Socomec E23 Leistungsmesser mit Modbus

Antworten
tafo
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 16. März 2011, 22:39
Wohnort: Niederlande

Socomec E23 Leistungsmesser mit Modbus

Beitrag von tafo » Freitag 8. September 2017, 15:29

MODBUS tables of Countis_E23.rar
(24.68 KiB) 154-mal heruntergeladen
Kollegen,
Wir verwenden die neue Modbus-RTU Client mit Erfolg, alles funktioniert perfekt, doch eine weitere Frage: Wie schreibe ich U8_hex und U16_hex am Gerät?

In Gebrauch ist die Leistungsmesser Socomec E23, siehe Anhang für ein Detail der Frage.
(unter Actions)

Vielen dank vorerst.

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Socomec E23 Leistungsmesser mit Modbus

Beitrag von abacom » Donnerstag 14. September 2017, 08:27

U8 ist ein klassisches Byte (unsigned; 0...255dez), U16 ein Word (unsigned; 0...65535dez),
das entsprechende Register ist auch so zu lesen bzw. zu schreiben.

Wenn ich die Anleitung richtig verstehe, soll "_hex" nur andeuten, daß der Registerwert
nicht als numerischer Wert zu interpretieren ist, sondern daß der Registerwert z.B. bitweise zu en-/decodieren ist.
Mit anderen Worten: Bestimmte Registerwerte sind mit bestimmten Funktionen belegt.

z.B. Register 57890 aus der Anleitung:
Reset :
0x0001 : Partial Ea+
0x0002 : Partial Er+
0x0004 : Partial Eap
0x0008 : Partial Ea-
0x0010 : Partial Er-
Das bitweise En-/Decodieren kann man in PL u.a. recht bequem z.B. mit der D/A- bzw. A/D-Wandler-Komponente erledigen.
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Thema Modbus“