abacom-online.de

Das offizielle Elektronik-Software Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 26. Mai 2017, 21:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verbindungsprobleme mit USB-µPIO / INCR3 - Hilfe gesucht
BeitragVerfasst: Sonntag 8. Juni 2014, 23:40 
Offline

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57
Beiträge: 31
Hallo,

wer kennt sich aus, ich habe immer wieder Probleme mit dieser Platine.

Beschreibung der Anwendung:

Schweißen von Behältern.

Folgende platinen sind verbaut:

1 x USB-µPIO / INCR3
1 x LRB 8 fach
1 x DAC

Am USB-µPIO / INCR3 sind 2 Ingrementalgeber angeschlossen von Kübler

AM LRB sind Finderrelais 24 V mit angeschlossenem Entstörkondensator von Finder

Am DAC ist ein Gleistrommotorregler Angeschlossen


Folgende Probleme treten auf:

Die Probleme treten unabhängig von der Schweißspannung auf !

- Ab und fällt die Verbindung zum USB-µPIO / INCR3 einfach aus - dann ist die ROTE LAMPE aus - und es kommen keine Signale mehr von der Platine.

- Wenn man dann erneut die Platine verbinden will indem man zB. über die Anschlusseinstellung - dann fällt auch die LRB aus.

- Das ganze arbeitet einfach nicht zuverlässig.

- Nanchmal stürtzt dann der Computer ab.


Folgendes habe ich bis jetzt versucht:

- Spannungsversorgung extern für Platine USB-µPIO / INCR3 und LRB - das war nicht gut.
Erneute Trennung der Spannungsversorgung, dann LRB extern und USB-µPIO / INCR3 über PC => besser !

- galvanischer USB-Trenner => kein Erfolg, weder zur Trennung der Verbindung zur USB-µPIO / INCR3 noch zur Trennung der
Verbindung zum LRB.

- Diverse versuche mit Ferrit waren eher schlecht

ICH HABE DAS GEFÜHL ES HÄNGT mit dem schalten der LRB zusammen - und das führt zu den Problemen !


Fragestellung:

1.0 kann man diese Platien zum stabilen Betrieb bekommen ?

2.0 gibt es evtl. bessere ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbindungsprobleme mit USB-µPIO / INCR3 - Hilfe gesucht
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Juni 2014, 14:36 
Offline

Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32
Beiträge: 454
Hallo olipa, (PN = angekommen)

diese Probleme sind nicht so EINFACH in den Griff zu bekommen.
Also mal schön der Reihe nach:
- Relay's müssen unbedingt davon 'abgehalten' werden alles zu Versauen! Die Lichtbögen die entstehen, hauptsächlich beim Ausschalten, auch wenn sie noch so kurz/klein sind, 'gehen' auf die Daten-Leitungen.
- also zwei 'Dinge' für den Anfang:
1) Relay-Karte galvanisch trennen und
2) Relay-Karte in einen Farrady-Käfig 'einsperren' (Blech-Box, direkt ge-'erdet' [Schutz-Erde])
Soweit der erste Schritt.

Auch das Schweissen an sich, ist ein möglicher 'Störfaktor'. Erste Tests also OHNE Schweissen (Maschine AUS). Dies um zu verhindern, dass sich mehrere Störungen gegenseitig überlagern und daraus falsche Schlüsse gezogen werden.

_________________
++++++
Gruss/regards IKT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbindungsprobleme mit USB-µPIO / INCR3 - Hilfe gesucht
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Juni 2014, 16:20 
Offline

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57
Beiträge: 31
Hallo IKT,

habe viele tests gemacht, das Schweißen ist nicht das Problem - ich glaube auch es liegt an den Relais.

Habe Kondensatoren bestellt 100nF diese werde ich dann zwischen die ausgänge klemmen.
Dann kann ich noch den Trenner in den USB machen und das Käfig - kein Problem.

- Watchdog habe ich schon umgebaut auf USB-µPIO / INCR3 D2 (DIGI OUT) gelegt !

Vielen Dank nochmals

Hatte früher eine andere Karte mit DIGIOUT - dann bin ich in Optokopler und dann zum Finder Relais - ich glaube das war besser !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbindungsprobleme mit USB-µPIO / INCR3 - Hilfe gesucht
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Juni 2014, 16:59 
Offline

Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32
Beiträge: 454
Hallo olipa,

habe ich das Obige richtig verstanden? USB-µPIO / INCR3 steuert die Rel.-Platine an?

Wenn ja, dann muss unbedingt die galvanische Trennung dort gemacht werden, d.h. da MÜSSEN Opto-Koppler 'dazwischen'! Am besten vor den Eingängen der Rel.-Karte (noch besser, die Opto's 'sitzen' nach dem Eingang auf der Rel. Platine selber).
Dies würde dann auch bedeuten, dass die galv. Trennung des USB möglicherweise nicht benötigt wird. Der Farraday muss sowieso sein.

_________________
++++++
Gruss/regards IKT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbindungsprobleme mit USB-µPIO / INCR3 - Hilfe gesucht
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Juni 2014, 17:29 
Offline

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57
Beiträge: 31
Hallo IKT,

nee ich habe den Watchdog umgelegt auf die USB-pio, das ist ein DIGI out als Frequenz mit 1 HZ - der Watchdog ist ein Relais von HSB ZMRF1 503865, das nimt die Freq. auf und gibt frei, wenn diese Stabil ist !

http://www.hsb-electronics.de/ZMR.pdf


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de