Anbindung von 8255 per USB

Tommes633
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 6. April 2010, 11:57

Anbindung von 8255 per USB

Beitrag von Tommes633 » Dienstag 6. April 2010, 12:28

Hallo zusammen,

ich habe in der Schublade noch etliche 8255 liegen und würde diese gern mit Proflab nutzen.
Hat zufällig jemand eine Ahnung wie ich diese an oder in den PC bekomme?
Leiterplatte herstellen ist kein Problem.

LG aus HH,

Tommes.

Mike D
Beiträge: 516
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von Mike D » Dienstag 6. April 2010, 13:12

in den PC macht nur Sinn wenn du noch ISA-Slots hast. An PCI ist meiner Meinung nach zu aufwändig.
Extern könnte man sie am LPT-Port betreiben und mit diesem einen externen BUS simulieren. Aber dann kannst du das 8255-Bauteil von PL nicht benutzen sondern musst die Einstellung der Register selber machen.

Mike

abacom
Site Admin
Beiträge: 3448
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von abacom » Mittwoch 7. April 2010, 10:33

Nur eine Idee, ein Vorschlag, keine fertige Lösung...
CH341A_BUS.JPG
CH341A_BUS.JPG (35.7 KiB) 13755 mal betrachtet
Mit einem CH341A liesse sich ein 8-Bit Daten-/Adressbussystem am USB aufbauen. Und so etwas bräuchte man für die 8255er.

Info CH341A:
http://www.electronic-software-shop.com ... 41a-c-2_24

Info 8255:
http://www.pci-card.com/upd8255.html

Ein solches Projekt ist aber eher nicht für Einsteiger geeignet.
Alternativ käme noch eine Lösung mit einem µ-Controller in Frage.
ABACOM support

Tommes633
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 6. April 2010, 11:57

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von Tommes633 » Montag 12. April 2010, 12:41

Danke, werde mal sehen was ich draus machen kann!

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von compander » Montag 12. April 2010, 15:41

Hallo Tommes633.

Falls Du Anbindung (gezeigte Schaltung) an den 8255 erfolgreich schaffst, so lasse es mir bitte wissen. Habe da großes Interesse.
(ich meine kompletten Hardwarebau und kleines Softwarebeispiel (über CH 341A))
Viel Erfolg.

Gruß vom C :shock: mpander.

ExpertProfi
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 11:36

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von ExpertProfi » Montag 12. April 2010, 19:18

Habe das Thema gestern erst gesehen. Die Technik ist zwar ziemlich uralt, aber irgendwie doch nett, oder?
Dann noch ein bischen gekramt und die Teile tatsächlich gefunden(!) und gleich mal zusammen gestöpselt.
Die Nachtschicht gestern brachte allerdings noch keinen Erfolg, aber nach ein paar Tüten Schlaf - siehe da: ES FUNZT!
Ich muss das alles aber noch ein bischen ordnen, sonst blickt keiner durch.
Der Vorschlag von abacom (siehe oben) ist schon ganz gut, ABER das LATCH-Signal muss invertiert werden!!!
Melde mich wieder sobald ich Ordnung drin habe.

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von compander » Montag 12. April 2010, 19:45

Hallo Benno.

Freue mich, dass der "uralte" 8255 nochmals in das Rampenlicht kommen kann.
Kostet fast nix, und hat ganz viele I/O´s. Und auch noch um 3 weitere 8255-Bausteine erweiterbar............
Wem das nicht reicht?
Ein richtig krasses Ding!!! Finde ich.
......und ist ja schon in PLE als Bauelement angebunden.........

Freue mich schon auf die Hardwareschaltung/Softwaredemo.
....hat Zeit !!! .... Alles kein Problem.....

Gruß von Willi.

ExpertProfi
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 11:36

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von ExpertProfi » Montag 12. April 2010, 21:39

Und auch noch um 3 weitere 8255-Bausteine erweiterbar
Hallo Willi, woher hast Du DIESE Weissheit ??

Hier erstmal der Plan für EINEN 8255er. Will man mehrere dranhängen müsste man sich für die Chip Selects (/CS) noch was Schlaues einfallen lassen. Für heut´gut´s Nächtle!
io8255.jpg
io8255.jpg (88.79 KiB) 20001 mal betrachtet
Zuletzt geändert von ExpertProfi am Freitag 16. April 2010, 21:50, insgesamt 2-mal geändert.

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von compander » Montag 12. April 2010, 22:11

Hallo Benno.

Dein Schaltplanvorschlag: super. Danke.

Keine Weissheit von mir !
Über A0 und A1 (Pin 9 und Pin 8) kann man bis zu 4 Bausteine 8255 gezielt selektieren.
Oder irre ich?

Nur an dieser Stelle verstehe ich deine Schaltung momentan nicht (bez.: A0/A1).
Freue mich natürlich, wenn Du es mir erklärst.

Herzlichen Gruß von Willi.

ExpertProfi
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 11:36

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von ExpertProfi » Dienstag 13. April 2010, 08:04

@Willi: Du irrst Dich! Die Adressleitungen wählen nicht den Chip, sondern eines der VIER Register des 8255
(A, B, C, Control). Die Auswahl des Chips erfolgt mit /CS (daher auch der Name: "Chip Select").
Der Einfachheit halber benutze ich das ALE-Signal (Address Latch Enable): Mit der A0-Leitung des CH341A wird einfach
nur umgeschaltet: Entweder gehen die Daten beim Schreiben ins Adress-Latch ODER direkt zum 8255.

Software: Man schreibt zuerst die Register-Adresse (0..3 = A,B,C oder CONTROL) ins Adress-Latch
- mit API-Funktion CH341memWriteAddr0().

In einem zweiten Schritt wird danach dann das zuvor gewählter Register gelesen/geschrieben
- mit API-Funktion CH341memReadAddr1() bzw. CH341memWriteAddr1().

Software und Beschreibung folgt noch...

ExpertProfi
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 11:36

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von ExpertProfi » Dienstag 13. April 2010, 21:01

...hier eine erste Beta der versprochenen Software. Ich hab´s gleich als DLL gemacht.
Die DLL repräsentiert einen Port (A, B, CH, CL) des 8255. Man kann sie wenn nötig
mehrmals ins Projekt setzen, um alle Ports anzusprechen. Für die Einstellung des Port gibt es
einen Konfigurationsdialog. Die Einstellung 'Chip Select' ist im Moment noch egal, und für eine
geplante Schaltungserweiterung vorgesehen. Ein paar Dinge muss ich aber noch machen.
Die Source der DLL (Delphi5) werde ich veröffentlichen sobald alles fertig ist.

---------

Ist jetzt fertig (15.04.2010):

http://www.expertprofi.ag.vu/usb-8255-pio.html
Zuletzt geändert von ExpertProfi am Freitag 16. April 2010, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von compander » Dienstag 13. April 2010, 22:07

Hallo Benno.

Da hast aber einen Raketenstart hingelegt. Respekt !!! Das sieht sehr gut aus.
Nun muss ich mir noch einige "74LS373" besorgen, und dann wird gelötet.
Freue mich echt über deine Beiträge zum 8255.

Das mit den Adressleitungen A0 u. A1 habe ich nun gecheckt. Danke.
(hätte rechtzeitig ein bischen googeln sollen.......... Sorry)

Gruß von Willi.

ExpertProfi
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 11:36

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von ExpertProfi » Dienstag 13. April 2010, 22:21

Wenn Du TTL´s besorgen willst, bestellst Du am besten auch gleich noch einen 74LS138 mit.
Damit müssten sich die /CS-Signale für den Anschluss von bis zu acht(!) 8255 dekodieren lassen.
So zumindest meine Vorstellung. Ich muss mal suchen, ob ich noch einen finde.
Mit dem Kaufen wird es anscheinend immer schwieriger.

ähm, ... oder 74LS139. Den hab ich gerade aus ´ner Kiste gezogen. Vielleicht erstmal lieber nur "stöpseln"
und nicht gleich löten. Wer weis was mir noch für Dummheiten einfallen. :mrgreen:

ExpertProfi
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 11:36

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von ExpertProfi » Donnerstag 15. April 2010, 00:20

Habe noch einen Adressdekoder hinzugefügt...
Beta2.JPG
Beta2.JPG (88.27 KiB) 18493 mal betrachtet
Zuletzt geändert von ExpertProfi am Freitag 16. April 2010, 21:52, insgesamt 1-mal geändert.

ExpertProfi
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 11:36

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von ExpertProfi » Freitag 16. April 2010, 14:25

So, jetzt ist´s fertig...

http://www.expertprofi.ag.vu/usb-8255-pio.html

... und das Thema für mich erledigt. Hat Spass gemacht.
Wenn Ihr´s baut, schickt doch mal ein Foto davon.

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von compander » Freitag 16. April 2010, 19:58

Hallo Benno.

Das sieht wirklich sehr gut aus !
Habe vor, 2 x 8255 einzusetzen. Foto(s) ist dann kein Problem..... Dauert halt noch ein bischen...

Sehe bitte in "pn" nach. Ich habe dir vor 2 Tagen eine kurze Mail geschrieben.

Herzlichen Gruß von Willi.

ExpertProfi
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 11:36

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von ExpertProfi » Montag 19. April 2010, 21:43

projekt8255.JPG
projekt8255.JPG (87.87 KiB) 18558 mal betrachtet

olmuk
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 8. April 2009, 07:15
Wohnort: Flieden

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von olmuk » Montag 19. April 2010, 21:59

Hallo,

habe das Projekt mit grossem Interesse verfolgt - echt klasse !

Kennt jemand ( den (die) aktuellen Ersatztypen für den 8255 ?

Habe leider nur noch einen entstauben können.

Gruß olmuk


abacom
Site Admin
Beiträge: 3448
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Anbindung von 8255

Beitrag von abacom » Dienstag 20. April 2010, 08:20

Perfekt! Das passt jetzt auch prima in die Rubrik "Hardware".
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Elektronik und µ-Controller“