Eingabe in Eigabefeldern ( $EDT ) erkennen

Wir bemühen uns Ihre Fragestellung zu beantworten.
Antworten
Bernd_Stein
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 11:40
Wohnort: NRW

Eingabe in Eigabefeldern ( $EDT ) erkennen

Beitrag von Bernd_Stein » Donnerstag 25. Januar 2018, 14:44

Hallo zusammen,

da ich mehrere Eingaben bzw. Eingabefelder habe, wäre es schön im " Programm " zu erkennen, welches benutzt wird.
Versuche gerade mit dem Buffer-Baustein zu erkennen, wenn eine neue Eingabe erfolgt ist. $Buf gibt nämlich " nichts " aus, wenn es gelöscht wird. Nur wie werte ich dieses " Nichts " aus ?

Weiterhin versuche ich es mit dem Hold-Baustein, da der Eine bei einer Neueingabe, diese erst verzögert ( mit der anderen Flanke ) speichert.

Habe aber im Moment keine Ahnung, wie ich das weiter nutzen kann, um das Erkennen der neuen Eingabe einmalig festzuhalten. Also irgendwie abspeichern : " Jetzt gab es eine neue Eingabe ! ".

Bernd_Stein
Dateianhänge
Buffer.jpg
Buffer.jpg (102.38 KiB) 1174 mal betrachtet
Hold.jpg
Hold.jpg (106.04 KiB) 1171 mal betrachtet

IKT
Beiträge: 515
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Eingabe in Eigabefeldern ( $EDT ) erkennen

Beitrag von IKT » Donnerstag 25. Januar 2018, 17:27

Bernd_Stein hat geschrieben:... da ich mehrere Eingaben bzw. Eingabefelder habe, wäre es schön im " Programm " zu erkennen, welches benutzt wird.
Sorry, verstehe den Grund nicht. Wozu soll das eine wünschenswerte Funktion sein?
Eingaben sollten im Program, zur Lauf-Zeit, verarbeitet/ausgewertet werden.
Analog_Change_Detector.png
Wert Änderung erkennen ...
Analog_Change_Detector.png (56.33 KiB) 1146 mal betrachtet
$Edt ist schwieriger, da ein Zeichenketten-Delay fehlt (in PL-E).
Kann allerdings mit $Delay (hier im Forum/DLL Programmierung), erreicht werden.
(Einschränkungen beachten!)
++++++
Gruss/regards IKT

IKT
Beiträge: 515
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Eingabe in Eigabefeldern ( $EDT ) erkennen

Beitrag von IKT » Freitag 26. Januar 2018, 22:48

Dieselbe Methode, kann auch für dgitale Änderungen erkennen, angewendet werden ...
Dateianhänge
Digital_Change_Detect.png
Digital_Change_Detect.png (17.18 KiB) 1058 mal betrachtet
++++++
Gruss/regards IKT

Bernd_Stein
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 11:40
Wohnort: NRW

Re: Eingabe in Eigabefeldern ( $EDT ) erkennen

Beitrag von Bernd_Stein » Donnerstag 1. Februar 2018, 23:21

IKT hat geschrieben:
Bernd_Stein hat geschrieben:... da ich mehrere Eingaben bzw. Eingabefelder habe, wäre es schön im " Programm " zu erkennen, welches benutzt wird.
Sorry, verstehe den Grund nicht. Wozu soll das eine wünschenswerte Funktion sein?
Das ist jetzt schwierig zu erklären, aber nach 7 Tagen täglicher arbeit daran, habe ich schon einmal die Vorstufe geschafft.
Und zwar bleibt die neue Eingabe so lange erhalten, bis was neues eingegeben wird usw.
Blöd ist nur, das die neue Eingabe erst zu sehen ist, wenn die alte gelöscht wird.

G1 läuft mit 2000ms bzw. zwei Sekunden.
Key wirkt auf $EDT mit =CLR.


Bernd_Stein
Dateianhänge
PL-E_Neue Eingabe.jpg
PL-E_Neue Eingabe.jpg (120.99 KiB) 1007 mal betrachtet

HCS
Beiträge: 176
Registriert: Montag 3. November 2008, 16:11
Kontaktdaten:

Re: Eingabe in Eigabefeldern ( $EDT ) erkennen

Beitrag von HCS » Montag 5. Februar 2018, 17:37

Hallo Bernd,
eventuell nutz dir meine Codetastatur.
Bei einer Tasteneingabe siehst du gleich deine Eingabe.
Braucht aber viel mehr Platz. Ich lagere die Pineingabe auf eine extra Frontplatte.

Grüße
Bernd
Dateianhänge
Codetest.prj
(9.85 KiB) 62-mal heruntergeladen

Bernd_Stein
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 11:40
Wohnort: NRW

Re: Eingabe in Eigabefeldern ( $EDT ) erkennen

Beitrag von Bernd_Stein » Donnerstag 8. Februar 2018, 11:31

HCS hat geschrieben:Hallo Bernd,
eventuell nutz dir meine Codetastatur.
Bei einer Tasteneingabe siehst du gleich deine Eingabe.
Braucht aber viel mehr Platz. Ich lagere die Pineingabe auf eine extra Frontplatte.

Grüße
Bernd
Leider nein. Ist mir auch zu kompliziert, um mir evtl. Teile daraus zu klauen.
Aber trotzdem Danke.

Bernd_Stein

Antworten

Zurück zu „PROFILAB SOFTWARE Support“