Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Antworten
j.j.f.vanels
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 2. Oktober 2010, 17:22

Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von j.j.f.vanels » Samstag 2. Oktober 2010, 20:12

Hallo

Zum thema Nicht genugend timer gefugbar !!!
Dateianhänge
usb6b1.pdf
(122.49 KiB) 623-mal heruntergeladen

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Nicht genugend timer ...... (Hygrosens)

Beitrag von abacom » Montag 4. Oktober 2010, 08:13

Ist das ein Vorschlag oder eine Lösung des Problems?
ABACOM support

j.j.f.vanels
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 2. Oktober 2010, 17:22

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von j.j.f.vanels » Samstag 9. Oktober 2010, 18:11

abacom hat geschrieben:Ist das ein Vorschlag oder eine Lösung des Problems?

Beides. Vieleigt ein zu bauen auf die karte ?

Martin Lafferty
Profiel weergeven Naar het Nederlands vertalen Vertaald (origineel weergeven)
Meer opties 3 apr 2001, 09:44
Nieuwsgroepen: borland.public.delphi.winapi
Van: "Martin Lafferty" <mart...@prel.co.uk>
Datum: Tue, 3 Apr 2001 14:37:13 +0100
Lokaal: di 3 apr 2001 09:37
Onderwerp: Re: not enough timers available
Doorsturen | Afdrukken | Discussielijn weergeven | Origineel weergeven | Dit bericht rapporteren | Berichten van deze auteur zoeken
Michael Fullerton:

> A couple of customers have reported seeing a "not enough timers
> available" error in one app. The app uses only one timer on the main
> form and no threads. Any ideas?

The VCL timer component reports this message whenever anything goes wrong
with a timer
regardless of the nature of the problem: if you have the VCL source then
look at the function TTimer.UpdateTimer. The timer has a private field
FWindowHandle which is a handle to the window
used to handle the timer messages. Whenever UpdateTimer is called (i.e
whenever the timer is enabled or its update rate is changed) UpdateTimer
calls Windows.SetTimer(FWindowHandle, etc.... ) if this
call fails then you will get a 'Too Many Timers' error regardless of the
actual cause of the error. This is a somewhat liberal assumption.

When a colleague of mine had the same problem as yours (random and
seemingly illogical occurances of 'Too many timers'), we replaced the timer
with a modified version of the std TTimer which called GetLastError after
SetTimer in TTimer.UpdateTimer. Not surprisingly, the error returned was
'Invalid Window Handle'. Eventually the problem turned out to be corruption
of the Timer's window handle (FWindowHandle) by a memory overwriting bug. I
think I would be tempted to put a MemoryChanged breakpoint on FWindowHandle
to start with.

Happy Hunting.

Martin Lafferty

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von compander » Sonntag 10. Oktober 2010, 15:55

Hallo j.j.f.vanels.

Leider habe ich bisher die Möglichkeit/Notwendigkeit/Lösung des PLE-Problemes nicht erkannt. :oops:
Die vorgestellte Hardware kann ich leider ebenso nicht in Einklang mit dem Thema bringen.
Könntest Du bitte eine (möglichst eigene) konkrete Lösung mit dem USB6B1 vorstellen?
Wie man hiermit den "Betreff" lösen kann?
Ich würde auch hier gerne dazulernen.

Herzlichen Gruß vom C :shock: mpander.
Zuletzt geändert von compander am Sonntag 10. Oktober 2010, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von Step » Sonntag 10. Oktober 2010, 18:43

Ich glaube was er meint ist, dass das Problem mit der Programmiersprache Delphi (bzw. einer seiner Komponenten) zu tun hat. Da PL in Delphi programmiert ist, wäre es jedenfalls eine mögliche Erklärung. Das hatte ich auch schon mal vor über einem Jahr angemerkt, da genau diese Fehlermeldung in einigen Quelltexten von einzelnen Delphi-Komponenten zu finden ist.

Ob dies allerdings zutrifft, kann ich nicht sagen ... und dieses Timer-Problem habe ich auch schon länger nicht mehr gehabt ...

Step

tafo
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 16. März 2011, 22:39
Wohnort: Niederlande

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von tafo » Mittwoch 16. März 2011, 23:00

Hallo freunde

Erstmahl: Entschuldigen sie mein deutsch.....

Habe die (nicht sehr schönen) -losung zum Problem.

Ich habe die PL als Service laufen, mit das externe programm- FireDaemon-Pro.
Innerhalb das FireDaemon-Pro kan man die errorbox "Nicht genügend timer...." automatisch mit einen OK
versehen. Man kann aber auch innerhalb bestimmten Intervallen einen --restart machen und vieles mehr.

Ist nicht ne Scheune Losung, aber lauft einwandfrei, schon einen Jahr.......

Endlich...

Übrigens: Habe auch ALLE Maßnahmen hier beschieden auch gemacht.

thcweb
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 22:59

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von thcweb » Freitag 18. März 2011, 04:32

mal so zur Info:

mein PL läuft seit Wochen wunderbar.

Habe vohins PL minimiert und eine TXT Datei mit LOG Daten aufzurufen. Nach 5 min wieder zu und zurück zu PL.

Und da war Sie wieder die geliebte Fehlermeldung.

In der Zeit hat definitv nichts geschalten oder so etwas.

Alexander
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 15:24

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von Alexander » Samstag 19. März 2011, 18:02

tafo hat geschrieben:Hallo freunde

Erstmahl: Entschuldigen sie mein deutsch.....

Habe die (nicht sehr schönen) -losung zum Problem.

Ich habe die PL als Service laufen, mit das externe programm- FireDaemon-Pro.
Innerhalb das FireDaemon-Pro kan man die errorbox "Nicht genügend timer...." automatisch mit einen OK
versehen. Man kann aber auch innerhalb bestimmten Intervallen einen --restart machen und vieles mehr.

Ist nicht ne Scheune Losung, aber lauft einwandfrei, schon einen Jahr.......

Endlich...

Übrigens: Habe auch ALLE Maßnahmen hier beschieden auch gemacht.
Kannst du das mal bitte genauer erklären.
Habe auch immer wieder sporadisch die Fehlermeldung.

Lui
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 13:41

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von Lui » Montag 11. April 2011, 18:50

Hallo
Langsam habe ich die Nase voll , einer schiebt die Schuld auf den Anderen!!
Ich benutze von die Usb 32In-32Out Karte von Hygrosens
Laut Support von der Fa.Hygrosens ist die Software schuld, und von Abacom ist die Hardware daran Schuld????

Ich habe auch schon ziemlich alles ausprobiert was ich an Hilfe in diversen Foren gefunden habe, es hat alles nichts gebracht!!!!

Was mir jetzt aufgefallen ist, ich benutzte 10 Schreiber in meinen Programm, wenn ich diese ausschalte bekomme ich nicht soooo viele
Fehlermeldungen "nicht genügend Timer ...". Also meine Frage: "Was hat das mit der Karte zu tun???"
Wo Abacom in einem anderen Beitreg auf ein EMV-Problem hingewiesen hat????
Kann mir jemand einen Tipp geben was ich noch versuchen kann, damit mein Programm stabiler läuft

besten Dank Lui

thcweb
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 22:59

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von thcweb » Dienstag 12. April 2011, 04:28

Hallo Lui,

wie hoch ist deine Sim Frequenz?

mfg thomas

Lui
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 13:41

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von Lui » Dienstag 12. April 2011, 18:05

Hi
mein sim frequenz ist ca 200-300

lg Lui

thcweb
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 22:59

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von thcweb » Mittwoch 13. April 2011, 23:14

hatte erst um die 50Hz, seit der PC Aufrüstung hab ich jetzt 240 Hz und seitdem meine Ruhe. Dafür andere Probleme....

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von abacom » Donnerstag 14. April 2011, 08:31

Technisch ist die Sache ja ausserst simpel und besteht lediglich aus einem
Aufruf der (Hersteller-)DLL-Funktion...

InputByte := PB_ReadByte( DeviceNumber, LoByte(PortWord) );

der mit Sicherheit keine Fehler enthält.

Die Funktion wird reglmässig im Intervall von 100ms angesprungen. Beim
Debuggen mussten wir aber leider feststellen, dass es (sehr seltene und willkürliche) Fälle gibt,
in denen die Funktion PB_ReadByte() NICHT zum aufrufenden Prozess zurück kehrt,
so dass für uns keine Möglichkeit besteht, dieses softwaremässig abzufangen.
Die Funktion "hängt" dann und blockiert den aufrufenden Prozess
......und als FOLGE davon kommt es letztlich in ProfiLab zu der "berühmten"
Fehlermeldung.

Dieses "Hängen" wird unserer Einschätzung nach vermutlich durch EMV-Probleme
verursacht, die dazu führen, dass mitten im USB-Transfer etwas schief geht. Solche
Probleme sind uns typischerweise auch von anderen USB-Geräten bekannt,
deren Funktionen aber (auch im Fehlerfall) nicht den aufrufenden
Prozess blockieren.

Durch programmtechnische Massnahmen unsererseits ist das Problem definitiv
nicht zu beheben. Wir haben dahingehend bereits zahlreiche, zeitintensive Versuche
unternommen und auch schon in Erwägung gezogen, das Gerät von unserer
Kompatibilitätsliste zu nehmen.
ABACOM support

tmm
Beiträge: 370
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von tmm » Donnerstag 14. April 2011, 13:30

Hallo,

zum Glück habe ich diese Timer-Probleme nicht :)

ich würde (wenn ich diesen "Fehler" hätte) folgendes ausprobieren:

- PC gegen einen Laptop austauschen (mit und ohne Netzteil testen)
- Stromversorgung der Karte von der USB-Versorgung abtrennen und als Stromquelle eine Batterie verwenden
- Testlauf durchführen
- danach Masseverbindung Karte / PC-Masse mittels extra Kabel herstellen
- Testlauf durchführen
- alle zusätzlichen Anschlüsse an der Karte abklemmen
- Testlauf durchführen
- Karte weiter mit Batteriestrom versorgen und die USB-Verbindung auf Funk-USB umstellen (hab' ich irgendwann mal in einer ct was darüber gelesen)
(die Karte ist dann galvanisch vom PC getrennt, es sollten keine EMV-Probleme mehr auftreten können)
- Karte in ein Metallgehäuse einbauen und nur das Gehäuse mit der PC-Masse verbinden

Durch die Test's sollte sich eine Lösung des Problems ergeben (hoffentlich)

Gruß MM

PS: hier im Labor hatten wir mal ein Problem mit einem Probengeber, der via USB/RS232 von einem IBM-PC angesteuert wurde - erst ein PC-Austausch gegen einen Dell-PC konnte das Problem lösen (seitdem keine Ausfälle mehr).

tafo
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 16. März 2011, 22:39
Wohnort: Niederlande

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von tafo » Sonntag 17. April 2011, 16:54

Abacom,

Ihre Antwort leuchtet ein. Wir erkennen dass Problem.
Sie können nichts dafür, aber ihre künden schon gar nicht !!

Nochmal: Die durch uns betriebene "Losung" wirkt einwandfrei.

(Als Service unter FireDeamon Pro)

Gruß

thcweb
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 22:59

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von thcweb » Sonntag 17. April 2011, 17:18

hallo,

ich möchte abacom nicht den schwarzen peter zuschieben. Bei läuft die sache inzwischen sehr gut. bei mir hat eine Leistungserhöhung den erfolg grbracht.

Wurde schon mal mit Hygrosens gesprochen, wie man das Problem gemeinsam lösen könnte?

ich sehe die Hardware für I/O Steuerung als Ideallösung. Besonders bei dem Preis/Leistungsverhältniss! Eine Abschaffung der Hardwareunterstützung würde ich ablehnen und wäre für mich ein Grund ein mögliches Profiilab 5 nicht zu erwerben da sonst Hardware für über 200 Euro sinnlos im Keller hängen würden.

thomas

Alexander
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 15:24

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von Alexander » Montag 18. April 2011, 11:15

Also bei mir ist der Fehler auch nie wieder aufgetreten seitdem ich es als Service laufen lasse.

tmm
Beiträge: 370
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von tmm » Montag 18. April 2011, 12:15

Hallo,

was meinst du denn mit "als Service laufen lassen" ??

Gruß MM

Lui
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 13:41

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von Lui » Donnerstag 21. April 2011, 07:14

Hallo nochmal

entschuldigung Schreibfehler ""Service"" natürlich nicht ""Server""

danke

Alexander
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 15:24

Re: Nicht genugend timer ...... Nochmahl

Beitrag von Alexander » Freitag 22. April 2011, 07:48

tmm hat geschrieben:Hallo,

was meinst du denn mit "als Service laufen lassen" ??

Gruß MM
Du kannst mit Fire Deamon jedes Programm als Service bzw auf deutsch, als Windows Dienst laufen lassen.
Und damit läuft bei mir jetzt seit über 2 Wochen meine IO Karte fehlerfrei.

Antworten

Zurück zu „Geräte: Hygrosens“