Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Baehne
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 18. März 2009, 09:51

Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von Baehne » Mittwoch 18. März 2009, 13:52

Hallo,

ich bekomme zum ersten mal in PL zur Laufzeit die Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar".
Es dauert ein paar Minuten bis die Meldung erscheint. Ich verwende 3 echte RS232 COM Ports mit Multimetern VC820 dran und einen Messwertrekorder der von einem Taktgeber mit 3Hz getaktet wird.

Kann mir jemand helfen.

Ich habe PL4.0 und das Update vom 17.03.09

Danke
Andreas

Baehne
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 18. März 2009, 09:51

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von Baehne » Mittwoch 18. März 2009, 15:13

Ergänzug:

Ich habe im Forum einen Eintrag gefunden der dieses Problem beschreibt.
Ich verwende ebenfalls eine Hygrosens Relais Karte REL8HC-IN8-USB

Nehme ich die Karte aus meiner PLE Schaltung raus, läuft der Rest stabil.
Könnte doch an der PLE Implementierung der Hygrosens Karte liegen.

Gruß
Andreas

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von abacom » Donnerstag 19. März 2009, 09:47

Zu dieser etwas merkwürdigen Fehlermeldung (aus den Teefen des Windows) kommt es allgemein gerne, wenn USB-Geräte (oder deren Treiber) sich aufhängen. Ursache sind dann meistens externe Störimpulse, die z.B. durch das Schalten grosser Lasten entstehen. USB in "verseuchten" (EMV) Umgebungen macht immer wieder einmal Probleme. Man vermutet dann leicht ein Software-Problem, wo keines ist.
ABACOM support

Baehne
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 18. März 2009, 09:51

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von Baehne » Donnerstag 19. März 2009, 09:52

Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Dafür spricht das die Relaiskarte völlig offen ist, hin und wieder mal Relais schaltet (liegt in der Natur der Sache) und das es bei uns im Labor EMV-Mäßig nicht gerade ruhig ist. Vielleicht baue ich die Karte mal in ein dichtes Belchgeäuse.

Gruß
Andreas

aldiana44
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. März 2009, 10:28

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von aldiana44 » Donnerstag 19. März 2009, 10:48

Guten Morgen,

freut mich, das dieser Fehler mal recherchiert wird.
Ich such schon seit einem Jahr dahinter her.
Habe eine Heizungsregelung mit Hygrosens 20-Kanal Mess-System
und 2 mal Hygrosens-Relaikarte USB-Rel8-IN8.

Die Fehlerbox
----------------------------------------
----ProfiLab 4.0
---- Nicht genügend Timer verfügbar ----
---- (Button) OK ----
-----------------------------------------
kommt zur Laufzeit, mal nach 10 Sekunden,
mal nach 4 Wochen. Nach Bestätigung des
OK-Buttons läuft die Anwendung weiter,
bis zum nächsten Fehlereintrag. Wenn nun tatsächlich
irgendwelche Spannungspitzen die USB-Bausteine durch-
einanderbringen, so ist das aber doch eindeutig ein Fehler der
Relais-Karten, oder sehe ich das falsch. Relaiskarten sind doch
nun mal dazu da, Ströme zu schalten, ansonsten wären sie ja übeflüssig.
Auffällig ist, das eine oder auch beide Relais-Karten nach Rechner-Neustart
zeitweise nicht gefunden werden, obwohl die Treiber schon mehrfach neu
installiert wurden. Hat da eventuell jemand eine Lösung oder einen besseren Treiber?
Bei mir läuft meines Wissens der EZUSB.SYS.
Eine äussere Abschirmung der Relaiskarte macht doch eigentlich keinen
Sinn, wenn auf der Relaiskarte selbst Ströme geschaltet werden, oder ?

Tausend Dank für jeden Tipp, ich weiss echt nicht mehr weiter.

Schöne Grüsse aus dem Sauerland, Andreas.

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von abacom » Donnerstag 19. März 2009, 21:37

Schwer in den Griff zu kriegen. Uns fällt auf, dass viele "Heizungsbastler" solche Probleme haben. Die "Labjacks" scheinen hinsichtlich EMV auch ein bischen Probleme zu haben. Wenn wundert´s wenn die Schaltfunken grösser sind als die Controller-Chips ;-) Aber ernsthaft: Was bei dem USB leider fehlt ist eine Potentialtrennung. Hochwertige USB-Kabel sind übrigens auch dringend anzuraten. "mal nach 10 Sekunden, mal nach 4 Wochen" - Das ist dann eindeutig ein EMV-Problem.
ABACOM support

funkybaer
Beiträge: 405
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von funkybaer » Freitag 20. März 2009, 07:09

Hallo zusammen

Nach dem ich auch in 2 Heizungen mit Relaiskarten und USB AD Karten öfters ein "abhängen der AD
sowie fehlerhaftes Schalten der Relais hatte hat mir folgendes geholfen :

0,47 Ohm Wiederstand in die Plus "und" die Minusleitung des USB Anschlusses direkt
am entsprechenden Usb Anschluss der Karte - ( bisher in die Kabel des USB eingebaut).
Weiterhin einen 1000 uF Kondensator an der Karte.

Seitdem keine Ausfälle mehr .

Anscheinent gibt es durch das Schalten und irgentwelche Potenzialunterschiede Spannungsprobleme, so dass
die USB Chips sich "abmelden"

(nicht umsonst hat es früher "entbrumm" Widerstände in der Audiotechnik in der Masseleitung gegeben ..)

Bin mal gespannt obs bei Euch auch hilft

Gruss Gerhard

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von abacom » Freitag 20. März 2009, 09:22

Heisser Tipp, vielen Dank dafür!
ABACOM support

aldiana44
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. März 2009, 10:28

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von aldiana44 » Freitag 20. März 2009, 09:35

Morgen,
Ihr glaubt nicht wie ich mich über diesen Tipp freue,
endlich mal ein Lichblick das man überhaut einmal
einen Ansatz hat.

An ´Gerhard´

wäre es Dir möglich kurz eine kleine Zeichnung bezüglich
Widerstand und Kondensator beizufügen?
Ich bin kein Elektroniker und will natürlich nichts falsch machen.
Hast Du denn auch die Hygrosens-REL8-IN8 Karten?
Wenn ja, würd ich bei Hygrosens noch mal nachhaken,
bis jetzt war das für die aber kein Problem.

Schöne Grüsse und vielen Dank
Andreas

KAKTUS
Beiträge: 645
Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 21:12

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von KAKTUS » Freitag 20. März 2009, 11:49

Es gibt mittlerweile ein bezahlbare Lösung um den USB Port galvanisch von Messkarten zu trennen.

Nach dem ich anfangs immer nach Kabel Lösungen suchte mit Preisen um die 20o Euro aufwärts, fand ich folgendes Teil:

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4; ... 0edf82566e

Entkoppelt und überbrückt auch einige Meter.
stachlige Grüße, Kaktus

Baehne
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 18. März 2009, 09:51

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von Baehne » Freitag 20. März 2009, 12:41

Hallo,

ich halte die Galvanische entkopplung auch für die sauberste Lösung. Auf der Hygrosnes Karte ist auch keine Filterung am USB Port zu sehen. Kein ESD Schutz keine Gleichtaktdrossel. Masseschleifen oder Potentialunterschiede auf den GND Leitungen mehrer USB Geräte könnten zu den Ausfällen führen.
Um eventuell ohne Galvanische Trennung auszukommen probiert mal folgendes: Alle USB Geräte und alles was noch an Messtechnik an den PC angeschlossen ist, an eine Steckdose anschließen. Alle USB Geräte an einen aktiven USB Hub und den dann an den PC anschließen.
Ich betreibe meinen Aufbau jetzt so. Bisher keine Ausfälle.

Gruß
Andreas

funkybaer
Beiträge: 405
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von funkybaer » Montag 23. März 2009, 08:07

Hallo zusammen

Hier nun der Einbau in ein USB Kabel zum testen - möglist nahe an der Buchse

Gruss Gerhard
USB.jpg
USB.jpg (29.5 KiB) 14454 mal betrachtet

aldiana44
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. März 2009, 10:28

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von aldiana44 » Mittwoch 25. März 2009, 17:51

Guten Abend Gerhard,
habe Deine Zeichnung erst gerade entdeckt,
da ich die 2.Seite übersehen hatte.
Vielen Dank dafür.
Habe gestern spät nachmittag einen aktiven
Hub an die 2 Hygrosens-Relaiskarten zwischen-
geschaltet. Bis jetzt noch kein Fehler aufgetreten.

Wenn das ausreichen sollte, ich beiss mich ins Knie.

Nochmals vielen Dank,
Andreas

Baehne
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 18. März 2009, 09:51

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von Baehne » Freitag 27. März 2009, 09:51

Guten Morgen,

ein Hub reicht nicht aus :( . 12,5h Stunden war die längste Zeit die die Messung durchlief. Ich habe noch von LabJack ein U12, den werde ich mal ausprobieren.
Ein Kollege aus der Softwareabteilung verwendet ebenfalls eine Hygrosens Relaiskarte CON-REL8HC. Bisher hatte er auch nach 48h Dauerlauf keine Probleme damit. Er verwendet den mitgelieferten Treiber von Hygrosens um die Karte über eine selbst geschriebene Software anzusteuern.
Es gibt natürlich extrem viele Randbedingungen die zu einem Fehler am PC führen können, Softwareversionen, Updates, Treiber, Chipsätze usw. Die Fehlermeldung von PLE "Nicht genügend Timer verfügbar" wird aber offensichtlich von PLE ausgelöst. Die Entwickler von PLE müssten auch wissen welche Funktionen die Meldung auslöst, sie ist schließlich ziemlich aussagekräftig. Es sei denn sie wird in einem default Zweig aufgerufen.

Gruß
Andreas

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von abacom » Montag 30. März 2009, 08:58

ProfiLab generiert keine derartige Meldung. Wie schon gesagt: Zu dieser etwas merkwürdigen Fehlermeldung (aus den Teefen des Windows) kommt es allgemein gerne, wenn USB-Geräte (oder deren Treiber) sich aufhängen.
ABACOM support

Baehne
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 18. März 2009, 09:51

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von Baehne » Montag 30. März 2009, 09:14

Guten Morgen,

in der Message Box steht aber ProfilLab Expert im Titel.
Ich habe die selbe Hardware jetzt übers Wochenende an einem älteren Windows 2k Rechner laufen lassen, ohne Absturtz. Es gibt natürlich tausend Möglichkeiten warum nichts passiert ist.
Alles nur Spekulationen ohne Ergebnis :(

Gruß
Andreas

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von abacom » Montag 30. März 2009, 18:10

Das mit dem Titel macht Windows halt so. Fakt ist: ProfiLab generiert die Meldung definitiv nicht.
ABACOM support

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von Step » Dienstag 31. März 2009, 08:59

Hallo zusammen ...

könnte diese Exception evtl. von Delphi ausgelöst werden? ... Ich denke, PL wird mit Delphi entwickelt und da gibt es diese Fehlermeldung u.a. bei der Nutzung des windowsinternen Timers ... ?!

Gruß Step

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von Step » Dienstag 31. März 2009, 09:10

Ich habe grade nochmal nachgeschaut und genau diese Meldung ist in der Unit Consts.pas in Delphi vorhanden:
SNoTimers = 'Nicht genügend Timer verfügbar';
Vielleicht hilft das ja bei der Eingrenzung ...

Step

aldiana44
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. März 2009, 10:28

Re: Fehlermeldung "Nicht genügend Timer verfügbar"

Beitrag von aldiana44 » Mittwoch 1. April 2009, 17:12

Bezügl.
- Nicht genügend Timer verfügbar-
Ich habe jetzt seit 14 Tagen einen aktiven
Doppel-Hub zu meinen 2 Hygrosens 8Rel-8Inp.Karten
zwischengeschaltet und bis heute nicht eine Fehlermeldung erhalten.
Ich kann mit Sicherheit sagen, da es zumindest eine erhebliche
Verbesserung gebracht hat, wenn nicht sogar das Problem vollständig
behoben ist.

Vielen, vielen Dank für den heissen Tipp.

Grüsse, Andreas

Antworten

Zurück zu „Geräte: Hygrosens“