abacom-online.de

Das offizielle Elektronik-Software Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 17. Februar 2018, 22:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Linux: es geht !
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Februar 2013, 10:27 
Offline

Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 17:26
Beiträge: 1
Wohnort: Davos (Schweiz)
Hallo zusammen

Seit Jahren brauche ich SPlan (6.0), Layout (5.0) und Frontdesigner (3.0) unter Linux (Xubuntu), aber eben mit einigen Macken. Aber seit der neuesten Wine-Version (1.5.24) macht es wirklich Freude! Die lästigen Fehler in SPlan mit dem Schrift-Drehen sowie den Druckfehlern bei Bauteilen mit Füllung sind nun behoben.
Einige kleine Probleme muss man allerdings noch kennen. Auf leistungsschwachen Rechnern ist das Zeichnen von Linien etwas mühsam, da es eine Weile dauert, bis die Linie startet, und beim Beenden der Linie geht es wiederum eine Weile. Man kann das ungehen, indem man in der Wine-Konfiguration unter "Grafik" die beiden Häkchen "Erlaube dem Fenstermanager.." enfernt. Allerdings fügt sich dann das Fensterverhalten nicht mehr in den Fenstermanager von Linux ein, was die Bedienung etwas erschwert.
Ein weiterer Fehler des Fenstermanagers tritt auf, wenn man bei Vorhandensein eines Unterfensters (z.B. beim Beschriften) ins Hauptfenster klickt. Dann verschwindet nämlich das Unterfenster hinter das Hauptfenster und man kann es nur noch erreichen, indem man das Hauptfenster mit Hilfe der Alt-Taste auf die Seite schiebt.

Hier für solche, die es zum ersten Mal probieren wollen, eine Kurzanleitung dazu:

Nach der Installation von Wine das Programm "Konfiguriere Wine" aufrufen.
Unter dem Reiter "Anwendungen": im Feld "Windows-Version" Windows XP auswählen.
Unter dem Reiter "Laufwerke" kontrollieren, ob das CD-Laufwerk schon vorhanden ist. Wenn nicht, mit "Hinzufügen..." ein Laufwerk D: erzeugen mit dem Pfad /cdrom/ (mit Durchsuchen leicht auffindbar).
Nun können die Programme mit der CD installiert werden, wobei in der Regel das Setup.exe von Hand ausgewählt und gestartet werden muss.
Unter den Standardverzeichnissen können problemlos Verzeichnisse im home-Ordner ausgewählt werden.
Für den Export der Schemas in ein PDF habe ich cups-pdf installiert (mit Synaptic oder über das Softwarezentrum). Beim Drucker-Setup einfach den Drucker "PDF" auswählen, dann kann man alles in ein PDF-File abspreichern, das dann im Ordner "PDF" im home-Verzeichnis zu finden ist.

Ich bin schon seit vielen Jahren beruflich ein begeisterter Nutzer dieser Abacom-Programme und freue mich, dass sie nun auch unter Linux wirklich so gut funktionieren, dass sie den hohen Erwartungen, die der Berufsalltag nun mal mit sich bringt, genügen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de