Abstände bei Leuchtbalken und LED-Bar

Antworten
SE_FSS
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 26. Februar 2014, 11:37
Kontaktdaten:

Abstände bei Leuchtbalken und LED-Bar

Beitrag von SE_FSS » Mittwoch 26. Februar 2014, 14:00

Ich benutze die Balken zur Füllstandsanzeige. Mich stören dabei die Lücken zwischen den einzelnen Balken (LEDs), dadurch ist der Kontrast eingeschränkt.
Beim LED-Bar kann der Abstand auf 0 gesetzt werden, es bleibt aber dennoch ein Abstand. Siehe Bild.
Es soll mit einer hohen Auflösung ca. 40 - 50 Stufen und mit bis zu 10 Anzeigen gleichzeitig gearbeitet werden, deshalb erscheint mir ein Aufbau mit Diaprojektor oder aus einzelnen LEDs nicht sinnvoll.
Sind noch andere Möglichkeiten vorhanden um eine zusammenhängende Farbfläche zu erzeugen?
Dateianhänge
Balken.PNG
Balken.PNG (3.95 KiB) 2315 mal betrachtet

abacom
Site Admin
Beiträge: 3342
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Abstände bei Leuchtbalken und LED-Bar

Beitrag von abacom » Donnerstag 27. Februar 2014, 08:30

Danke für den Vorschlag.
ABACOM support

HCS
Beiträge: 178
Registriert: Montag 3. November 2008, 16:11
Kontaktdaten:

Re: Abstände bei Leuchtbalken und LED-Bar

Beitrag von HCS » Donnerstag 27. Februar 2014, 09:11

Da kann ich mich nur anschliessen!!
Auch bei den anderen Objekte wie Schalter, Taster o.ä. wäre es wirklich sehr gut, wenn kein Rand mehr zu sehen wäre.

Gruß
Bernd

abacom
Site Admin
Beiträge: 3342
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Abstände bei Leuchtbalken und LED-Bar

Beitrag von abacom » Donnerstag 27. Februar 2014, 09:18

Was bedeutet "kein Rand"?
ABACOM support

HCS
Beiträge: 178
Registriert: Montag 3. November 2008, 16:11
Kontaktdaten:

Re: Abstände bei Leuchtbalken und LED-Bar

Beitrag von HCS » Freitag 28. Februar 2014, 19:59

Wie hier zB: Bei der Einzelbedienung ist der Rand der Taster mit schwarzen Balken abgedeckt,
Beim Sammeltaster nicht!

Bernd
Dateianhänge
rollotest4.prj
(118.57 KiB) 186-mal heruntergeladen

Antworten

Zurück zu „Thema: Frontplatte und Frontplattenelemente“