Voltcraft AD-USB

Antworten
abacom
Site Admin
Beiträge: 3413
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Voltcraft AD-USB

Beitrag von abacom » Dienstag 30. September 2008, 10:37

Gast






Verfasst am: 15.07.2006 11:15 Titel: AD-USB 4 aktuelle Rev.2

--------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrtes Abacomteam,

wird sich noch was an diesem Modul tun? Bei Conrad kann man dieses
nicht mehr kaufen und viele die die neue Version gekauft hatten können
es in Profilab3 nicht nutzen. Es geht zwar über die Hardwareansteuerung
AD-USB 3, aber ist damit auch 16-Bit DA/AD gewährleistet?

Der Programmierer (lorenz_gmbh@t-online.de) weigert sich auf spezielle Fragen zu antworten bzw. eine Möglichkeit eine Standard DLL anzubieten und die Firma IVT gibt leider auch keine Antwort. Ich vermute daher, das Conrad deswegen auch dieses Produkt aus ihren Wahren herausgenommen hat.

Leider bin ich von der Fa. und ihrem Service sehr enttäuscht und kann keinem diese AD-USB, welches jetzt doppelt so teuer im Ausland angeboten wird empfehlen. Darum schreibe ich hier nocheinmal ob es
in Profilab eine Möglichkeit gibt dieses komplett nutzen zu können. In Purebasic habe ich zwa eine Möglichkeit, aber mit den OCX ist das sone Sache, die in Purebasic sehr umständlich ist.

Mit freundlichen Grüssen Falko

(Ich hatte Sie schon einige Male per E-Mail geschrieben)

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 16.07.2006 19:57 Titel: Voltcraft AD-USB

--------------------------------------------------------------------------------

Also zum Support des Herstellers möchte ich mich hier verständlicherweise nicht äussern. Da möge jeder seine eigenen Erfahrungen machen.

Fakt ist, dass AD-USB-Geräte mit verschiedenen Treibern im Umlauf sind, die untereinander offensichtlich nicht kompatibel sind.

In einem solchen Fall implementieren wir die OCX-Treiber normalerweise per sogenanntem "Late-Binding", d.h. Funktionen werden erst zu Laufzeit in die Anwendung geladen. Leider sind aber bisher alle unsere Versuche diese Hersteller-OCX mit später Bindung zu laden gescheitert. Daher funktionieren die Geräte z.Zt. - wegen früher Bindung - nur wenn man "zufällig" den richtigen Treiber besitzt, der einerseits zum Gerät und anderseits zu ProfiLab passt. So etwas ist uns in längjähriger Programmierpraxis auch noch nicht untergekommen. Wir haben uns dennoch entschieden die Geräte in unserer Software zu belassen, auch wenn diese in dem einen oder anderen Fall kein gutes Licht auf unsere Software werfen, denn meistens funktionieren diese Geräte anscheinend doch.

Wenn es in Ihrem Fall gar nicht geht, dann bleibt Ihnen nur die Möglichkeit eine eigene ProfiLab-Wrapper-DLL zu schreiben, die genau den Treiber integriert, der mit Ihrem Gerät ausgeliefert wurde. Was dann unter Umständen wieder nur für das eine Gerät funktioniert.

Meine persönliche Meinung: Greifen Sie auf Geräte wie LabJack (z.B. U3 oder UE9) zurück. Die bieten mindestens gleichwertige Funktionen, besten Support (z.B. Firmware Updates), sind nicht einmal teuer, und ersparen die oben dargestellten Frustrationen (von denen auch wir betrofffen sind).
Wir sind jedanfalls nicht besonders traurig, das Conrad die AD-USB-Geräte nicht mehr vertreibt. Es wird einen Grund haben.

Damit niemand sagt, wir hätten nicht alles versucht: Vielleicht schickt Falko uns einmal sein Gerät, zusammen mit dem Treiber der dazu geliefert wurde. Wenn das Problem nicht universell zu lösen ist, dann vielleicht im Einzelfall.

Schöne Grüsse,

ABACOM support

Nach oben


Falko



Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 7

Verfasst am: 17.07.2006 22:05 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo liebes abacom-team.
Erstmal danke für das neuste Update, welches auch ermöglicht eigene DLL's einzubinden.

Ich danke auch für die genau richtig getroffene Antwort. Vor eine Woche
habe ich die Herstellerfirma IVT angeschrieben, die das AD-USB4 Modul
mit der neuen Firmware V2 als auch den neueren Treibern
AD_USB2XX.OCX - Treibern anbietet. Die haben mir netterweise nach
meiner zweiten Mail heute geantwortet. Ich hattes sie darum gebeten, ob die
anstelle eine ActiveX-OCX eine normale Standard-DLL compilieren
können, da ich vom Programmierer Herrn Lorenz bis jetzt noch keine
Antwort bekommen habe. Heute haben sie mir geantwortet und
geschrieben, das sie mein Anliegen an Herrn Lorenz weitergeleitet haben.
Ich bin mal gespannt ob er sich dazu überzeugen lässt eine brauchbare
DLL für Purebasic zu compilieren.

Das Angebot, mein aktuelles neues AD-USB2XX zur Verfügung zu stellen nehme ich garantiert wahr, wenn Herr Lorenz nicht gewillt ist eine Standard-DLL, als auch eine OCX im damaligen Stiel zu schicken, die auch in ProfilabExpert funktioniert. Auch wenn es enttäuschend ist.

Ich habe auch von MK-SOFT im Pureforum ein Beispiel bekommen, welches mir schon weiterhilft das Modul in PB zu nutzen. Ist aber verdammt umständlich mit ActiveX-OCX in Purebasic zu arbeiten. Darum hatte ich ja gehofft, es in ProfilabExpert3 nutzen zu können .

Wenn ich mehr darüber erfahre, werde ich mich hier im Forum melden.

Wegen den anderen Modulen von anderen Herstellern, kann ich abacom
hier völlig Recht geben, natürlich abacom selbst mit eingeschlossen, super Service :
Ich habe von meiner Firma 3 AD/DA/IO - Karten der Fa. AdiData geschenkt bekommen, die aber leider ISA-Standard sind und eben einen alten Computer benötigen, den ich mir noch zusammenstellen muß. Treiber habe ich von der Firma sofort ohne Probleme und einen super netten Service erhalten.
Von der Firma Meilhaus.de hatte ich mir über Conrad.de das IO-Modul
USB-1024HLS gekauft und erhalte bis heute noch auf Anfrage die aktuellste Universal-Libraryper E-Mail. Auch eine Super Firma!
Ebenso die Firma LabJack, dessen Modul ich mir ebenfalls von Conrad.de
gekauft habe, was LabJack U12 heißt. Das Modul kann auch fast alles, was das AD-USB4 kann, ist aber an den Eingängen nicht Galvanisch geschützt, wie das AD-USB4. Von denen bekomme ich automatisch die
News bei neuen Updates zu ihren Treibern zugeschickt, ebenfalls zu
empfehlen.
Die Firma IVT ist ja schon soweit nett und informiert, das sie was an dem Programmierer Herrn Lorenz weitergereicht haben. Ich hoffe, er passt seine Treiber für ProfilabExpert3 so an, wie sie mit der Version unter 2 mal gelaufen haben. Ebenso hoffe ich, das er auch eine passende DLL (keine ActiveX-DLL) dazu programmiert bzw. nur compiliert, damit man sie auch in Purebasic nutzen kann. Eine WrapperDLL in Purebasic wäre für mich dann auch kein Problem.


Übrigens danke zum akuellen Forum. In Purebasic bin ich schon lange dabei und ich freue mich, wenn auch hier sich viele zusammentreffen und gegenseitig unterstützen, wie ich es als Mod im Pureforum erfahre.

Also dann, viele Grüße

Falko
_________________

________________________________
Ich programmiere in Purebasic 4 und
interessiere mich sehr für elekt. Steuerung.

Nach oben


Raubinger H.



Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beiträge: 3

Verfasst am: 18.09.2006 16:27 Titel: Hallo!

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo!

Hab mal ne Frage an Abacom:
Mein Vater hat sich vor kurzem das dmm ProfiLab bestellt und möchte wissen welche Messgeräte von ElV und Conrad dazu passen.

Viele Grüße und danke!

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 19.09.2006 19:54 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Herr Raubinger,

Die Liste gibt´s hier:

http://www.abacom-online.de/html/hardware_de.pdf

ABACOM support
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Geräte: Conrad / Voltcraft“