Rahmenstärke vom Rechteck wird hinzu addiert

Antworten
Nuckey
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 16. März 2011, 13:32

Rahmenstärke vom Rechteck wird hinzu addiert

Beitrag von Nuckey » Mittwoch 18. Januar 2012, 18:47

ich war gerade dabei einen wannestecker nachzubilden,15,23x9 (höhe braucht nicht dargestellt werden)
nun die wandstärke beträgt 1mm.
ich zeichnette das rechteck mit dehn maßen und vergrösserte die rahmenbreite von 01, auf 1 mm und wunderte mich das die maße gegen über dehm orginal nicht stimmten,bis ich feststellte das das rechteck um 1mm grösser wurde ,nach dehm ich das rechteck um 1mm verkleinerte stimmten die maße wieder.

gerade wenn man es nicht weiss und mann genau arbeitem möchte ,ist dieser umstand störend,denn nach meiner meinung dürfte sich das ändern der rahmenbreite keine auswirkung auf die grösse haben,sondern der rahmen müsste nach "Innen" wachsen ,also die innenmaße kleiner werden.

mfg nuckey

abacom
Site Admin
Beiträge: 3428
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: [Bug]Rahmenstärke vom Rechteck wird hinzu addiert

Beitrag von abacom » Sonntag 22. Januar 2012, 17:03

Nein, das wäre unüblich. So wie es ist, ist es gewollt und richtig.
ABACOM support

eBernd
Beiträge: 98
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 18:17

Re: Rahmenstärke vom Rechteck wird hinzu addiert

Beitrag von eBernd » Sonntag 22. Januar 2012, 17:45

Hallo,

selbst bei teuren (> 2000 €) CAD-Systemen, mit denen ich arbeite, liegt das Maß immer in der Strichmitte, egal wie dick man den Strich (nachträglich) macht.
Und bei Sachen, die 1 mm "dick" sind, zeichnet man diese doch eher als zwei Linien in 1 mm Abstand.

Gruß, Bernd

abacom
Site Admin
Beiträge: 3428
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Rahmenstärke vom Rechteck wird hinzu addiert

Beitrag von abacom » Mittwoch 25. Januar 2012, 08:53

(...) liegt das Maß immer in der Strichmitte (...)
... und genau so ist es bei LochMaster: ein Rechteck 10x10 mm bleibt 10x10 mm - unabhängig von der
Strichtstärke. Andereseits fordern Sie oben : "Es soll nach innen wachsen." Das ist doch ein Widerspruch in sich.
ABACOM support

Nuckey
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 16. März 2011, 13:32

Re: Rahmenstärke vom Rechteck wird hinzu addiert

Beitrag von Nuckey » Mittwoch 25. Januar 2012, 09:08

da ich bisher mit keinen cad systemen gearbeitet habe ,habe ich keine vergleichsmöglichkeiten.

ich müsste villeicht weiter ausholen um zu erklären.

ich hatte einige wannenstecker nachgebildet. länge variable (je nach dehm ob 6pol -20 pol)
breite 9mm und wandstärke 1mm.

wenn ich jetze ein rechteck zeichne zb. 20x9 , der rahmen soll die wand darstellen.
wenn ich die rahmenstärke auf 1mm setze so vergrössert sich das rechteck,es wird zwar die richtige bemassung unter eigenschaften angezeigt aber es vergrössert sich das rechteck visuell nach aussen,richtiger wäre hier ,das die reale grösse beibehalten wird und der rahmen "nach innen wächst" ,so das die innen fläche kleiner wird.
um das bauteil so genau wie möglich darzustellen.
denn nach dehm drucken wird das rechteck nicht nach dehn eigenschaften ausgedruckt sondern halt grösser.
mfg nuckey

bigdie
Beiträge: 127
Registriert: Mittwoch 10. Dezember 2008, 21:51

Re: Rahmenstärke vom Rechteck wird hinzu addiert

Beitrag von bigdie » Dienstag 31. Januar 2012, 22:07

Nuckey hat geschrieben:da ich bisher mit keinen cad systemen gearbeitet habe ,habe ich keine vergleichsmöglichkeiten.

ich müsste villeicht weiter ausholen um zu erklären.

ich hatte einige wannenstecker nachgebildet. länge variable (je nach dehm ob 6pol -20 pol)
breite 9mm und wandstärke 1mm.

wenn ich jetze ein rechteck zeichne zb. 20x9 , der rahmen soll die wand darstellen.
wenn ich die rahmenstärke auf 1mm setze so vergrössert sich das rechteck,es wird zwar die richtige bemassung unter eigenschaften angezeigt aber es vergrössert sich das rechteck visuell nach aussen,richtiger wäre hier ,das die reale grösse beibehalten wird und der rahmen "nach innen wächst" ,so das die innen fläche kleiner wird.
um das bauteil so genau wie möglich darzustellen.
denn nach dehm drucken wird das rechteck nicht nach dehn eigenschaften ausgedruckt sondern halt grösser.
mfg nuckey
Ist ganz normal, es wird immer die Strichmitte bemaßt. Woher soll das Programm auch wissen, ob bei der veränderung der Strichstärke ein Wachstum nach innen oder außen besser ist und wie willst du das bei einer Linie machen, wächst die nach links oder rechts oben oder unten?

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen / FAQ“