Modbus TCP - Registerwert anzeigen

Antworten
bitqutescher
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 16. März 2014, 10:55

Modbus TCP - Registerwert anzeigen

Beitrag von bitqutescher » Samstag 24. Januar 2015, 12:09

Hallo PL-Freunde
Ich habe in einem Register den Wert 65511, also negative Werte.
Diese möchte ich auf der Frontplatte anzeigen. Da ich mit der Materie nicht vertraut bin und in den Profilab- und Forenthemen noch keinen Ansatz gefunden habe, hier mein Hilferuf.

Der Wert wird auch nur über ein Register ausgegeben. In den folgenden Registern sind andere Messwerte enthalten.

Danke für jede Hilfestellung :lol: :lol:

Mike D
Beiträge: 515
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: Modbus TCP - Registerwert 65511 anzeigen

Beitrag von Mike D » Samstag 24. Januar 2015, 16:54

dann verrate uns doch mal als was und wie du den Wert anzeigen willst.
Welchen tatsächlichen Wert stellt er dar?

Mike

bitqutescher
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 16. März 2014, 10:55

Re: Modbus TCP - Registerwert 65511 anzeigen

Beitrag von bitqutescher » Sonntag 25. Januar 2015, 14:53

Hallo Mike

ich lese aus einer DEIF-Steuerung Messwerte aus. Die meisten davon haben positive Werte.
Ich messe auch Druck, der negativ sein kann, also Unterdruck. Deren Darstellung erfolgt z.B. mit dem oben dargestellten Wert.

Mir liegt jetzt die Software vor, mit der dieser Wert auch an einem Proface-Bildschirm angezeigt wird. Hier kann man Anzeigen konfigurieren, deren Wertebereich Zahlen von −32.768 bis 32.767 erfasst. Der Wert 65511 ergibt somit "-25".

Darauf hin habe ich die Formel erstellt "(int-Wert/4096)*1,56". Meine Anzeige in Profilab passt. Leider bin ich mir nicht ganz sicher dabei, da ich dies mit den neuen Messwerten noch nicht kontrollieren konnte.

Bin offen für jede Kritik und Verbesserung

Danke für Eure Unterstützung :lol: :lol:

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Modbus TCP - Registerwert 65511 anzeigen

Beitrag von abacom » Montag 26. Januar 2015, 09:55

Zunächst muss man sich anhand der Geräte-Dokumentation klarmachen,
ob es sich bei dem Registerwert (16 Bit) um einen

- UINT16 (unsigned Integer, vorzeichenlos, Wertebereich 0...65535)
oder
- INT16 (signed Integer, vorzeichenbehaftet, Wertebereich -32768 ... 32767)

handelt.

Im (neuen) Modbus-Client kann man den Typ dann entsprechend angeben...
Modbus_INT.jpg
Modbus_INT.jpg (87.42 KiB) 3295 mal betrachtet
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Thema Modbus“