Energiezähler

JoS0
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 12. Januar 2010, 20:37

Energiezähler

Beitrag von JoS0 » Samstag 16. Oktober 2010, 14:47

Hallo Abacom, Hallo Forum

ich versuche seit 2 Tagen einen Datensatz über RS 232 (direkt, kein USB Adapter) in PL 4.0 (neuster Stand) zu visualisieren. Vielleicht bin ich auf dem Holzweg. Kann mir bitte jemand helfen und sagen ob das überhaupt möglich ist. Ich habe an RTS die Spannung am Opencollector angelegt(ca. 10 V) und am RXD sehe ich die Bits am Osziloskop alle 30 Sekunden. Die 1960 Baud sind mir nicht ganz klar.

Folgende Sezifikation:
8Datenbits / 1Startbit /1 Stopbit / 1960 Baud
Der Ausgang am Zähler ist ein Opencollector Ausgang. Er muss gespeist werden mit
5-30VDC / max. 20mA.
Das Protokoll ist folgendermassen aufgebaut:
Zählerstand Leistung Spannung Strom CRC
T123456,7<Space>P1234,5<Space>U123<Space>I12,34<Space>C1<CR>
Dabei stehen T, P, U, I, C und , für die ASCII Werte.
<Space> steht für das Leerzeichen = ASCII 0x20
<CR> steht für den Wagenrücklauf (Carriage Return) = ASCII 0x0D
12… für die Messwerte mit führenden Nullen
Eine Anzeige wäre zum Beispiel:
T000018,6 P0115,0 U230 I00,50 Cx<CR>
Dies bedeutet:
Total 18,6 kWh
Leistung 115 Watt
Spannung 230 Volt
Strom 0,5 Ampere
CRC 120 (Ascii Wert von ‚x’)
Das Protokoll wird alle 30s nach anlegen der Betriebsspannung gesendet.
Das CRC ist eine Addition aller gesendeten ASCII-Zeichen bis und mit dem <SPACE> nach dem Strom Teil und kann einen Wert zwischen 0-255 haben.
Im CRC enthaltene Daten:
Zählerstand Leistung Spannung Strom
T123456,7<Space>P1234,5<Space>U123<Space>I12,34<Space>

Vielen Dank

abacom
Site Admin
Beiträge: 3313
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von abacom » Montag 18. Oktober 2010, 09:08

1.) Ungefähr so. Entsprechend Ihrer Beschreibung. Nicht erprobt.
2.) Es sind wohl 9600 Baud, gel ;-)
3.) Es wäre nett das Gerät zu nennen, damit alle etwas davon haben.
4.) Rückmeldung mit einem fertigen, getesteten Projekt wäre ebenfalls nett.
Energie.prj
(8.3 KiB) 407-mal heruntergeladen
ABACOM support

JoS0
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 12. Januar 2010, 20:37

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von JoS0 » Montag 18. Oktober 2010, 10:01

Guten Morgen

und vielen Dank.
Das habe ich auch alles probiert.

Ich habe auch das Projekt von Ihnen getestet. Keine Anzeige obwohl ich am RXD Eingang am Oszi die Datenpakete sehen kann.

Es werden dann doch 1960 sein. Wobei jetzt auf dem Gerät 1920 Baud steht.
Das Gerät gibt es noch nicht auf dem Markt. Ist ein Energiezähler in der Testphase.
Wenn jemand Interesse an solch einem Test hat bitte melden.

Natürlich werde ich ein fertiges Projekt posten.

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von Step » Montag 18. Oktober 2010, 11:14

Wenn das Gerät in der Testphase ist, dann ist evtl. auch die Baudbezeichnung noch nicht ganz richtig ... ?

Könnte es evtl. 19200 Baud sein ? ... bei 1920 oder 1960 wird das Gerät wohl niemand wirklich kaufen wollen ...

Step

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von compander » Montag 18. Oktober 2010, 17:32

Hallo JoS0.

Du meine Güte.
Ich hoffe doch sehr, dass es bei der seriellen Datenrate nicht um 1920 oder 1960 Baud geht.
Standartisiert sind lediglich entweder 9600, oder das Nächstliegende: 19200.

Funktioniert die: "Energie.prj" ?

Es wäre wirklich nützlich, zu dem/deinen Gerät (Schaltplan, Blockschaltbild, derzeitiges PLE-Projekt, usw.) hier einen LINK zu erhalten.

Gruß vom C :shock: mpander.

JoS0
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 12. Januar 2010, 20:37

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von JoS0 » Montag 18. Oktober 2010, 20:43

Hallo Compander, Hallo Leute

Energie.prj probiert, geht nicht.
Ich habe Bestätigung vom Hersteller. Baudrate ist 1920 Baud. Der Prozessor kann nicht mehr.
Warum auch immer. Jetzt habe ich gefragt ob die Baudrate mindestens auf 1200 programmiert werden kann. Das wäre die nächste Standard Baudrate. Warte die Information ab.

Der Zähler ist ein Abfallprodukt aus einem Projekt. Ich finde in eigentlich toll und würde in "reanimieren".

Leider hat niemand groß Interesse daran den weiter zu entwickeln. Ein Standard Zähler wäre z.B M-Bus. Aber der kostet einiges mehr und benötigt noch einen Pegelwandler.

Ansonsten hat er eine S0 Schnittstelle wie unten dargestellt, nur das nicht 1000 Imp/kwh übertragen werden sondern die oben genannte Spezifikation.
Dateianhänge
S0_Schnittstelle pos.jpg
S0_Schnittstelle pos.jpg (41.38 KiB) 9409 mal betrachtet

abacom
Site Admin
Beiträge: 3313
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von abacom » Dienstag 19. Oktober 2010, 07:51

1920 Baud ? Was ist DAS denn??? Ist mir in meinem ganzen Leben noch nicht untergekommen - und glauben kann ich es auch nicht. Kein Wunder, wenn dann nichts funktioniert. An DEM Funktionstest würde ich mich beteiligen.

Für die Auswertung des S0 empfehle ich ggf. unsere Zählerkarten...
http://www.electronic-software-shop.com ... ler-c-2_11
Den S0-Optoausgang kann man direkt auf einen Zählereingang schalten. Falls der interne Pullup nicht ausreicht, einfach noch einen "strong pullup" (220-330 Ohm) dazuschalten.
SOµPIO.jpg
SOµPIO.jpg (33.55 KiB) 9306 mal betrachtet
ABACOM support

JoS0
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 12. Januar 2010, 20:37

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von JoS0 » Dienstag 19. Oktober 2010, 10:57

Hallo

ich habe noch 2-3 Zähler angefordert. Diese Zähler werden auch nur in Applikationen eingesetzt werden, damit der Endkunde nicht vor dem gleichen Dilema steht.

Zu der Zählerkarte-> Kann diese das oben beschriebene Protokol lesen?
Das ist kein Impulszähler.

Vielen Dank und Grüße

abacom
Site Admin
Beiträge: 3313
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von abacom » Mittwoch 20. Oktober 2010, 10:12

Ganau lesen: "Für die Auswertung des S0..." (=gewichteter Taktausgang). Das hat nichts mit dem Protokollausgang zu tun. Sie selbst haben den alternativen Vorschlag per S0 -Ausgang ins Gespräch gebracht.
http://de.wikipedia.org/wiki/S0-Schnittstelle

Zuerst "1920 Baud" und nun "S0 mit Protokoll"? Mir kommen immer mehr Zweifel.
ABACOM support

JoS0
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 12. Januar 2010, 20:37

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von JoS0 » Mittwoch 20. Oktober 2010, 12:00

Woran haben Sie Zweifel?

Ich kann auch lesen, ich weiß auch was eine S0 Schnittstelle ist. Ich habe 3-400 Stück solche Zähler hier im Lager.

Eigentlich geht es nur zu testen was mit diesem Optokoppler noch alles machbar ist ohne den Zähler zu verändern. Außer der Software.
Ich dachte das PL dafür geeignet ist.

Die Frage war nur ob jemand der Meinung ist das mit diesen gegebenen Tatsachen diese Schnittstelle auszulesen ist. Der eine oder andere hier hat viel mehr Erfahrung mit PL als ich.

Wenn Interesse besteht kann ich einen solchen Zähler zur Verfügung stellen.

Vielen Dank

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von Step » Mittwoch 20. Oktober 2010, 13:15

Ich habe grade nochmal die Beiträge durchgesehen und nicht sehen können, dass du es mal mit 19200 Baud probiert hast, oder doch? ...
Aus Erfahrung weiss ich, dass die Entwickler (Hard- und Software-) oft die letzte "0"-Stelle weglassen ... also einfach mal damit testen ...
... oder mit dem Oszilloskop verifizieren, ob die Zeitprotokolle wirklich auf 1920 Baud schliessen lassen (Das lässt sich ja relativ einfach anhand der Zeiten ausmessen).

Step

JoS0
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 12. Januar 2010, 20:37

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von JoS0 » Mittwoch 20. Oktober 2010, 16:38

Hallo Step, Hallo Forum

sorry für die Missverständnisse hier.

Ich habe die Aussage vom Werk. Es sind 1920 Baud.
Warum 1920 ? Weil der Prozessor nicht mehr hergibt.Das war die Aussage.

Was den Oszi anbelangt, ich habe nur ein UT2042C der preisgünstig und im Speichern nicht der Hit ist. Da der String nur alle 30 Sekunden gesendet wird und recht kurz ist konnte ich keine Schlussfolgerungen ziehen.

Das Umrechenen von Bit/s und Baud macht mir auch Schwierigkeiten.

Grüße
JoS0

abacom
Site Admin
Beiträge: 3313
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von abacom » Donnerstag 21. Oktober 2010, 08:03

Wenn es wirklich 1920 Baud sind, dann werfen Sie das Ding gegen die Wand. Vielleicht wird es dann schneller. :mrgreen:
Warum wird aus dem Hersteller ein Geheimnis gemacht?
ABACOM support

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von Step » Donnerstag 21. Oktober 2010, 08:45

Auch auf die Gefahr hin, dass es penetrant erscheint ... ;) ... hast du jetzt mal das Ding mit 19200 Baud getestet???

Könnte es auch sein, dass hier die Begriffe nicht eindeutig sind bzw. verwechselt werden? ... (Datenrate, Baudrate ... etc)
Falls der Hersteller keine konkreten Angaben hierzu machen kann, würde ich auf jeden Fall das Teil ignorieren ... ;)

Step

Sensor_People
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 16. Januar 2009, 12:18

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von Sensor_People » Donnerstag 21. Oktober 2010, 12:15

Hallo, auch wenn ich in die selbe Kerbe reinschlage. Step hat vermutlich recht.
die 1920 ist keine Baudrate die in dem normalen Raster liegt. Eine standart UART wird diese dann ignorieren.

110,300,600,1200,2400,4800,9600,19200,38400,57600,115200 Baud sind im normalen Raster. (immer das dopplete mit Außnahme der 110 - 300 Baud ; guckst Du)

Also mit diesen Baudraten versuchen, dann noch die Datenbits und ggf. Stopbits anpassen, Jeder kocht hier sein eigenes Süppchen. wenn das nicht hilft noch mit der Parität spielen. Even, Odd, None, Mark, Space.

Du siehst es gibt viel Huhn.


Gruß,
Thomas

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von compander » Donnerstag 21. Oktober 2010, 20:09

Hallo JoS0. Hallo Freunde.

Ich habe mir die Beiträge zum Thema wirklich oft durchgelesen.
Da das Gerät nicht direkt vorgestellt wird komme zu dem Schluß, dass es hier vermutlich um 3 grundlegend unterschiedliche Dinge geht.
Das Ding ist vermutlich so etwas wie ein (elektrischer) Energiezähler.

1. je nach aktuellem "Stromverbrauch" werden an der S0-Schnittstelle (durch Beschaltung mit einem Widerstand; so wie von Abacom vorgeschlagen) ein Impuls je Zeiteinheit ausgegeben. Diese Impulse kann man zählen/integrieren, so dass man dann letztendlich z.B. ein Wert: kW/h erhält. Von daher event. diese ominöse Zahl von "1920". Irgendwie hat das etwas mit dem Geschildertem zu tun. Ich weiss noch nicht genau warum. Jedenfalls kann man damit nur eine Mengeneinheit erhalten. Welche auch immer.

2. Desweiteren hat das Gerät vermutlich zusätzlich eine serielle Schnittstelle. Von daher das angegebene "Protokoll".
Das würde gut passen, zumal man so dann auch die angegebenen Einheiten für: "Zählerstand/Leistung/Spannung/Strom" auslesen kann. Das würde auch erklären, dass dies mit der Zahl "1920" überhaupt nix zu tun hat. Bei der seriellen Schnittstelle (RS 232?) wird ein "normaler" standartisierter Baud-Wert genutzt. Der noch recherchiert werden muss. (siehe bitte auch weiter unten: Bemerkung/Thema "TCP")

Am wahrscheinlichsten halte ich Folgendes für möglich:
3. Das Gerät hat überhaupt keine weitere physikalische Schnittstelle. So wie in Punkt 2 dargestellt.
Der Autor versucht (möglicherweise) über eine physikalische RS 232 die "Impulse" einzuspeisen. (von daher der Text: keine Anzeige, obwohl ich am RXD Eingang am Oszi die Datenpakete sehen kann)
Um dann mittels PLE über einen seriellen Baustein eine Auswertung zu erlangen.
Mehr möchte ich zu dem Punkt3 nicht sagen.

Ich habe angefragt, ob ich so ein Gerät leihweise haben könnte. Dies wurde leider negativ beantwortet. Aus welchem Grunde auch immer.

Möglicherweise (?) handelt es sich um das Gerät: LM50-TCP. Sicher bin ich mir hier natürlich nicht !
Zumal es dort um eine TCP-, und nicht um eine von mir bisher vermutete RS232-Anbindung geht.

Hoffe, ich liege mit meinen Punkten/Ausführungen da nicht grundlegend daneben. :oops: ......Ansonsten echt SORRY.


Gruß von C :shock: mpander.

JoS0
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 12. Januar 2010, 20:37

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von JoS0 » Freitag 22. Oktober 2010, 06:02

Guten Morgen

vielleicht fehlen mir doch ein paar Grundlagen mehr über die serielle Schnittstelle.

Trotzdem:

Zu compander: Ich habe doch geschrieben das ich einen Zähler zur Verfügung stellen kann sobald ich 2-3 Stück habe.Ich habe im Moment nur einen.
Es handelt sich um einen Wechselstromzähler für die Hutschiene mit einem Optokoppler als Ausgang der alle 30 Sekunden einen Bit Datensatz sendet.
Wie am Anfang beschrieben.Oder es mindesten soll.
Sei mal die Datenrate dahingestellt.

Zu abacom:
Warum der Hersteller nicht öffentlich genannt wird ist einfach. Weil es nur ein Versuch ist und der Name erst mal nicht relevant ist.
Ich finde das fachliche Niveau sehr interessant: "Wenn es wirklich 1920 Baud sind, dann werfen Sie das Ding gegen die Wand. Vielleicht wird es dann schneller."

Es soll auch noch Dinge geben die es eben noch nicht gibt. Ich habe das Gefühl das ich hier, wegen fehlendem Fachwissen im Bereich der RS232 Schnittstelle, bald "gesteinigt" und anschließend gesperrt werde.

Freundliche Grüße
JoS0

abacom
Site Admin
Beiträge: 3313
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von abacom » Freitag 22. Oktober 2010, 08:52

Ich steige aus dem Thema aus und wende mich wichtigeren Dingen zu. Spekulationen kosten einfach zuviel Zeit und Nerven. Sorry.
ABACOM support

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von Step » Freitag 22. Oktober 2010, 10:01

Ich bin auch raus hier ... anscheinend werden die naheliegenden Sachen einfach nicht getestet und/oder kommuniziert ...

Dann noch viel Spass ...

JoS0
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 12. Januar 2010, 20:37

Re: String oder Zahl empfangen

Beitrag von JoS0 » Freitag 22. Oktober 2010, 15:48

Hallo

ich habe ein Unternehmen gefunden das kein Problem hat diesen Zähler auszulesen.
Sobald ich einen weiteren Zähler habe werde ich in Abacom zur Verfügung stellen, damit die "Spekulationen" hier aus dem Weg geräumt werden. Wenn Interesse besteht?

Eigentlich war nur die Frage da, ob es möglich ist mit PL diesen Datensatz zu visualisieren.


Vielen Dank an alle die sich an der Diskussion beteiligt haben.
JoS0

Antworten

Zurück zu „Messtechnik“