HPGL Export mit mehreren Stiften

Antworten
alauer
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 7. August 2010, 16:13

HPGL Export mit mehreren Stiften

Beitrag von alauer » Donnerstag 2. Dezember 2010, 18:07

Hallo,

Zur Zeit kann man beim HPGL Export ein Kästchen anhaken, um die Bohrungen/Fräsungen auf ein anderes Layer zu setzen, dabei werden dann 2 Dateien von FD kreiert, eine fürs Gravieren, und eine fürs Fräsen. Lädt man nun diese Dateien in die Frässoftware, so sieht man daß die Bohr/Fräsdatei mit Werkzeug 2 erscheint , und die Gravurdatei mit Werkzeug 1. Soweit so gut. Meine Frage ist kann man diese beiden Dateien nicht in eine einzige Datei zusammenfassen. Denn die meisten (fast alle) Fräsprogramme können ja die Werkzeuge einzeln auswählen, benutzen, selbstständig wechseln, demnach wäre die Handhabung viel leichter. Man braucht nur eine Datei in die Frässoftware zu laden, einzustellen , Start zu drücken, der Fräser würde demnach die Gravur machen, das Werkzeug wechseln und dann die Fräsarbeiten erledigen. Momentan muß man 2 Dateien für einen Job laden, einstellen, usw. Das gleiche trifft übrigens auch auf das Programm Sprint Layout zu.

Mfg

abacom
Site Admin
Beiträge: 3307
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: HPGL Export mit mehreren Stiften

Beitrag von abacom » Freitag 3. Dezember 2010, 10:16

Denn die meisten (fast alle) Fräsprogramme können ja die Werkzeuge einzeln auswählen, benutzen, selbstständig wechseln.
Das trifft aber wohl nur bei "Profi-Equipment" zu.
ABACOM support

alauer
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 7. August 2010, 16:13

Re: HPGL Export mit mehreren Stiften

Beitrag von alauer » Freitag 3. Dezember 2010, 13:41

Hallo,

Also meine kleine Proxxon Fräse mit Werkzeugwechsel-Set der Firma USOVO kann das auch :) Ist zwar ein Umbaukit, aber dennoch funktioniert dies sehr gut.

Mfg

abacom
Site Admin
Beiträge: 3307
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: HPGL Export mit mehreren Stiften

Beitrag von abacom » Montag 6. Dezember 2010, 09:22

Und wie funktioniert der Werkzeugwechsel? Nach meinem Kenntnisstand gibt es dafür keinen Befehl oder Standard im HPGL.
Wichtiger scheint es uns Files zu generieren, die mit einem minimalen Befehlssatz auskommen, dafür aber mit JEDEM System verarbeitet werden können.
ABACOM support

alauer
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 7. August 2010, 16:13

Re: HPGL Export mit mehreren Stiften

Beitrag von alauer » Mittwoch 8. Dezember 2010, 00:34

Hallo,

Den Wergzeugwechsel nimmt die Software selbst vor. Entscheidend ist daß die HPGL mit 2 Stiften (Werkzeugen) programmiert wird. Dies ist ja zur Zeit beim FD auch der Fall (wenn man im Export den Befehl auf 2. Layer setzen wählt), nur werden 2 Dateien angefertigt eine mit dem Werkzeug 1 für Gravur (erscheint in Farbe rot z.B. auf der Frässoftware WIN-PC-NC, die 2. Datei für Fräs- und Bohrarbeiten mit Werkzeug 2 (erscheint in Farbe blau in WIN-PCNC) Dies müsste man einfach in eine Datei packen anstatt in 2. Die Steuersoftware erkennt daß laut HPGL nun ein 2. Werkzeug angewendet werden soll, und nimmt die softwareinternen Schritte zum Wechseln des Werkzeugs. Wenn man nun aber nicht über ein Werkzeugwechsel verfügt, lässt man in der Frässoftware zuerst Werkzeug 1 ablaufen, danach manuell das 2. Werkzeug. Man muß keine neue Datei mehr in die Frässoftware laden, und den Nullpunkt neu definieren. Es würde ob man nun einen automatischen Werkzeugwechsel hat oder nicht, das Fräsen sehr erleichtern, und noch präziser machen, da kein Neueinstellen nach Laden der 2. Grafik mehr notwendig wird. Coreldraw z.B. erstellt eine Datei, wenn man z.B. ein 2. farbenes Nichtraucherschild erstellen will, gibt man Coreldraw 2 Farben an, diese werden als verschiedene Werkzeuge dann in die HPGL geschrieben. Wenn Sie wünschen lasse ich Ihnen gerne eine solche Datei (HPGL) in Coreldraw kreeiert zukommen, wenn Sie mir sagen wo ich die Datei hinschicken soll.

Mfg Andy

Antworten

Zurück zu „HPGL-Export, Fräsen und Gravieren“