Anregungen

Wir nehmen gerne Ihre Ideen, Vorschläge, Meinungen entgegen. (Beiträge werden von uns gelesen, aber nicht beantwortet.)
Antworten
abacom
Site Admin
Beiträge: 3225
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Anregungen

Beitrag von abacom » Dienstag 14. Oktober 2008, 13:00

abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 02.07.2006 15:44 Titel: Anregungen

--------------------------------------------------------------------------------

Für neue Ideen aus der Praxis haben wir immer ein offenes Ohr. Also immer fleissig schreiben...

Zuletzt bearbeitet von abacom am 07.08.2006 21:41, insgesamt einmal bearbeitet

Nach oben


Mike D



Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 236

Verfasst am: 03.07.2006 12:36 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,
eine meiner Anregungen ist mit Eröffnung dieses Forums ja gerade umgesetzt worden.

Auf eine rege Beteidigung

Mike

Nach oben


pk



Anmeldungsdatum: 01.07.2006
Beiträge: 6
Wohnort: NL, Waddinxveen
Verfasst am: 04.07.2006 15:23 Titel: Grid für frontplatte

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

Zur Frontplattengestaltung:

Beim Zeichen von Frontplatten hab ich immer das Problem, dass die Abmessungen von z.B. mehreren, gleich großen Quadraten nie gleich sind.
Immer ist eines zu breit oder zu schmal.

Ich wünsche deshalb einen sichtbaren in der Grösse einstelbaren Grid.
Ein Grid das wahlweise aus Dots oder Linien besteht, und ein/aus schaltbar sein sollte, ohne dass ich mit der Maus auf eine Schaltfläche klicken muss.

Weiterhin soll dann auch ein, gleich wie bei das Grid, eine einstelbare Snap funktion her.
Dies bin ich jedenfalls gewohnt von der Arbeit mit Programmen wie Autocad oder Eagle.

Zur Hardware:

Glülicherweise habt ihr die Interfaces von fischertechik eingebunden in Profilab, welche ihr einige von den fischerwerken zu Verfügung bekommen habt.
Das Schaltungsteil von das ROBO Interface besteht aus allen Ein- und Ausgängen des Interface und der 3 Extentions. Das ergibt im Schaltbid aber ein grosses Problem.
Da die Extention-module auch stand-alone an einer USB-Schnittstelle angeschlosen werden können, wäre es besser das Interface und die Extentions als eigenständige Schaltungteile einzufügen. Im Eigenschaften menü könnte man einstellen wie die Extention-module angeschlossen werden.

Laut Aussagen der fischerwerke soll es mit "C" möchlich sein bis zu 7 Extentions an das ROBO interface anzuschliesen.
Ist es für Sie möchlich, das mal auszuprobieren?


Gruß
Peter

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 04.07.2006 18:01 Titel: Frontplattenraster

--------------------------------------------------------------------------------

Version 4.0 bringt u.a. ein Raster, das sich sichtbar/unsichtbar schalten lässt, und dessen Rasterfarbe einstellbar ist. Es bleibt aber bei Linien - keine Punkte. Die Rastfunktionen wurden auch verbessert: Schieben/Ziehen UM Vielfache der Rasterweite ist damit genauso möglich, wie Schieben/Ziehen AUF einen Rasterpunkt. Genaueres wird in der Anleitung stehen!

Die wesentlichen Neuerungen von Version 4 habe ich nun mit in der Ankündigung veröffentlicht, damit niemand mehr umsonst schreiben muss. (neue-version-40-t13.html)

Zu Fischertechnik-ROBO: Weitere Änderungen an diesen Komponenten sind z.Zt. nicht mehr geplant. So wie sie sind, lassen sie sich unserer Meinung nach gut einsetzen ("beliebig" viele Interfaces + 3 Extensions pro Interface sind doch reichlich). Sorry!

Betreibt man die Extensions "stand-alone", so können diese trotzdem über die ROBO-Komponente angesprochen werden. Das ist doch kein Problem. Wem das Bauteil dann zu gross ist, kann es ja in ein Makro einbauen, das nur die benötigten Anschlüsse bereitstellt.

ABACOM support

Nach oben


Maxnett



Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 3

Verfasst am: 01.08.2006 09:22 Titel: Neue Version 4.0 Anregungen

--------------------------------------------------------------------------------

Da ich ProfiLabExpert sehr ausgiebig nutze, möchte ich eine wichtige Anregung geben. Wenn Messreihen durchgeführt werden, müssen diese dokumentiert werden. Dazu hilfreich ist der Y(t)-Schreiber, der jedoch in der Handhabung sehr begrenzt ist.
- Anzeige des verwendeten Dateinamens (unter dem der Plott gespeichert wird) in der Headline.
- Vorgabe der x-Achse über nummerische Werte (wie bereits bei y-Achse), Dadurch können auch Ausschnitte (Zoom) realiseirt werden!

Die kleinen Features würden meine Arbeit erheblich vereinfachen. Vielleicht klappts noch in Version 4.
Viel Glück.

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 01.08.2006 11:19 Titel: Zeitfenster

--------------------------------------------------------------------------------

Die Anregung, den (die?) Dateinamen anzuzeigen muss leider zur Zeit erst einmal auf der Wunschliste verbleiben. Was die Zeitachse betrifft, so konnten wir kurzfristig noch ein einstellbares "Zeitfenster" einbauen. Damit hat man dann immer einen bestimmten Zeitraum (z.B. 1 Minute) im Fenster sichtbar, und man kann bequem in diesen Intervallschritten nach vorne und nach hinten "blättern". Ich denke, so etwas war gemeint.

ABACOM support

Nach oben


Maxnett



Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 3

Verfasst am: 02.08.2006 08:09 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Sehr gut, sollte so passen.
hier aber noch ein Hinweis zum y(t)-Schreiber:
Wenn mehrere verschiedene Plotts ausgedruckt werden sollen, erscheint bei jedem neuen Aufruf in der 'Beschriftung' der bereits geschriebene Text. Jedoch nicht in der Überschrift - Etwas unlogisch!

Wieso hat der Y(t)-Schreiber nur 4 Eingänge und kann es Schwierigkeiten geben, wenn ich 8x Y(t)-Schreiber verwende um z.B. 32 Temperaturen zu messen?
Gleiches gilt für den Messwert-Recorder es sind in der Hilfe-Datei max. 16Eingänge genannt ich kann aber z.B. 32Eingänge aufbauen! Kann es da Probleme geben?
Ich benutze immer Y(t)-Schreiber und MWR zusammen, um Messergebnisse zu dokumentieren. So habe ich sofort einen Plott und kann ggf. über EXCEL die Daten vom MWR einlesen.
Gibt es dazu eine einfachere Alternative?

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 02.08.2006 13:19 Titel: Y(t)-Schreiber

--------------------------------------------------------------------------------

Die Druckfunktionen sind in V4.0 überarbeitet. Es bleibt aber bei vier Kanälen. Grundsätzlichen brauchen die Plots bei hoher Samplerate und vielen Messwerten einiges an Rechen- und Grafikleistung, was aber in den meisten Fällen unktitisch ist. Wenn Ihre Hauptanwendung die Schreiberfunktion ist, wäre möglicherweise unsere Software "RealView" eine Alternative.

ABACOM support

Nach oben


Henry



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 3
Wohnort: 28197 Bremen
Verfasst am: 24.08.2006 19:44 Titel: Skalierbares Videofenster auf der Frontplatte

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

herzlichen Glückwunsch zum PLE 4.0 ! Eine hervorragende Software mit einem einmaligen Preis/Leistungsverhältnis. Ich arbeite seit "DigiTrace"-Zeiten fast ständig mit diesem Programm und habe damit so manches Projekt im Bereich Alarmsysteme & Videoüberwachung trotz meiner äußerst mangelhaften Programmierkenntnisse schnell und einfach verwirklichen können.

Insbesondere bei der Computersteuerung von Kamera-Umschaltern (Videomultiplexer) und Schwenk/Neige-Köpfen hat uns der programminterne Compiler zu extern lauffähiger Software verholfen, die bei unseren Kunden einen sehr positiven Eindruck hinterlassen hat.

Was uns noch fehlt (und von unseren Kunden immer wieder gewünscht wird) ist ein skalierbares Videofenster auf der Frontplatte, in dem das Videoeingangssignal einer TV-Karte, einer Grafikkarte mit Videoeingang oder eines USB-Videograbbers dargestellt und zudem möglichst auch aufgezeichnet werden kann. Somit wäre die komplette Kamera- und Aufnahmesteuerung samt der Echtzeitdarstellung der Kamerabilder in einem Programm möglich.

Ist so etwas mit einem für Sie akzeptablen Aufwand machbar oder ist dieser Wunsch aufgrund des Aufwandes in dieser Preisklasse nicht zu realisieren?

Ich bin gespannt auf Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Henry

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 24.08.2006 21:36 Titel: Videostream

--------------------------------------------------------------------------------

Der Gedanke ist gut. Was uns Sorgen macht ist die erforderliche Rechenleistung. Ein erster Test zeigte, dass bei Bildern in DVD-Qualität der Prozessor schon glüht, ohne das ProfiLab läuft. Das wird wohl nicht realisierbar sein. Selbst bei einer kleineren Auflösung z.B. einer WebCam kommt der Rechner noch ziemlich ins Schwitzen, wenn man einigermassen "flüssige" Bilder haben will. Also noch weiter runter mit den Frames und der Auflösung! Ob die Kunden das dann noch sooo toll finden!? Aber ein Kompromiss muss her. Und dass auch ProfiLab dem Prozessor einiges abverlangt ist offensichtlich. Und dann kommt einer und sagt: Ich brauch acht Kameras --- gleichzeitig! --- mindestens! --- Puh! Manchmal ist die gute alte Analogtechnik eben doch schick!

ABACOM support

Nach oben


Henry



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 3
Wohnort: 28197 Bremen
Verfasst am: 25.08.2006 01:50 Titel: Videostream

--------------------------------------------------------------------------------

Danke für Ihre schnelle Antwort. Ich habe mich leider sehr ungeschickt ausgedrückt. Sicher sind vier bis acht Kameras die Regel - nur werden deren Videostreams über PLE manuell oder aber über externe Hardware-Videomotion-Detektoren (die ihr Steuer-Ausgangssignale wieder in Steuereingänge von PLE leiten) automatisch selektiert, sodaß letztlich nur ein einziges Kamerasignal zur Darstellung und Aufzeichnung über PLE verbleibt. Zusätzlich werden beim Kunden die Streams sämtlicher Kameras kontinuierlich in voller Auflösung (quasi-) parallel auf einen Mehrkanal-HD-Recorder aufgezeichnet. Uns geht es darum, während der über PLE gesteuerten manuellen oder automatischen Kameraumschaltung sowie während der Schwenk- u. Neigevorgänge den Masterstream direkt auf der Frontplatte beobachten sowie aus Sicherheitsgründen zusätzlich abspeichern zu können. Hierfür reicht eine CIF-Darstellung (352 x 288). Mit scallierbar meinte ich von CIF abwärts, um das Videofenster optimal an das Frontplattenlayout anpassen zu können (ist aber nicht unbedingt erforderlich).

Ich habe eben mal auf einem älteren P4-Rechner (2,4 MHz / 1GB-RAM) das Videosignal der Hauppauge-WinTV-Karte bildschirmfüllend im Overlay-Modus gestartet. Dazu PLE 4.0 mit einer unserer umfangreicheren (compilierten) Applikationen im Simulationsmodus sowie PicturePublisher 10. Das Ganze lief problemlos ohne sichtbare Einschränkungen.

MfG Henry

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 25.08.2006 14:49 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Wir werden die Sache weiter verfolgen. Mal sehen was dabei raus kommt.

ABACOM support

Nach oben


bigdie



Anmeldungsdatum: 04.07.2006
Beiträge: 20
Wohnort: Thüringen
Verfasst am: 25.08.2006 22:50 Titel: Rechtschreibfehler

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo
Ist nicht wichtig, aber im Bauelement "Analogverzögerung" unter "Analoges - Sonstiges " fehlt der Buchstabe z

Nach oben


Chip



Anmeldungsdatum: 18.08.2006
Beiträge: 16

Verfasst am: 26.08.2006 10:42 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

I find the hotkey settings for the potmeters very usefull. I think two extra settings would be practicall for me though. When you use the INC or DEC setting you have to keep pressing/depressing the corresponding hotkey to alter the value one step at a time.
It would be nice to have a hotkey which keeps on increasing or decreasing the value at a reasonable speed as long as you hold the hotkey down. Or is this already possible and I have overlooked it?

I like the sound module but something else which I would find extremely handy is a "simple" component or an addition to the sound module component which can produce a tone via the soundcard at the frequency you could state at an analogue input. Sometimes I need a tone with a certain fixed frequency in a project.



"Chip"

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 26.08.2006 23:33 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

We had expected Windows to send key repeats automatically, but for some reasons it does not. We´ll have to find out. For sound output have a look at AudioWave http://www.abacom-online.de/uk/html/audiowave.html. It can be controlled "remotely" from ProfiLab.

ABACOM support

Nach oben

----------------------------------------------------------------------------------

Henry



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 3
Wohnort: 28197 Bremen
Verfasst am: 27.08.2006 00:52 Titel: GAL-Logikbaustein?

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

eine Frage an das ABACOM-Team:

Ist es Ihnen möglich für PLE einen programmierbaren "GAL"- Logikbaustein mit 16 bis 24 Pins zu erstellen, der in einer Tabelle die Eingabe von beliebigen Logikverknüpfungen in Form der allgemein üblichen GAL-Programmiersyntax (Boolsche Algebra) ermöglicht? Einfacher und schneller kann man auch umfangreichere Logikverknüpfungen ja kaum definieren - zumal sehr viele (Hobby-) Elektroniker zwischenzeitlich mit der GAL-Programmierung vertraut sind.

Sicher kann man das Ergebnis eines so programmierten GAL-Bausteins letzlich wohl auch mit einem entsprechend erstellten Makro erreichen - doch nur mit wesentlich mehr Aufwand sowohl bei der Erstellung wie auch bei evtl. nötigen Änderungen.

MfG Henry

Zuletzt bearbeitet von Henry am 29.08.2006 00:35, insgesamt einmal bearbeitet

Nach oben


Chip



Anmeldungsdatum: 18.08.2006
Beiträge: 16

Verfasst am: 27.08.2006 13:13 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Thanks Abacom for your reply and the tip on Audiowave 2.0. I did download the demo of Audiowave and think it is a good piece of software and I am willing to purchase it, however what I am wondering about is this:

Say forinstance I wanted to make a program for somebody which makes tonecodes does he need Audiowave as well to make it work? Or can I compile the project so he can use it without Audiowave?

I could use prerecorded audiofiles with the sound module but this most likely won't work as well and takes more time to prepare.

Sometimes it would be easy to be able to make a simple "Bleep" here and there in my projects with a certain frequency.

Enjoying PLE 4 very much.

"Chip"

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 27.08.2006 21:19 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

In case you create an application based on AudioWave, there is the need to have AudioWave. (Same as with any other program.) I´m not sure what is the idea of "tonecodes". Make sure AudioWave fits your needs! A BEEP component is something we can imagine, but it may take some time to create it. Good stuff for next version.

ABACOM support

Nach oben


Chip



Anmeldungsdatum: 18.08.2006
Beiträge: 16

Verfasst am: 27.08.2006 22:49 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Thanks again for your reply. What I was thinking of with "tonecodes" was maybe generating tones for a selective call system and also decoding them with PLE 4.
And also being a licensed radio ham thinking on the lines of producing and experimenting with some morse and telexsignals which requires fixed tones if using a certain type of modulation.

"Chip"

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 28.08.2006 14:17 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

In that case you should check out whether AudioWave (demo) is fast enough to switch from one frequency to another!

Nach oben


Chip



Anmeldungsdatum: 18.08.2006
Beiträge: 16

Verfasst am: 28.08.2006 15:04 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Ok I shall look into that. Thanks for bearing with me in english my written german is not so good, I can read it reasonably well though. I still have one more question.

I use the mediacomponent a lot. My question is this: is there someway of making a selection of files you want to play?

At the moment I just load one file at a time. It would be good to be able to make a list of files (like forinstance the set list component) and then be able with an analogue or digital input to choose the number of song or vid you want to play.

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 30.08.2006 18:05 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

So far this component does not provide a file selection feature, as the main idea was to make visualisation using MPG or AVI (like the example), where media position is controlled by an analogue input (voltage), representing the open angle of a door, position of a moving object, or similar. We´ll keep your suggestion in mind for future improvements.

ABACOM support

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 30.08.2006 18:29 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Henry,

was die GAL´s betrifft, so ist das auch eine interessante Sache, allerdings werden wir zunächst unsere "angestaubten" Fachkenntnisse ein bischen auffrischen müssen. Alternativ denken wir über eine Komponente "Boolsche Formell" nach. Interessant finden wir in diesem Zusammenhang auch die "Integer-Logik-DLL" die "ExpertProfi" in einem parallelen Thema anbietet.

ABACOM support

Nach oben


Chip



Anmeldungsdatum: 18.08.2006
Beiträge: 16

Verfasst am: 31.08.2006 15:55 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Ok thanks Abacom. I have found a "workaround" which seems to do the trick. I make one large file from the seperate video animationfiles for my project. Then I use the output of an analoguemultiplexer(with values on the inputs) on the position input of the media component so I can let the program "choose" which part of the animation has to be shown at a given time. This is nearly the same I think as being able to load more files, just a little more work.

Nach oben


Petro



Anmeldungsdatum: 06.09.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Georgsdorf
Verfasst am: 20.09.2006 14:18 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,
von mir mal wieder eine Frage zum Y/t-Schreiber.

Wir haben eines unserer Systeme nun einige Zeit auf einer Bohrung stehen gehabt mit angeschlossenem Gaschromatographen.
Dieses System läuft rund um die Uhr (nun seid ca 2 Wochen)

Über 2 Zeitschaltuhren im Programm lasse ich den Schreiber jeweils um 12:00 und um 0:00 stopen und neu starten damit ich meine Graphen übersichtlich abgespeichert bekomme.

Gestern habe ich mir nun mal die Backupdateien abgeholt um sie mir anzuschauen.
Wenn ich nun mit dem Schreiber eine Datei öffne steht ja nirgends wann die Aufzeichnung statt gefunden hat (außer im Dateinamen, der aber nicht angezeigt wird wärend des anschauens).
Kann man daran mal was ändern bzw kann ich da hier was einstellen?

Vielen Dank

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 26.09.2006 10:43 Titel: Absolute Zeitskale

--------------------------------------------------------------------------------

Ab Version 4.0 kann die Zeitskale des Y(t)-Schreibers auf "absolut" gestellt werden. Die Anzeige erfolgt dann mit Uhrzeit und Datum.
Bis Version 3.0 waren nur "relative" Zeitangaben bezogen auf die Startzeit möglich. Die Einstellung erfolgt in den Schreiber-Eigenschaften.

ABACOM support

Nach oben


Petro



Anmeldungsdatum: 06.09.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Georgsdorf
Verfasst am: 29.09.2006 13:01 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Danke,
hab's auch grad entdeckt.

Nach oben


CHP



Anmeldungsdatum: 24.09.2006
Beiträge: 6
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Verfasst am: 01.11.2006 14:09 Titel: Verbesserungswunsch bei ProfiLab40

--------------------------------------------------------------------------------

Ich nutze seit einiger Zeit ProfiLab40 in der Ausbildung bei Chemikanten.
Bei der Nutzung von compilierten Projekten kommt es zu folgendem Fehler.
Wenn die ein compiliertes Projekt von einer CD gestartet wird lässt sich das Projekt anschließend nicht mehr schließen, da das Programm auf der CD eine Information ablegen will. Sinnvoll wäre hier eine Abfrage ob man schreiben möchten oder ohne Schreiben das Programm schließen will.

Wenn ProfiLab40 auf einem Server installiert wird, lässt sich das Programm nicht nutzen. Es kommt zu Fehlern beim Lesen von Projekten die auf einer lokalen Installation erstellt wurden.

Wenn man mit dem PID Regler einen technischen Regler mit HAND/AUTO Umschaltung erstellt, dann stellt man fest, dass sich Y-Hand nicht als Y-AUTO übernehmen lässt. Es fehlt die Möglichkeit eines Soll-Istwertabgleiches. Wünschenswert wäre hier ein weiterer Regler welcher alle Komponenten eines technischen Reglers beinhaltet. Dies wären zusätzlich eine HAND/AUTO-Umschaltung und einen Analogeingang für Y-HAND.

Nach oben


hb9bms



Anmeldungsdatum: 29.10.2006
Beiträge: 2
Wohnort: nr. Luzern, Schweiz
Verfasst am: 07.11.2006 08:15 Titel: Kreisrunde Messgeräteskala / Windrose

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Abacom-Team,

Super mit Profilab-Expert zu arbeiten mit all den Möglichkeiten welche die Vielfalt der Bauteile und Frontplattenelemente bietet.
Bei den Zeigerinstrumenten habe ich aber trotz der Vielfalt die kreisrunde Skala vermisst welche man z.B. für eine Antennenrotor-Steuerung, Peil- oder Windrichtungsanzeige einsetzen könnte. Ist da was geplant oder gibt es, nebst einer selbstkreierten LED-Skale noch andere Möglichkeiten die ich im Moment nicht sehe?

Freundliche Grüsse
hb9bms // Xaver

Nach oben


hrd



Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 123

Verfasst am: 09.11.2006 08:55 Titel: Konfiguration: Applikation

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

könnte man bei der Anzeige der Konfiguration: Applikation die Macro-Pins mit dem eigen vergebenen Namen anzeigen und das gleiche wenn man Macros eingebunden hat.

Könnte man diese Liste nicht auch ausdruckbar machen.

Danke & Gruss
Hansruedi

Nach oben

---------------------------------------------------------------------------------------

Mike D



Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 236

Verfasst am: 09.11.2006 10:00 Titel: Frontplatte aktivieren

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,
ich möchte vorschlagen, das Bauteil "Frontplatte aktivieren" so zu modifizieren, dass es (otional?) auch das gesamte Frontplattenfenster auf dem Desktop aktiviert, d.h. dass das Fenster bei einem Ereigniss wie Alarm oder Fehler sichtbar nach "oben" springt.

Mike

Nach oben


komoloko



Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bremen
Verfasst am: 09.11.2006 11:48 Titel: CarPC

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo!

Vor über zwei Jahren habe ich mithilfe von ProfilabExpert einen Bordcomputer für einen CarPC realisiert, und nun werde ich dieses Thema wieder aufgreifen und umsetzen.

Hilfreich wären für mich folgende Dinge:

-Steuern der Software über eine Infrarotfernbedienung (Lenkradfernbedienung)
-Erstellen von übergeordneten POP-UP Fenstern zur Darstellung von wichtigen Ereignissen, die nach einstellbaren Zeiten auftauchen und wieder verschwinden und sich auch über andere laufende Programme setzen
-Hintergrundbilder und Schaltbilder auch als JPG Format einsetzbar
-Schaltflächen die keinen Farbverlauf aufweisen, sondern bei denen sich die komplette Farbe beim Schalten ändert
-Zugriff auf die freien PINS an der COM-Schnittstelle wenn z.B. Relaiskarten von Conrad daran angeschlossen sind, die nur zwei Steuerleitungen brauchen
-Anbindung an den Fahrzeugspezifischen CAN-Bus (zumindest für Drehzahl und Geschwindigkeit, mehr wäre super)
-Auslesen der Geschwindigkeit von einer GPS Maus

Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber es kommt bestimmt noch was nach..

MfG Holger

Nach oben


Mike D



Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 236

Verfasst am: 09.11.2006 12:48 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Holger,
einige deiner Punkte gibt es schon:
-Bilder in JPG gehen, du musst nur im Eigenschaften-Dialog von "Bitmap" den Dateityp auswählen.
-Schalter die die Farbe ändern: Bei LEDs kann man in Eigenschaften-Dialog im Editor der LED einen Schaltausgang verpassen, wenn man sie dann noch zur Plastikleuchte macht ist es dass was du suchst.
- die Pins der COM-Schnittstelle kriegst du mit Hardware>Allgemein.PC>COM-Port(direkt)
-GPS-Mäuse kann man ganz leicht über RS-232 auslesen, auch wenn es USB-Mäuse sind.

Mike

Nach oben


komoloko



Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bremen
Verfasst am: 09.11.2006 14:19 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Mike!

Das mit den JPG habe ich nicht hinbekommen, kann nur Bitmaps öffnen ?! und den Dateityp nicht auswählen.
Der Tipp mit der LED war Gold wert, allerdings kann ich sie nicht zur Plastikleuchte umfunktionieren, habe also immer einen grauen Hintergrund wenn ich sie nicht als Text darstelle. Und ich hab "nur" Taster Ausgänge, ich brauch aber unbedingt Schalter (kann man sich softwaretechnisch bauen, aber wenns sowas gleich gäbe wäre es schöner)
Das ich die PINS der Com-Schnittstelle abgreifen kann ist nicht das Problem; Für die Realisierung meiner Schaltung brauche ich vier Relaisplatinen mit je 8 Ausgängen, die alle einen eigenen COM-Port benötigen, da bei hintereinanderschaltung die Relaisplatinen zu träge reagieren und schnelle Befehle nicht umgesetzt werden. Daher brauche ich für die Relaiskarten 4 COM-Ports, bei dennen aber nur je zwei Steuersignale genutzt werden. D.h. es sind noch 5 Ein-Ausgänge von den 7 unbenutzt, das bei 4 COM-Ports 20 "Kanäle" macht, die ich gerne nutzen möchte. (das Schöne beim COM-Port ist ja die Signalspannung in Höhe von bis zu 15V, also ist der COM-Port meine Favorisierte Schnittstelle; Überspannungsschutz und ich kann Signale vom Auto direkt auflegen) Kann ich den wenn ich die GPS-Mäuse über RS-232 auslesen kann nicht auch eine Infrarotfernbedienung auslesen?
Sorry aber ich bin nicht so ganz fit was Schnittstellentechnik angeht..

Holger

Nach oben


hrd



Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 123

Verfasst am: 06.12.2006 15:19 Titel: Makro-Beschreibung

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

es wäre noch schön wenn man einen grösseren Beschreibungtext zu einem eigenen erstellten Makro mitgeben könnte (optimal wäre wie die Hilfetexte).

Danke,
Hanruedi

Nach oben


kpaul



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Rosenheim
Verfasst am: 12.12.2006 14:42 Titel: Bauteile wiederfinden

--------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrtes Abacom-Team,
mein PLE-Projekt Heizungssteuerung beinhaltet mittlerweile über 500 Bauteile (ohne Pins). Bei Änderungen in der Schaltung ist es nicht immer einfach die Bauteile wiederzufinden.
Gibt es eine Möglichkeit über Texteingabe ein Bauteil zu finden ?

Wenn die Markierung auf der Frontplatte z.B. einer Schaltuhr das Bauteil in der Schaltung rot erscheinen ließe wäre auch schon eine große Hilfe.
kpaul

Nach oben


Axel Schmitt



Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 9
Wohnort: Schleswig Holstein
Verfasst am: 13.12.2006 09:20 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Zusammen,
Das es kurz vor Weihnachten ist, darf man sicher hier seinen Wunschzettel abgeben.
Mit viel Glück bringt dann der Weihnachtsmann am 24.12 seine Geschenke.
Hier ist mein Wunschzettel.
1. Bessere Unterstützung für Busse wie z.B in Orcad oder Eagle D[0..15]
2. Integration einer kleine Mini SPS mit einfachen Befehlen.
z. B in dieser Weise
LD Eingang 1
AND Eingang 2
Store Ausgang 3
Ein gutes Beispiel für so eine Mini-SPS ist der Befehlsatz des MC14500 von Motorola.
http://freenet-homepage.de/dieter.02/m14500.htm
3. Beim Erzeugen von Frontplattenelementen sollten die Elemente nicht
alle übereinander abgelegt werden und die Referenzen der Elemente
nicht unsichtbar sein. Beim Starten der Simulation können sie dann
wieder verschwinden.
4. Das I2C- Bus-Interface ist super, jetzt fehlt noch eine Unterstützung für
den SPI-BUs
5. Bei dem Funktionsgenerator fehlt ein zum Sinus-Ausgang synchroner
Ausgang für den Cosinus.
6. Unterstützung der serielen Schnittstelle des Robointerface von
Fischertechnik ( Wurde leider schon mal negativ beantwortet, aber
vieleicht hat man zu Weihnachten einen Wunsch offen ).
Ansonsten ist Pofilab eine Supersoftware und zu Weihnachten ein dickes Lob an die Entwickler

Gruß
Axel Schmitt

Zuletzt bearbeitet von Axel Schmitt am 16.12.2006 13:22, insgesamt 2-mal bearbeitet

Nach oben


hrd



Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 123

Verfasst am: 13.12.2006 10:16 Titel: Re: Bauteile wiederfinden

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo kpaul,
warum verwendest Du keine Makros als Module in Deiner Schaltung? Ich könnte 500 Elemente auch nicht mehr handhaben auch wenn ich sie finden würde.
hrd

Nach oben


Petro



Anmeldungsdatum: 06.09.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Georgsdorf
Verfasst am: 13.12.2006 10:33 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Dann will ich auch mal meinen Weihnachtswunschzettel abgeben...
1. NI-Carten integrieren
2. Möglichkeit einbinden in dem y/t-Chart commends einzufügen.
(nicht in laufenden, es reicht in den gespeicherten charts)
Das wärs eigentlich schon

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 13.12.2006 11:47 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Y(t)-Kommentare gibt´s schon.
- Schreiber stoppen
- Doppelclick in das Diagramm
- fertig
- Ggf. Text mit Doppelclick bearbeiten
ABACOM support

Nach oben


alauer



Anmeldungsdatum: 20.12.2006
Beiträge: 58
Wohnort: Wasserbillig
Verfasst am: 20.12.2006 03:12 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

Also zum Modul "2-Kanal Oszilloskop" hätte ich noch ein paar Wünsche. Und zwar geht es dabei um die Darstellung auf der Frontplatte. Wenn man mit 2 Kanälen fährt hat man keine Trennung mehr, so daß es besser wäre Kanal A hätte eine Farbe und Kanal B eine andere. Desweiteren wäre es sehr hilfreich zur Darstellung, wenn man den Kanal A auf der Achse nach oben verschieben könnte und Kanal B nach unten, damit sich beide Linien dann nicht mehr überschneiden, halt wie bei einem herkömmlichen Oszilloskop.

Rundinstrument wie so oft erwähnt finde ich auch sehr nützlich, ebenso die Darstellung der Led-Kette in einem Kreis, bspw ähnlich eines Tachos im Auto.

Ein weietere Vorschlag zudem, wäre es sehr nett wenn man seine gespeicherten Projekte online auf Ihrer Homepage hochladen könnte, damit man auch mal sieht was andere so machen, und dadurch neue Möglichkeiten entdekt, die die Software noch produktiver machen. Im Team kommt man schneller auf bessere Möglichkeiten

Danke, und ein großes Lob, sehr gute Software zu einem super Preis/Leistungsverhältnis.

Nach oben


komoloko



Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bremen
Verfasst am: 22.12.2006 12:04 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo!

Weihnachten steht vor der Tür, und hier ist meine Wunschliste:
An der Optik kann noch viel gedreht werden: JPG einbinden und nicht nur bmp, mehrer und schönere Optiken für Lampen, Schalter, LED usw. (Grundfarbe bestimmbar, keine komischen rahmen im Windos-grau, Farbverlauf nicht nur von rechts nach links, sondern auch kompletter Farbwechsel, Plastikleuchten in modernerem Design) (Einfach das Potential besser ausnutzen, es muß ja nicht zwingen aussehen wie früher die "echten" Frontplatten), Farbe der Elemente (Taster, Schalter, Lampen, Hintergrund der FP) mit einem Bauteil innnerhalb der Schaltung umschaltbar, um z.B. Tag-Nacht Optik zu erreichen. Bei Vollbild den Windowsrahmen ausblenden und ein echtes Vollbild darstellen. (ohne obere Leiste, PL kann ja auch über "Simulation stop" beendet werden).
POP-UP Fenster bei eingehenden Meldungen, vielleicht sogar einen Meldebildschirm (eine FP als Meldeprotoll). Einzeilige Schriftfelder, mit mehreren Eingängen, wobei immer der erste anstehende angezeigt wird, und beim quittieren der nächste usw., eventuell auch durchblinkend mit einer einstellbaren Zeit.
Ein Bauteil mit dem eine 3-stellige 7-Segment Anzeige aufgebaut werden kann, runde Instrumente fänd ich auch prima, zumindest das man LEDS usw. gradweise drehen kann. PL ist nämlich echt super, aber an der Visualisierung kann noch viel gemacht werden.. vielleicht sollte man mal einen kleinen Wettbewerb starten?
Prima fänd ich es auch, wenn man die möglichkeit hat Makros über das Forum auszutauschen, oder auch über die offizielle Seite?! Umsomehr Leute programmieren, umso mehr Möglichkeiten ergeben sich doch Darum finde ich das Forum auch ne super ergänzung zur Software!
Wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und programmiert nicht so viel
Holger

Nach oben


waldweg



Anmeldungsdatum: 20.09.2006
Beiträge: 5

Verfasst am: 22.12.2006 14:01 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo, möchte mich meinem Vorredner anschließen.
PL ist für den Preis eine sehr gute, aber dennoch verbesserungswürdige Software.
Wobei die Betonung aud sehr gut liegt.
Die Optimierung in Bezug auf die Visualisierung ist wünschenswert aber in meinen Augen doch eher eine Schönheitsoperation.
Mein Wunsch geht eher in Richtung von erweiterten Funktionalitäten.
Das heißt neue Bausteine und optimierte Rechenlesitung und vielleicht die Option, Bausteine in verschiedenen Abtastzeiten rechnen zu lassen. Somit können zeitkritische Funktionen optimiert werden.
Ein Wunsch kann meiner Meinung relativ schnell realisiert werden.
Der Austausch von Erfahrung über ein Forum indem Programme und Baustein hinterlehgt werden können.

Zum Abschluß allen ein ruhiges besinnliches Fest, einen gesunden Start ins Jahr 2007, und dem Abacom-Team weitere kreative 'Ideen.

Nach oben


mo2mk



Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 1

Verfasst am: 03.01.2007 13:05 Titel: Projekt schliessen verbieten

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo abacom Team!
Ich bin hell auf begeistert von eurer Software!
Nur eines fehlt mir noch:

Ist es möglich das Schliessen eins Projektes zu verbieten,
also den Schliessenbutton [x] in der Titelzeile zu deaktivieren
Weil die Funktion die Simulation zu beenden gibt es ja schon!

Das Anwender das Projekt nicht versehentlich beenden können!

Danke!

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 15.01.2007 10:47 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Das Schliessen können Sie leider nicht verhindern. Bitte in diesem Task nur Anregungen. Fragen bitte in einem eigenen Task. Danke.
ABACM support

Nach oben

---------------------------------------------------------------------------------

hrd



Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 123

Verfasst am: 30.01.2007 14:57 Titel: Mittelwert-Element: Samples (oder Sample-Rate?) dynamisch

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

wäre es möglich beim Mittelwert-Element die Anzahl der Samples dynamisch zu konfigurieren? Mit der jetzigen Version kann ich ja die Samples/Sample-Rate nur fix sprich statisch konfigurieren.

Bei meinen Projekt möchte pro Fahrdistanz (fixe Anzahl Meter) einen Mittelwert eines kontinuierlichen Sensor-Signals bilden. Dies soll jedoch unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit sein. Also wenn ich beispielsweise mit 5 m/s fahre, kann ich doppelt soviele Samples nehmen als mit 10 m/s damit ich über die gleiche Distanz den Mittelwert bilde.

Natürlich könnte man stattdessen auch die Sample-Rate dynamisch machen so dass damit wieder das Gleiche entsteht.

(oder man könnte auch beides dynamisch machen)

Danke

hrd

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 01.02.2007 09:40 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Schau Sie sich mal die Beispiele "Neue_Funktionen\Tacho" und "Neue_Funktionen\Tacho\true_RMS" an. Darin sind Mittelwertbildungen mit PT1-Tiefpass-Integrieren realisiert. Vielleicht hilft das.
ABACOM support

Nach oben


hrd



Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 123

Verfasst am: 09.02.2007 10:22 Titel: Front-Panel-Design auch mit Massstäben und Templates

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

schon wieder ein Wunsch:

Ich setze intensiv Makros ein, die jeweils eine Funktion in ihrer Frontplatte anzeigen. Danach werden die einzelnen Makros in die Haupt-Schaltung/Frontplatte integriert.

Damit diese Frontplatten der Makros einheitlich (auch in der Grösse der Anzeigen) ausschauen, wäre es schön wenn man beim Entwickeln der Frontplatte auf der Seite horizontale & vertikale Massstäbe hätte.

Mit dem Grid die Grössen der Elemente abzählen ist nicht wirklich lustig - entweder muss man das Grid für die Positionierung fein machen aber dann kann man nicht mehr wirklich zählen oder es ist grob aber dann scheitert man an der Positionierung.

Allenfalls wäre zusätzlich auch eine Funktion Template von Interesse, wo man das standardmässige Aussehen in jede Frontplatte als Basis hätte.

Danke,
hrd

Nach oben


Kurt



Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 6
Wohnort: Bayern
Verfasst am: 16.02.2007 15:24 Titel: Anregung DDE bzw. Dateizugriff

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Abacom-Team,

in eine Prüfschaltung lese ich gelegentlich Referenzwerte aus einer Excel Tabelle ein. Eine Vereinfachung wäre hier ein DDE Client mit mehreren Ausgängen, welcher den gleichen Server und Thema benutzt, wobei die Objekte (Zeile und Spalte) unterschiedlich sein können.

Als Zwischenspeicher benutze ich einen Sampler. Dieses Bauteil kann jedoch die übertragenen $Strings nicht mit abspeichern. Über die Zeichenkettenverarbeitung (evtl. mittels Messwertrecorder) sehe ich zwar eine Möglichkeit. Aber vielleicht könnte man den Sampler erweitern. Oder meines Erachtens besser, man kreiert ein neues einfacheres Bauteil im Bereich „Dateizugriff“, mit dem man mehrere Zahlenwerte oder $Strings auf die Festplatte speichern und wieder einlesen kann. Nach dem Einlesen sollten die Werte dauerhaft anstehen.

Bitte checkt up, ob es (nicht nur für mich) Sinn macht.
Ansonsten: Super Software, intuitiv erlernbar, Horizont erweiternd, längst nicht mehr nur für Hobby Elektroniker geeignet.

Mfg Kurt

Nach oben


Giesie



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 120
Wohnort: Berlin
Verfasst am: 17.02.2007 19:46 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Kurt,
die Bauteile "Datei schreiben" und "Datei lesen" gibt es bereits. Mir ist völlig unklar, warum du die Bauteile nicht gesehen hast. Schliesslich stehen sie genau unter dem Sampler in der Liste "Dateizugriff".
Ein Blick in die Hilfe hätte dich auch darauf gebracht.
_________________
Gutes Gelingen - Giesie -

Nach oben


hrd



Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 123

Verfasst am: 19.02.2007 08:10 Titel: Durchgangstester

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

wenn man trotz Makros etwas mehr Elemente im Schaltplan hat, wäre es noch schön wenn man wie beim Lochmaster oder Sprint einen Durchgangstester hätte. Damit kann man direkter und mit mehr Sinn (statt mit clean-up) feststellen resp. überprüfen, welche Elemente eine Leitung verbindet oder eben nicht (das Gleiche wenn man ein Element anklickt mit welchen Elementen es verbunden ist). Die Elemente resp. Leitungen sollten dann selektiert (rot) angezeigt werden.

Danke & Gruss
hrd

Nach oben


Gucky_av



Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beiträge: 39

Verfasst am: 23.02.2007 17:52 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,
ich kann mich dem nur anschließen der Durchgangstester wäre ein sehr nützliches Tool

Nach oben


wollepetry007



Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 1

Verfasst am: 27.02.2007 12:57 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,
ich finde auch, dass das Tool für den Durchgangstester sinnvoll wäre. Das würde mir sehr helfen!

Danke

Nach oben


digilemmi



Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 9
Wohnort: Niederösterreich
Verfasst am: 07.03.2007 20:48 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Abacom Team!

Ich würde mir ein digitales Codeschloss mit einer 3x4 Matrix (Ziffern 0-9, * und #) wünschen, welches man mit einem eigenen 4-8(?) stelligen Code programmieren kann. Bei der Eingabe des richtigen Codes (Abschluß der Eingabe z.B. mit der #-Taste) wird der Ausgang entweder solange eingeschaltet bis erneut der Code eingegeben wird, oder das Codeschloss ist so konfiguriert, dass der Ausgang nur für eine bestimmte einstellbare Zeit (z.B. 1-10 sek) eingeschaltet wird.

Meine Anwendung ist eine Alarmanlage incl. Haussteuerung, welche ich über einen TFT Touchscreen realisiern würde.

Ich weiß nicht, ob nur ich ein solches Codeschloss brauchen kann und ob die Umsetzung machbar und sinvoll ist. Nachdem es ja in diesem Beitrag um Wünsche und Anregungen geht, denke ich das unter Umständen auch andere PL Anwender ein solches Codeschloss verwenden könnten!
_________________
Gruß
digilemmi

Nach oben


thcweb



Anmeldungsdatum: 18.12.2006
Beiträge: 93

Verfasst am: 23.03.2007 22:02 Titel: FHZ 1000

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

ich würde mich über die Anbindung der FHZ1000 aus dem FS20 System

z.B. ELV

http://shop.elv.de/output/controller.as ... tail2=9855

auch erhältlich bei Conrad usw...

gruß thomas

Nach oben


PXLink



Anmeldungsdatum: 25.03.2007
Beiträge: 1

Verfasst am: 26.03.2007 01:05 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Servus.

bin zwar noch sehr neu in dem Programm, allerdings hab ich auch schon ein paar Sachen zu dem Thema hier.

Und zwar würde ich es toll finden, wenn man beim Editieren auch mit den Pfeiltasten scrollen könnte. Nur über Scrollbalken ist etwas nervig.

Dann fände ich es noch gut, wenn man die "Gummiband" Funktion noch erweitern könnte. Also nicht nur in eine Richtung sondern dass man das Bauteil verschieben kann wohin man will, ohne dass die Verknüpfungen abreisen. Man könnte das ganze ja auch einstellbar machen, mit welchen Modus man arbeiten möchte. Oder eine Funktion "Loslösen" im Rechtsklickmenu, um mit einmal alle Verknüpfungen abzutrennen.

Und was ich auch noch nützlich finden würde, wäre eine "Externe Dateizuweisung" für die Medienwiedergabe. Also das ich über die Frontplatte auswählen kann, was für eine Datei er abspielen soll.
(Im speziellen gehts mir um Sounds) - Oder gibt es dafür irgendeine Lösung? Hab schon ne ganze Weile darüber nachgegrübelt...


Aber ansonsten - Super das Programm !!! Bin richtig begeistert davon. Vor allem wie weit man das nutzen kann (wenn man die ganzen Anwendungsgebiete hier so liest).

Nach oben


Franky



Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 1

Verfasst am: 26.03.2007 11:08 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Abacom
bin begeistert von Ihrem Programm Profilab und Real-View , auch das die beiden Programme jetzt zusammenarbeiten über TCP.
Auch von den neuen Funktionen in 4.0 bin ich begeistert , TCP,Regler , Sprung und Ziel vereinfachen die Schaltung doch um einiges.

Auch ich würde gerne eine Anbindung von FHZ1000 von Conrad begrüssen wie thcweb.

Geht eine Anbindung an Simatic S5 über die PG Schnittstelle ?

Könnte mann auch aus einer Frontplatte heraus durch ein anklicken einer Fläche eine Frontplatte wie ein Window öffnen , verschieben und wieder schliessen ? Ich möchte halt gerne beim Anklicken zB. einer Temperatur ein Fenster mit einem Regler öffnen um ihn zu bedienen ohne das Gesamtbild zu wechseln.

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 26.03.2007 13:15 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Das FHZ von Conrad gehört in die FS20-Familie von ELV. Wie man in verschieden Foren lesen kann, möchte ELV das Protokoll nicht öffentlich machen. Schade.
Für Siemens S5 gibt es glaube ich einen OPC-Server.
Per DLL lassen bei entsprechender Programmierung auch benutzerspezifische Funktionen machen. (Siehe Anleitung: DLL-Import)

Nach oben


Dreamer842



Anmeldungsdatum: 02.03.2007
Beiträge: 11

Verfasst am: 02.04.2007 05:34 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Erstmal natürlich noch ein dickes Lob. BIn seeehr zufrieden mit dme Programm. Ist zwar noch nix für den Alltag bei rumgekommen bisher aber das liegt eher an mir und das Experimentieren macht bisher auch ne Menge Spaß

Meine Anregung bezieht sich auf LCD Displays.
Und zwar hatte ich vor, mit einem LCD Display eine Laufschrift zu erzeugen so das zB die Uhrzeit auf dem Display von links auftauch, durchläuft und rechts wieder verschwindet

Dafür wäre es hilfreich wenn man bei der Spaltenbestimmung auch negative Werte eingeben könnte so das zB nur die ganz Rechte Stelle der Uhrzeit auf dem Display sichtbar ist und so, per Schirmwechsel, nach und nach die gesamte Uhrzeit auftaucht, durchs Display wandert und rechts wieder verschwindet.

Nach oben


ExpertProfi



Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 50

Verfasst am: 14.04.2007 13:05 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Die Laufschrift kannst Du doch mit den Stringfunktionen machen. Bei den Beispielen zu den Strings habe ich sowas gesehen. Und dann ab damit auf´s Display...

Nach oben

---------------------------------------------------------------------------------

alauer



Anmeldungsdatum: 20.12.2006
Beiträge: 58
Wohnort: Wasserbillig
Verfasst am: 14.04.2007 22:30 Titel: 2 Kleinigkeiten

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo, ich hätte noch 2 Kleinigkeiten, die man bestimmt ändern könnte, und zwar müsste man bei dem Modul "Zeigerinstrument" eventuell auch noch die Zeigerdicke einstellen können, denn je nachdem wie klein das Instrument auf der Frontplatte ist sieht man den Zeiger fast nicht. Vielleicht lässt sich dort noch ein kleines Eingabefeld einbauen.
Zum 2. wäre dann noch eine kleine Option und zwar wenn man eine Led, als Leuchttext schaltet, kann man zwar sein Aufleuchten in allen Farben varrieren, aber wenn die Led nicht leuchtet hat man einen grauen Schriftzug, wäre es nicht möglich diesen sozusagen als Hintergrundtext, oder "Off"-Text auch in der Farbe zu variieren

Danke und weiter so ...

Nach oben


komoloko



Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bremen
Verfasst am: 15.04.2007 12:19 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zum 2. wäre dann noch eine kleine Option und zwar wenn man eine Led, als Leuchttext schaltet, kann man zwar sein Aufleuchten in allen Farben varrieren, aber wenn die Led nicht leuchtet hat man einen grauen Schriftzug, wäre es nicht möglich diesen sozusagen als Hintergrundtext, oder "Off"-Text auch in der Farbe zu variieren.

Hallo!

Benutze doch einach die "Duo-led", benutze diese als Schriftzug und negiere einen Eingang. Dann kannst du beide Farben einstellen.

Holger

Nach oben


komoloko



Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 74
Wohnort: Bremen
Verfasst am: 15.04.2007 17:46 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo!

Erstmal ein dickes Lob an Abacom; die Software ist echt Spitze! Umso mehr man ins Detail geht um Probleme zu lösen, umso besser findet man diese Software..

An der Optik kann man noch feilen, und dabei bin ich gerade. Dazu meine Anregungen:

Das Bauteil "Diaprojektor" mit der Option Darstellung 1:1 versehen;
Ebenso bei "Tastern" und "Schaltern" 1:1 Darstellung ermöglichen.
(So wie es bei einer neuen Bitmap auf der Frontplatte möglich ist)

EDIT: Was mir noch fehlt, ist ein Taster, den man optisch in der Schaltung verändern kann. Beispiel: Ich drücke den Taster, und für 10min soll ein Ausgang geschaltet werden. An dem Taster möchte ich sehen das der Ausgang gesetzt ist. (realiesierbar mit der LED und Sensorausgängen). Bräuchte das Ganze aber für Eigenkreationen, sprich Bitmaps. (z.B. Diaprojektor mit Sensorausgängen)

MfG Holger

Nach oben


Pe



Anmeldungsdatum: 16.04.2007
Beiträge: 3
Wohnort: Passau
Verfasst am: 25.04.2007 22:40 Titel: Wünsche zur Tabelle

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo!

Meine Anwendung enthält ein Fehlerprotokoll welches mit der Tabelle realisiert ist. Datum, Uhrzeit und Störquelle werden dort abgelegt.
Die Tabelle erweitert sich nach unten, durch anfügen des Eintrages.

Toll wäre hier die Option das sich der Tabelleninhalt nach unten schiebt und die letzte Störmeldung immer in der ersten Zeile steht.
Sich also umgekehrt aufbaut als jetzt.

Auch wäre eine Sortierungsoption ganz nett, damit wäre mein Wunsch auch zu erschlagen wenn hier Datum,Uhrzeit als Kriterium ansetzbar wäre.
Oder einfach eine weitere Spalte die das Kriterium enthält das sowohl auf-, als auch abwärts sortiert werden könnte.

Sollte so eine Möglichkeit vorhanden sein, habe ich sie bisher nicht gefunden.

Klaus

Nach oben


hrd



Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 123

Verfasst am: 27.04.2007 06:53 Titel: Komponenten-Liste mit Werten

--------------------------------------------------------------------------------

Es wäre zur Dokumentation sehr hilfreich, wenn bei der Komponenten-Liste die eingestellten Werte auch mitangezeigt werden. Beispielsweise die Mono-Flop-Zeit oder Delay oder Default-Werte oder Puls-Generator-Frequenz oder Konstanten-Werte oder ... (allenfalls auch die Festwerte).

Nach oben


hrd



Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 123

Verfasst am: 02.05.2007 07:15 Titel: Debug: Run in Einzelschritten

--------------------------------------------------------------------------------

Vor allem bei zeitkritischen Schaltungen (Änderungen im Millisekunden-Bereich) wäre es zum Debuggen schön ein Run in Einzelschritten ja sogar von Bauteil zu Bauteil innerhalb eines Schrittes zu haben.

Nach oben


alauer



Anmeldungsdatum: 20.12.2006
Beiträge: 58
Wohnort: Wasserbillig
Verfasst am: 27.05.2007 23:27 Titel: Wippschalter

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

Ich hätte da noch etwas was ich jetzt gebrauchen könnte, und zwar folgendes: Einen Wippenschalter mit 2 Kipppositionen, wie man Ihnen im Handel auch bekommt meist mit dem Aufdruck "I""0""II". Wenn man diesen als fertiges Modul haben könnte wäre prima, und noch besser sogar wäre , das wär dann schon Luxus, wenn man in einem Kontrollfeld noch anhaken kann, ob die jeweilige Position nun als "rast" oder "Tast" funktionieren könnte, für beide Positionen unterschiedlich einstellbar.

Danke für die Aufmerksamkeit

Nach oben


hrd



Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 123

Verfasst am: 01.06.2007 13:30 Titel: Text im Schaltungsplan

--------------------------------------------------------------------------------

Liebe Abacom

Ich hätte einen ganz grossen Wunsch:

Könnt Ihr nicht Textfelder im Schaltungsplan wesentlich grösser machen (1 Kilobyte oder lieber noch grösser), damit man die Schaltung darin beschreiben kann, einen Änderungs-Kopf hat oder sonstige Kommentare dazugeben kann.

Vielen Dank

hrd

Nach oben


Step



Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 67

Verfasst am: 04.06.2007 08:41 Titel: Compilieren

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo, ein kleiner Hinweis/Vorschlag:
wenn man ein Projekt compiliert, wird das Dialogfenster in den Hintergrund gelegt und nach erfolgter Compilierung bleibt es auch dort. Es wäre hilfreich, wenn es in den Vordergrund gelegt werden könnte, da es ja schließlich auch noch den Focus hat. Wenn man die Fenster unglücklich anordnet, so wird dieser Dialog durch die anderen Fenster abgedeckt und PL hat sich scheinbar aufgehangen.

Stephan

Nach oben


Dreamer842



Anmeldungsdatum: 02.03.2007
Beiträge: 11

Verfasst am: 04.07.2007 07:29 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,
Was mir weiterhelfen würde, wäre quasi eine ansteuerbare Variante des Einstellrads... nur ohne das rad auf der Frontplatte Also das man zB vorne einen 8 bittigen oder analogen Wert rein gibt und rechts wird dann über einen Up/Down und einen Increment Ausgang auf diesen Wert gefahren. Im Grunde also ein Zähler nur andersrum

So ein Bauteil würde mir sehr helfen da ich vor habe Digitalpotis über Profilab anzusteuern und mit einem NE555 dann ein PWM Signal an alle möglichen Gleichstromverbraucher zu geben.
Außerdem denke ich das es so auch gut möglich wäre, Servos anzusteuern da diese im grunde ja auch mit PWM angesteuert werden.

Falls es Ideen gibt, das auch ohne ein solches Modul zu realisieren, immer her damit
Der Pulrsgenmerator als PWM Quelle ist da leider ungeeignet da ich mit relativ hohen Frequenzen arbeiten will und auch mehrere Gleichstromverbraucher ansteuern will die (wegen Ausgangspinsparmaßnahmen und aus RÜcksicht auf die Simulationsfrequenz) nicht dauernd vom PC mit PWM Signalen versorgt werden können.

Für Lösungsvorschläger oder ein solches Modul wäre ich sehr dankbar.

Nach oben


thcweb



Anmeldungsdatum: 18.12.2006
Beiträge: 93

Verfasst am: 18.06.2008 11:04 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Wollte mal wieder nachfragen ob es was neues für das FS20 System über die FHZ Zentralen gibt?

Laut dem Herrsteller der Software für FS20 soll es eine dll geben?!?

mfg thomas
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Thema: Anregungen zu ProfiLab“