Greisinger: Messumformer

Antworten
abacom
Site Admin
Beiträge: 3428
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Greisinger: Messumformer

Beitrag von abacom » Montag 13. Oktober 2008, 14:11

Pantel



Anmeldungsdatum: 07.01.2008
Beiträge: 8

Verfasst am: 07.01.2008 16:50 Titel: ProfiLab und Greisinger Messumformer

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo ich suchen nach einem Treiber für Greisinger Messumformer GDUSB mit einer Abtastrate 1mS. Hat jemand Erfahrungen mit Treibern hierfür?

Gruß Hermann

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 08.01.2008 12:59 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

In der Anleitung heisst es:

Zitat:
Die Kommunikation kann mit Standard-GMH/EASYBus-Software (z.B. EBS9M) erfolgen


Somit könnte es mit den neuen EasyBus-Komponenten funktionieren.
(Siehe Updateliste für ProfiLab-Expert 4.0 und Beispiele für EasyBus)

Nach oben


Pantel



Anmeldungsdatum: 07.01.2008
Beiträge: 8

Verfasst am: 08.01.2008 13:13 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Das ist wohl richtig nur der EasyBus ist zu langsam für meine Anwendung! Der macht nur ca 20 Messungen in der Minute soweit mir bekannt.

Nach oben


Pantel



Anmeldungsdatum: 07.01.2008
Beiträge: 8

Verfasst am: 15.01.2008 07:48 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Ich bekomme jetzt von Greisinger einen Sensor den ich am LabJack U12 anschließen kann und hoffe das ich dann die Messungen im 1ms bereich durch führen kann.

Nach oben


hrd



Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 123

Verfasst am: 15.01.2008 08:46 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Das U12 kann aber nur etwa 10 Messungen pro Sekunde, das U3 etwa 100 und das UE9 mit LAN etwa 350.
Ich denke nicht dass es schnellere ADC in Komunikation mit dem PC gibt. Vermutlich müsste man ein ADC mit lokalem Speicher haben, der Messungen unabhängig vom PC macht und erst danach vom PC ausgelest werden.

Nach oben


Pantel



Anmeldungsdatum: 07.01.2008
Beiträge: 8

Verfasst am: 15.01.2008 09:27 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Das irritiert mich aber dann das LabJack U12 kann laut Hersteller aber die Daten schneller erfassen liegt das an der Software Proflab Expert? und gibt es eine schnellere Software???

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 15.01.2008 09:31 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Die Abtastraten sind hier nachzulesen...

http://www.abacom-online.de/html/hardware_de.pdf

Nach oben


hrd



Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 123

Verfasst am: 15.01.2008 09:34 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Ich denke dass dies mit der Kommunikation zwischen PC und ADC zu tun hat. Ich hab's noch nicht studiert ob man mit Streaming etwas machen könnte aber dies ist meines Wissens in ProfiLab nicht unterstützt resp. verwendet. Ob dies dann aber LabView kann weiss ich nicht.

Nach oben


Pantel



Anmeldungsdatum: 07.01.2008
Beiträge: 8

Verfasst am: 15.01.2008 10:36 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Gibt es ein Programm das mir das Eingangssignal schneller anzeigen kann ähnlich eines Oszilloskop? 200 Messungen/s währen die mindest Anforderung die ich brauche.

Nach oben


Step



Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 67

Verfasst am: 15.01.2008 21:39 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Pantel,

das LabJack U12 kann laut Datenblatt max. 8kSamples/sec - allerdings nicht in Verbindung mit PL. Schau doch mal auf dieser Seite nach:

http://www.labjack.com/labjack_u12_downloads.php

Dort sollte etwas zu finden sein, wenn du nicht schon ein entsprechendes Programm mit deiner Karte mitgeliefert bekommen hast (sollte eigentlich auf einer CD dabei gewesen sein).

Ansonsten bleibt noch selberstricken ... Treiber und Beispiele in vielen Programmiersprachen sind ebenfalls auf der o.g. Seite.

Gruß Stephan
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Geräte: Greisinger“