LTC1090

Antworten
Roberto
Beiträge: 114
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 20:34
Wohnort: Graz (Austria)
Kontaktdaten:

LTC1090

Beitrag von Roberto » Dienstag 13. September 2011, 21:29

Hallo

Ich suche derzeit einen schnelleren AD-Wandler als das Redlab1008.(3Hz)
In meiner Kiste hatte ich noch eine Platine mit dem LTC1090.

In diesem Thread
viewtopic.php?f=20&t=2093&p=6348&hilit=ltc#p6348
habe ich gelesen, dass ich das Conrad-8 Modul brauche.

Platine angesteckt und es funktioniert mit ca. 5Hz :D

Leider finde über für das PL-Modul selbst, nicht viel.
Es scheint da nicht viel zum Einstellen zu geben..?! (nur Spannung/Com)

Würde die Einlesefrequenz größer werden, wenn man nur einen Kanal einlesen könnte?
Differenzkanäle könnte der LTC auch :roll:

Es wäre schön, wenn seitens Abacom vielleicht dieses PL-Modul ausgebaut würde.
Es ist zwar alt und es gibt schon bessere aber ich finde es doch recht gut und billig.
In meinem derzeitigen Projekt bevorzuge ich gerade dieses, weil ich eine Galvanische Trennung brauche und das geht dann leichter mit der RS232 als mit der USB ;)

l.G. Roberto

abacom
Site Admin
Beiträge: 3413
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: LTC1090

Beitrag von abacom » Donnerstag 15. September 2011, 12:06

ABACOM support

Roberto
Beiträge: 114
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 20:34
Wohnort: Graz (Austria)
Kontaktdaten:

Re: LTC1090

Beitrag von Roberto » Dienstag 20. September 2011, 21:38

leider nicht :cry:

abacom
Site Admin
Beiträge: 3413
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: LTC1090

Beitrag von abacom » Mittwoch 21. September 2011, 12:43

...weil ich eine Galvanische Trennung brauche und das geht dann leichter mit der RS232 als mit der USB.
... auch dafür gäbe es Lösungen...

http://www.poscope.com/product.php?pid=23
ABACOM support

funkybaer
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: LTC1090

Beitrag von funkybaer » Mittwoch 21. September 2011, 12:48

Hi roberto

wie schnell solls denn gehen ?

Roberto
Beiträge: 114
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 20:34
Wohnort: Graz (Austria)
Kontaktdaten:

Re: LTC1090

Beitrag von Roberto » Mittwoch 21. September 2011, 15:04

Hallo

@Abcom
Meine Frage war eigentlich nur, ob man das PL-Modul für den LTC1090 etwas ausbauen könnte. (Differenz-, einzelne Kanäle )

@funkybaer
Alles was schneller ist als 3(5Hz) ;)

Das Thema ist aber inzwischen hinfällig.
Mache es jetzt mit einem AVR und die Trennung mit einem ADuM1201
Mit dem AVR stricke ich mir selber was ich brauche und bin nicht von irgendwelchen Treiber abhängig.

l.G. Roberto

abacom
Site Admin
Beiträge: 3413
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: LTC1090

Beitrag von abacom » Donnerstag 22. September 2011, 07:50

Wir werden in das "historische Gerät" von Conrad keine Arbeit mehr investieren.
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Geräte: Conrad / Voltcraft“