abacom-online.de

Das offizielle Elektronik-Software Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 17. August 2017, 04:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Montag 4. Oktober 2010, 15:34 
Offline

Registriert: Montag 5. Juli 2010, 07:34
Beiträge: 45
Hallo,

ich versuche die S0 Schnittstelle eines Stromzählers (Finder) mit einem Inputkanal der Hygrosens Karte und PL auszulesen. Die S0 wird mit 14 V DC gespeisst, wenn ich die Kontakte kurz schliesse erhalte ich ein Signal, das ich sowohl auf der Relaiskarte sehen kann (Diode) und mit PL erfasse. Sobald ich die Adern jedoch auf dem Stromzähler lege, passiert gar nichts. Es scheint kein Signal an der Relaiskarte anzukommen, zumindest leuchtet die LED nicht (blitzt noch nicht einmal).

Ich fürchte (bin aber nicht sicher, bitte ggf. um Bestätigung), das S0 Signal ist zu kurz - der Puls beträgt lt. Anleitung nur 30 ms.

Frage: Is S0 ein potentialfreier Kontakt???

Hat jemand eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte ? (nein, verpolung ist es nicht)

Danke für die Hilfe
Thorsten

** Edit: Sorry, hatte beim Tippen ein Baby auf dem Arm - Rechtschreibfehler korrigiert **


Zuletzt geändert von t.ebbinghaus am Donnerstag 7. Oktober 2010, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Oktober 2010, 07:43 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3146
Zur Ergänzung...
http://de.wikipedia.org/wiki/S0-Schnittstelle

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Dienstag 5. Oktober 2010, 11:19 
Offline

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 16:20
Beiträge: 105
Hallo!

Hat Dein Finder-Stromzähler villeicht doch einen potentialfreien Kontakt? Wenn Du den anstatt des S0 nimmst, ist die Impulserfassung viel einfacher.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Oktober 2010, 19:45 
Offline

Registriert: Montag 5. Juli 2010, 07:34
Beiträge: 45
Hallo,

OK, bitte für Dummies antworten, ich dachte, es wäe so einfach, siehe Anhänge ....

es ist ein Finder 7E.46.8.400.0002, Siehe ebenfalls Anhang.

Danke für Eure Hilfer (aber bitte nicht lachen)... :D

http://www.finder.de/comuni/pdf/S7EDE.pdf
http://www.produktinfo.conrad.com/daten ... _nl_cs.pdf

Danke
Thorsten


Dateianhänge:
Dateikommentar: PL Projekt
s0-Zähler.prj [4.96 KiB]
245-mal heruntergeladen
Dateikommentar: Verschaltung
20101006200544.pdf [23.35 KiB]
291-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Oktober 2010, 21:27 
Offline

Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 21:12
Beiträge: 645
Versuchs mal so

Evtl noch in PL invertieren.


Dateianhänge:
Unbenannt.jpg
Unbenannt.jpg [ 62.2 KiB | 5532-mal betrachtet ]

_________________
stachlige Grüße, Kaktus
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Oktober 2010, 12:21 
Offline

Registriert: Montag 5. Juli 2010, 07:34
Beiträge: 45
Hallo Kaktus,

nein, sorry,

0,1; 1,0; 4,7 und 10 kOhm funktionieren nicht. Ich denke, die Hygrosenskarte kann aber nur anliegende Spannungen als "Ja / nein" abgreifen - Einen Strom (I) wird sie wohl nicht erkennen. Frage: Hilft vielleicht ein Transistor als Verstärker?

Alternativ: Ich habe noch ein Labjack U3 sowie ein Voltkraft ME22 - lässt sich damit prüfen, ob die S0 Schnittstelle überhaupt funktioniert? Wenn ja, wie?

Dank & Gruss
Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Oktober 2010, 15:34 
Offline

Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 21:12
Beiträge: 645
Zitat:
Ich denke, die Hygrosenskarte kann aber nur anliegende Spannungen als "Ja / nein" abgreifen


Richtig, du hast eine 14 Volt Impuls wenn du die Schaltung so aufbaust wie meine Skizze. Dieser Impuls ist aber nur 0,030 Sekunden lang !!!!!!!!!!!!!!!

Lass mal den Impuls Zähler in deiner PL-Schaltung weg, lege an den INP7 einen Monoflop und stelle eine Sekunde ein. Schalte dahinter eine LED. SIMULATION starten, LED beobachten.

PS. Ich schrieb 0,7 - 10k. Wenn du den Widerstand zu klein machst kann was im Stromzähler kaputt gehen.
Wenns auch nicht geht, Kondensator paralell zum Widerstand, 100nF - 100 µF (16V) ausprobieren!
Wenn auf Relaiskarte LED vorhanden, dann beobachten.
Voltmeter anschliesen. Wenn Impuls kommt, dann haste kurz Spannungsanzeige, mit Kondensator wirds deutlicher

Nehme als Widerstand 10k, das sollte gehen, Kondensator paralell zu Widerstand, bei Elektrolyt C`s Polung beachten.
Bitte einen Link zur Bedienungsanleiung der Hygrosens Karte
Zitat:
Frage: Hilft vielleicht ein Transistor als Verstärker?


Sage mir lieber ab welcher Spannung die Karte ein High erkennt.

Die wird doch nicht etwa Netzspannung (230V) brauchen, das wüsstest du doch , oder?

_________________
stachlige Grüße, Kaktus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Oktober 2010, 15:53 
Offline

Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 21:12
Beiträge: 645
Treffer...
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/150000-174999/156532-da-01-de-USB_RELAISKARTE_12V_DC.pdf

Und sie braucht 230V am Eingang :twisted:

Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

Guten Morgen Mr. Ebbinghaus ! :lol:

_________________
stachlige Grüße, Kaktus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Oktober 2010, 21:45 
Offline

Registriert: Montag 5. Juli 2010, 07:34
Beiträge: 45
Hallo KAKTUS,

KAKTUS hat geschrieben:
Treffer...

sorry, leider kein Treffer -

KAKTUS hat geschrieben:
Und sie braucht 230V am Eingang :twisted:


Stimmt NICHT - sie läuft bis max. 230 V - siehe mein Thread oben: wenn ich ohne die S0 des Finder nur die Pole kurzschliesse, so erkennt dies die Karte - also ein 12 V Puls wird erkannt. Daneben betreibe ich drei Ports mit 12 V AC um die Sperrrelais meines Energieversorgers zu loggen - dies funktioniert tadellos.

KAKTUS hat geschrieben:
Guten Morgen Mr. Ebbinghaus ! :lol:

:? Na dann mal gute Nacht - ich probiere gleich mal den Tipp mit dem Kondensator.

Dank schon mal & Gruss
Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Freitag 8. Oktober 2010, 08:03 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3146
Zitat:
(Schnittstelle) Impedanz 100 Ω, Impulsbreite 30 ms

entsprechen 33 Hz (!) => Mindestabtastrate 70 Samples/s
Das machen die Relaiskarteneingänge NIEMALS,
selbst wenn kein Fehler im Hardwareaufbau ist.

Am besten macht man so etwas vielleicht mit einem Frequenzzähler.
Wir haben da übrigens etwas in Vorbereitung...
Dateianhang:
ABACOM_USB_µPIO.pdf [644.76 KiB]
339-mal heruntergeladen

Sollte nicht mehr allzu lange dauern.

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Freitag 8. Oktober 2010, 08:56 
Offline

Registriert: Montag 5. Juli 2010, 07:34
Beiträge: 45
Hallo ....

mmmm ... irgendwie habe habe ich das befürchtet: lt. Hardware hat wird die Karte mit 1 Hz von PL angesteuert ... aber: nehmen wir an, der Verbrauch liegt bei 5 kW am Zähler, so habe ich gerade mal 1,3 Pulse/sec Da dies faktisch die Maximallast meiner Heizung ist (gleitende Last fahrweise, abhängig von der Witterung), dachte ich, die Taktung sollte i.d.R. klappen - evt. mit leichen Fehlern bei Spitzenlast.

Grundsätzliche Frage: Wieso brauche ich da einen Frequenzzähler? Es ist ja keine "Fequenz" im eigentlichen Sinne, da die Pulse unregelmässig kommen. Komme ich da nicht mit einem Impulszähler grundsätzlich besser aus oder muss ich die S0 mit einer Frequenz speisen?

Andere Frage (sorry für meine Unkenntnis): Was bedeutet Impedanz anschaulich in diesem Fall (... Ja, ja, ich habe in der Vorlesung über komplexe Wiederstände geschlafen...)

Danke Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Freitag 8. Oktober 2010, 14:38 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3146
OK, Frequenzzähler ist vielleicht irreführend. FLANKENMESSUNG wollte ich meinen. Die angekündigte µPIO/FREQ bietet neben der (Frequenz-)Zählerfunktion, auch die Möglichkeit die Zeit zwischen letzter und vorletzter Flanke zu erfassen. Und genau das braucht man z.B. bei Energie- oder Durchflusszählern, etc.

Letztlich ist es egal ob man nun von ZEITmessung oder FREQUENZmessung spricht, denn bekanntlich ist T = 1/f .
Und die Messaufgabe ist hier - wie so oft - "Pulse pro Zeiteinheit", also Frequenz.

Wer nur damit Zählen will, kann das natürlich auch (bis 9MHz!).

Zitat:
so habe ich gerade mal 1,3 Pulse/sec


... aber ein Puls ist wohl trotzdem nur 30ms, oder? Sie spielen also Lotto.

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Freitag 8. Oktober 2010, 20:07 
Offline

Registriert: Montag 5. Juli 2010, 07:34
Beiträge: 45
Hallo,

abacom hat geschrieben:
Letztlich ist es egal ob man nun von ZEITmessung oder FREQUENZmessung spricht, denn bekanntlich ist T = 1/f .


Na ja, das gilt in dieser einfachen Form nur, wenn f keine Funktion von der Zeit ist, sonst wird es kompliziert. Dies ist aber genau der Fall, da sich immer einzelne Verbraucher zu bzw. abgeschaltet werden. In der Praxis stellt sich das Problem aber nur begrenzt, da immer nur ganze Verbraucher laufen werden. Folglich wird man zu verschiedenen Zeiten immer unterschiedliche aber temporär limitierte, konstante Frequenzen haben.

abacom hat geschrieben:
Und die Messaufgabe ist hier - wie so oft - "Pulse pro Zeiteinheit", also Frequenz.


Nein, eber nicht: Aufgabe hier ist "Pulse zählen". Die Zeitkomponenten ist bei der Stromverbrauchsmessung nicht erheblich, denn der "aktuelle Verbrauch" interssiert ja nur dann, wenn man z.B. Stromfresser sucht. Die Zeitkomponente kommt nur dann hinzu, wenn ich z.B. den Stunden,- Tags- oder Monatsverbrauch auswerten möchte. Z.B. um der Familie die Warmwasserverschwendung am Morgen unter die Nase zu reiben .... :D

Zitat:
... aber ein Puls ist wohl trotzdem nur 30ms, oder? Sie spielen also Lotto.

Habe ich befürchtet: Die Pulslänge ist zu kurz, die Erkennung ist Glücksache (siehe mein Eingangsthread... Ich versuche es mal mit dem Labjack - der ist in der PL-Hardwaretabelle mit 200 Hz angegeben ... ich hoffe, dies reicht zumindest für einen Test. Schade, ich dachte, ich käme mit nur der Hygrosens im Schaltschrank aus ...

Geht sowas nicht auch direkt mit der RS232 direkt ab PL angesteuert???

Danke
Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromzähler mit S0 Schnittstelle und Hygrosens Rel8-IN8
BeitragVerfasst: Samstag 9. Oktober 2010, 23:26 
Offline

Registriert: Samstag 9. Oktober 2010, 23:17
Beiträge: 43
Hallo,
habe auch dieses Finder Teil :mrgreen:
Laboriere gerade auch mit dem selben Problem. Habe aber jetzt nicht alle Antworten auf deine Frage durchgelesen, aber:

schau mal hier... mit 15k habe ich genau 5V

http://www.edaboard.de/impulsausgang-s0-din-43864-ttl-5v-oder-3-3v-t9712.html

und dann solltest du noch beachten dass Profilab nicht alle Hardware mit der vollen Abtastrate unterstützt.

http://www.abacom-online.de/html/hardware_de.pdf

Ich habe das Redlab 1008, ist wohl viel zu langsam für die Sache. Ich gehe mal davon aus dass das Labjack UE3 als günstigste Variante funktionieren sollte. Ansonsten das UE9. Bin aber auch noch nicht so weit. Vielleicht hat das Jemand hier schon getestet?
Gruß mstaudi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de