Werkzeugdurchmesser in der Jobliste

Wir nehmen gerne Ihre Ideen, Vorschläge, Meinungen entgegen. (Beiträge werden von uns gelesen, aber nicht beantwortet.)
Antworten
Bernhard
Beiträge: 21
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 15:11
Kontaktdaten:

Werkzeugdurchmesser in der Jobliste

Beitrag von Bernhard » Montag 4. Februar 2013, 09:37

.
Die Jobliste enthält beim bohren mit "je Durchmesser ein neues Werkzeug" die Bohrerdurchmesser. Sie kann damit als Gedankenstütze dienen welche Bohrer man an der Fräse bereitlegen muß. Eine prima Idee.
.
Wenn man diese Idee konsequent weiterverfolgt, könnten auch die im Fräsdialog eingegebenen Durchmesser (Fräserbreite) der Isolationsfräser und -wenn verwendet- des CI-Fräsers in die Jobliste übernommen werden. Das würde die Gedankenstütze vervollständigen. Und: wurde kein Durchmesser eingestellt, steht hier 0,0 und man könnte sofort erkennen, hier habe ich etwas vergessen.
.
.
.
P.S. Ich möcht auf die Idee von CAD61 aufmerksam machen: viewtopic.php?f=11&t=3354. Das würde mir auch zusagen.
.
Bernhard
SL2M3 gibt es, weil LazyCam und Co für die Anforderungen an Isolationsfräsen viel zu überladen und somit viel zu umständlich sind:
.
http://www.b-pahl.de/bastel/isofr/sl2m3.html . (SL2M3: Postprozessor Isolationsfräsen Sprint-Layout to Mach3)
.
English Version also available!

abacom
Site Admin
Beiträge: 3335
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugdurchmesser in der Jobliste

Beitrag von abacom » Montag 4. Februar 2013, 15:45

Ja, die Jobliste könnte noch um die Fräserbreiten (beim Isolationsfräsen und beim Fräsen von Bohrungen) erweitert werden. Das werden wir mit dem nächsten Update einfließen lassen.

Eine Speicherung der Fräseinstellungen halte ich nur bedingt für sinnvoll.
Einige Einstellungen werden hier ja bereits gespeichert, wie z.B. die Skalierung.

Weitere Einstellungen, die ich noch für das Speichern sinnvoll halte wären:

- Die Fräserbreite für das Isolationsfräsen
- Die Fräserbreite für das Fräsen von Bohrungen
- Die Art der Bohrausgabe
- Die Passbohrungen

Einstellungen, für die ich das Speichern nicht für sinnvoll halte wären:

- Die Layer für das Isolationsfräsen
- Der Layer für die Bohrausgabe
- Der Layer für die Platinenkontur

Diese Angaben sollte der Anwender schon von Fall zu Fall bestimmen, und nicht einfach nur übernehmen.

Was halten Sie davon?
ABACOM support

Bernhard
Beiträge: 21
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 15:11
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugdurchmesser in der Jobliste

Beitrag von Bernhard » Montag 4. Februar 2013, 19:16

.
Ihre Vorschlagsliste zur Speicherung der Fräseinstellungen ist absolut OK. Soweit hatte ich selbst nicht gedacht.
.
Und auch die Jobliste wird erweitert, Super.
.
Es sind oft die kleinen Dinge...
.
Danke im Voraus
Bernhard
SL2M3 gibt es, weil LazyCam und Co für die Anforderungen an Isolationsfräsen viel zu überladen und somit viel zu umständlich sind:
.
http://www.b-pahl.de/bastel/isofr/sl2m3.html . (SL2M3: Postprozessor Isolationsfräsen Sprint-Layout to Mach3)
.
English Version also available!

Antworten

Zurück zu „Thema: Anregungen zu Sprint-Layout“