abacom-online.de

Das offizielle Elektronik-Software Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 22. August 2017, 15:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verwendung mit Profilab
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. März 2011, 20:24 
Offline

Registriert: Sonntag 2. November 2008, 18:35
Beiträge: 3
Hallo,

ich bin hilflos :cry:
wie kann ich AudioWave 2.0 sinnvoll in Profilab einbinden
z.B. ansteuern von Frequenz und Lautstärke

Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verwendung mit Profilab
BeitragVerfasst: Montag 28. März 2011, 08:07 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3146
Aus der Anleitung...

Zitat:
AudioWave 2.0 message

Mit diesem Bauteil können Sie unseren NF-Signalgenerator AudioWave (ab Version 2.0) steuern. Die AudioWave-Funktionsnummer (WParam) stellen Sie im Konfigurationsdialog des Bauteils ein. Der Bauteileingang bestimmt den zugehörigen Parameter (LParam) der gesendeten Funktion. Die Steuerungsnachricht wird immer dann gesendet, wenn sich der Wert am Eingang (Lparam) ändert. Nähere Informationen und eine Tabelle aller Funktionsnummern zur Fernsteuerung von AudioWave 2.0 finden Sie in der Anleitung zur AudioWave-Software.

Mit Hilfe der Programmierschnittstelle können Funktionen von AudioWave aus eigenen Programmen heraus gesteuert werden. Dazu eignen sich alle Programmiersprachen, die es erlauben die Windows-API-Funktionen SENDMESSAGE und FINDWINDOW aufzurufen.

Wenn AudioWave gestartet ist, können Sie mit der Funktion FINDWINDOW ein Handle ermitteln, dass Sie für den Aufruf von SENDMESSAGE benötigen. Die Windows-API-Funktion FINDWINDOW benötigt dazu alternativ entweder den Klassennamen oder den Titel des Fensters, dessen Handle Sie ermitteln möchten. Im Falle von AudioWave lautet der Klassenname TAudioWave. Der entsprechende Aufruf von FINDWINDOW sieht dann z.B. in Delphi so aus:

Handle:=FindWindow(´TAudioWave´,nil);

Achten Sie dabei unbedingt auf die korrekte Schreibweise des Klassennamens. (Gross- und Kleinschreibung!) Denken Sie daran, dass AudioWave gestartet sein muss, um ein korrektes Handle zu erhalten.

Danach können Sie die Windows-API-Funktion SENDMESSAGE aufrufen, um bestimmte AudioWave-Funktionen zu steuern. Dieser Befehl benötigt insgesamt vier Parameter. Der erste Parameter ist das zuvor ermittelte Fenster-Handle, der zweite Parameter bestimmt die Windows-Botschaft und muss in unserem Fall immer 1024 (=WM_USER) sein. Die letzen zwei Parameter WParam und LParam werden verwendet um eine Audio-Wave-Funktion zu steuern. Der SENDMESSAGE sieht in Delphi dann z.B. so aus:

SendMessage(Handle, 1024, wpar, lpar);

Die passenden Werte für wpar und lpar müssen Sie der folgenden Tabelle entnehmen:

Funktion wpar Parameter lpar Beschreibung
0 0 Frequenz Links aufwärts
1 0 Frequenz Links abwärts
2 0 Frequenz Rechts aufwärts
3 0 Frequenz Rechts abwärts
4 0 Frequenz Links +1Hz
5 0 Frequenz Links -1Hz
6 0 Frequenz Rechts +1Hz
7 0 Frequenz Rechts -1Hz
8 0=aus; 1=ein Funktion L=R für Frequenz
9 0 Pegel Links aufwärts
10 0 Pegel Links abwärts
11 0 Pegel Rechts aufwärts
12 0 Pegel Rechts abwärts
13 0 Pegel Links +0,1%
14 0 Pegel Links -0,1%
15 0 Pegel Rechts +0,1%
16 0 Pegel Rechts -0,1%
17 0=aus; 1=ein Funktion L=R für Pegel
18 0 Abschwächer Links 0dB
19 0 Abschwächer Links –3dB
20 0 Abschwächer Links –6dB
21 0 Abschwächer Links –10dB
22 0 Abschwächer Links –20dB
23 0 Abschwächer Links –30dB
24 0=aus; 1=ein Mute Links
25 0 Abschwächer Rechts 0dB
26 0 Abschwächer Rechts –3dB
27 0 Abschwächer Rechts –6dB
28 0 Abschwächer Rechts –10dB
29 0 Abschwächer Rechts –20dB
30 0 Abschwächer Rechts –30dB
31 0=aus; 1=ein Mute Links
32 0=aus; 1=ein Funktion L=R für Abschwächer
33 0=aus; 1=ein Power Ein- /Ausschalten
34 0 Modulator Start
35 0 Modulator Stop
36 0 Modulator Loop
37 0=aus; 1=ein Modulator FM
38 0=aus; 1=ein Modulator AM
39 0=aus; 1=ein Modulator Noise
40 1...20000 Frequenz Links setzen (1Hz...20kHz)
41 1...20000 Frequenz Rechts setzen (1Hz...20kHz)
42 0...65535 Pegel Links setzen (0...100%)
43 0...65535 Pegel Rechts setzen (0...100%)
44 -180...+180 Phase L/R (-180°....+180°)
45 0...4 Modulator LFO Modus (Rampe auf/ab, Dreieck, ...)
46 1...600 Modulator LFO Dauer (T=0,1...60 Sekunden)
47 1...20000 Modulator Frequenzgrenze oben 1Hz...20kHz
48 1...20000 Modulator Frequenzgrenze unten 1Hz...20kHz
49 0...100 Modulator AM Modulationsgrad 0%...100%
50 0...2 Frequenzsetup Links Modus (Manuell, Verlauf, Noise)
51 0...1 Frequenzsetup Rechts Modus (Manuell, Verlauf)
52 0...5 Signalform Links (Sinus, Rechteck, Dreieck...)
53 0...5 Signalform Rinks (Sinus, Rechteck, Dreieck...)


Mit dem Beispielprogramm REMOTE.EXE kann die Funktionsweise der Programmierschnittstelle ausprobiert werden. Einfach AudioWave starten, Werte für wParam und lParam eingeben und SENDEN... .


Tip: Auch die neuesten ProfiLab-Produkte aus unserem Hause machen Gebrauch von der AudioWave-Programmierschnittstelle. Mit Hilfe der ProfiLab-Software könnten Sie AudioWave 2.0 beispielsweise zu einem komfortablen Audiomessplatz erweitern.

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de