das Kopieren und Einfügen erheblich erleichtert. Aber bitte keine Fragen zu JavaScripts. Ist nicht meine Welt. Habe nur gut abgeschaut.
Anbei der modifizierte Charakter-Rechner...


Dateianhänge:
HD44780 LCD User-Defined Graphics.zip [4.74 KiB]
276-mal heruntergeladen

_________________
ABACOM support
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2009, 00:29 
Offline

Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 23:08
Beiträge: 19
Das ja mal richtig super.

Echt Top Service hier.

Da können sich manche Firmen noch was abschauen von.

Gruß David


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: ABACOM: USB-LCD mit CH341A
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juli 2010, 18:13 
Offline

Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 18:07
Beiträge: 3
Hallo ich hab mir das "komplett-set" nun auch bestellt. Hab aber eine Frage ob sowas Möglich ist:
-Ein anderes Display einbauen (e.g. Blau )
-das gerät auch ohne PC betreiben? Evtl einen Chip der das ganze dann steuert`?
-Als "Stromquelle würde ich dann eine art "Power Dongel" Basteln.Also einen flachen Akku auf der einen einen USB anschluss zum aufladen und als Stromversorgung auf der anderen seite.
- Am Besten natürlich : einen Dongel zum Anstecken der nen Akku UND nen chip drin hat der dann den PC ersetzt. (Mit fester speicherung drauf). Später dann evtl auch mit WLAN und dann ansteuerung übers Wlan netz.

Ich weiß ich weiß , alles sehr sehr sehr zeitintensiv und kostspielig. Aber ich hab zeit und geld, und interresse zu lernen wie das ganze funktioniert.
Was ich mitbringe: Programmiererfahrung und einigermaßen Technisches verständnis ( bin Fachinformatiker)

Also meine Frage: Geht das damit ? Bzw was ist davon realisierbar , was eher nicht?
Ich danke schonmal im vorraus.
Gruß Christopher :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de