abacom-online.de

Das offizielle Elektronik-Software Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 27. Mai 2017, 10:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feedback und Probleme
BeitragVerfasst: Freitag 8. April 2016, 15:03 
Offline

Registriert: Freitag 11. März 2016, 19:01
Beiträge: 10
Wohnort: Harthausen
Hallo zusammen,

nun habe ich zwei etwas umfangreichere Projekte bearbeitet und möchte Feedback geben.
OS: WIN7 auf einem Lenovo-Notebook.

a) Beim Erstellen der Leiterplatte und dem Platzieren der Bauteile (ca 60 Teile) wurde der Rechner/die Software plötzlich sehr träge. Wenn ich ein Bauteil aus der Bibliothek zog, es kopierte, verschob, Leiterbahnen zog... alles ging nur noch ruckhaft von statten. Es lief keine andere Software - lediglich Sprint.
Nachdem ich die Arbeit abgespeichert hatte UND Sprint neu gestartet hatte, ging alles wieder flüssig.

b) nachdem das Layout stand, nahm ich ein paar Veränderungen vor, editierte die Bezeichnungen und die Werte. Plötzlich erschienen einige Bezeichner vertauscht.
Eine Brücke war zB plötzlich ein Kondensator...
Heute trat dieses Phänomen erneut auf, nachdem ich eine Diode gelöscht hatte und eine andere kopiert.

Glücklicherweise hatte ich Zwischenstände abgespeichert, so dass ich die Vorversion und Nachversion ebenfalls zur Verfügung habe.
Diese kann ich gerne zumailen.

c) Leiterbahnstärke - ein ständiger Hick-Hack...
Beim manuellen Routen vermochte ich es nicht ein System zu entdecken, nach welchem die Leiterbahnstärke vorgewählt wird.
Genauer: ich routete eine 0,4mm Bahn, verschob zB ein Bauteil und wollte eine neue Bahn routen - aber die Bahnstärke war auf 0,15mm verändert. Also musste ich erneut die Bahnstärke erhöhen. Manchmal blieb die Stärke erhalten, manchmal aber war sie wieder verändert - bis hin zu 0mm. Dies stört ein flüssiges arbeiten immens. Ich muss regelmäßig die Bahnstärke anpassen.
Mein Vorschlag:
Falls dies ein optionales Verhalten der Software ist, wäre ein interesanter Kompromiss, diese Option in den Voreinstellungen abschaltbar zu machen. D.h. die Bahnstärke als auch die Lötaugenfrom/größe wäre immer starr, so wie man sie manuell eingestellt hat.

Ergänzung - gerade eben fand ich einen Eintrag im Forum welcher das Problem ähnlich aufgreift. Ich werde die Voreinstellung mal ändern und schauen ob ich damit besser zurecht komme.

d) rip-up von Leiterzügen.
Beim Verändern von Leiterzügen passiert es mir regelmäßig, dass ich nicht den Knoten verschiebe, sondern plötzlich den ganzen Leiterzug auf der Maus habe und diese dann verschiebe. Die Ursache ist mir klar - ich habe den Knoten nicht exakt getroffen sondern die Bahn.
Leider erkenne ich diese Tatsache erst, wenn ich die komplette Bahn verschoben habe. Das wurde mir einmal fast zum Verhängnis, weil ich dies erst beim kompletten überprüfen der Leiterplatte entdeckte. Ich denke, dass man beim layouten genau jene Funktionalität am häufigsten nutzt.
Mein Vorschlag: den rip-up Modus in Zusammenspiel mit der Alt-Taste toggeln.
OHNE Alt-Taste wird, wenn man auf eine Leiterbahn/Knoten clickt, der nächste Knoten ausgewählt und man kann den Knoten verschieben.
MIT Alt-Taste wird der ganze Leiterzug ausgewählt und kann als Ganzes verschoben werden.

e) Ich hatte einige Bauteile platziert deren Lötaugen als durchkontaktiert deklariert waren.
Ich wollte mit dem Selektor alle Augen auswählen um sie nur auf K2 zu setzen - leider gibt es keine Option "durchkontaktiert". Lediglich Vias hätte ich benutzen können. Nun sind für mich Vias eigentlich einzelne, durchkontaktierte Lötaugen. Explizit Lötaugen von Bauteilen konnte ich nicht auswählen, ohne vorhandene Vias ebenfalls mit zu berücksichtigen. Wie komme ich zum Ziel?

f) Lob für das Druckmenu. An den Möglichkeiten des Druckmenus können sich andere Anwendungen eine Scheibe abschneiden.

Fazit
alles in allem gefällt mir SprintLayout ganz gut. Das Handling ist aber reichlich gewöhnungsbedürftig was keineswegs daran liegt, dass ich zuvor mit Eagle arbeitete. Es gibt zu viele Abhängigkeiten beim Bedienen und die ein oder andere unglücklich umgesetzte Option. Aber Sprint-Layout scheint mir auf dem richtigen Weg.

Herzliche Grüße

cmyk61


ERGÄNZUNG

Vorgestern begann ich ein neues Projekt.
Ich arbeitete bewusst langsam ohne Nutzung der CTRL-Taste beim setzen und kopieren der Bauteile aus der Bibliothek.
Es traten erneut die von mir erlebten Effekte auf:
Zwei Widerstände waren plötzlich verschmolzen
Bauteilebezeichner waren plötzlich verändert.

Ein weitere "Unschönheit"
a) wenn ich ein Bauteil in der Bauteile-Liste selektiere und den Bezeichner oder den Wert ändern möchte, muss ich extrem vorsichtig auf den Eintrag clicken, da sich anstatt des gesetzten Cursors das Bauteile-Fenster öffnet. Es scheint so, als ob der Maustaster prellt. Aber in anderen Programmen (Office/CAD) ist dieser Effekt nicht vorhanden, d.h. die Maus ist definitiv o.k.
b) Üblicherweise bleibt das Bauteil dann selektiert - sowohl im Layout als auch in der Liste. Wenn Sprint aber durcheinander gerät, dann wird das Bauteil im Layout deselektiert dargestellt aber in der Liste ist es noch selektiert.

EDIT:
Soeben nochmals mit einer leeren Leiterplatte probiert.
Nach dem 32. Widerstand waren plötzlich 2 Widerstände zu einem Bauteil verschmolzen. 32 - klingt nach 2^5 . Ob es da irgendwo einen Variablenüberlauf gibt?


Und noch eine kleine Unschönheit
Wenn ich über das Kontextmenü "Bauteil" die Bauteilewerte oder Bezeichner ändern möchte, so merkt sich Sprint die Selektion und/oder die letzte Cursorposition in dem Formular. Das bedeutet, wenn ich zunächst bei einem Bauteil die Bezeichner ändere und dann den Wert, so sitzt der Cursor beim nächsten, aufgerufenen Bauteil beim Wert. Das führt letztlich dazu, dass ich regelmäßig suchen muss, wo sich der Cursor gerade befindet - insbesondere wenn ich eine Weile Bahnen verlegt habe und dann einen Wert editieren möchte. Der Cursor ist meist nicht dort wo ich ihn vermute.
Und wenn ich das Formular Bauteil über die Bauteile-Liste über Klick auf Bauteilebezeichner aufrufe, sitzt der Cursor ebenfalls an der Position, welche er beim letzten Aufruf des Formulars inne hatte. Es wäre aber viel sinnvoller wenn er in Abhängigkeit von der Aufrufposition dann auch an der zutreffenden Wertposition gesetzt wäre (hier: Bauteilebezeichner, wenn Bauteilebezeichner in der Bauteilelist angeklickt wurde). Uff, ich hoffe sie blicken durch was ich meine.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feedback und Probleme
BeitragVerfasst: Dienstag 12. April 2016, 09:06 
Offline
Site Admin

Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Beiträge: 3120
Vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback.
Zunächst interessiert mich hier dad Problem mit den "verschmelzen" von Bauteilen. So etwas ist mir bisjer nicht untergekommen. Das die ganze Problematik recht unmfangreich ist, würde ich Sie bitten mit uns telefonisch in Kontakt zu treten, da sich dann viele Probleme viel schneller und effektiver lösen lassen als hier im Forum. Sie erreichen uns Mo-Fr von 9:00 - 16:00 Uhr unter 04222/946670.

_________________
ABACOM support


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de