Phoenixcontact ethernet

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Montag 9. Januar 2012, 16:12

moin moin,

Ich bin newbie hier, hat mir profilab4 gekauft und die usbupio 12 temp. Seht gut aus und ich wurde dieses nächste Woche einbauen. Aber ich habe ein frage, ich habe noch etw. 20 stuck phoenixcontact ethernet (FL IL 24 bk-pac) liegen und mehrere Modulen dabei, weiß jemand ob ich dass im profilab verwenden kann fur die ein und ausgangen oder was fur eine bus da gebraucht wird?

Ich fand es schade diese weg zu werfen, sind noch gut und mochte diese gern benutzen.


Lese gern ob jemand etwas hier über weiß, was ich so finde ist viel aber nicht wie ich diese programmiere.

Danke, mfg marcel

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von abacom » Dienstag 10. Januar 2012, 08:40

ABACOM support

Eagle
Beiträge: 59
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 19:24

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von Eagle » Dienstag 10. Januar 2012, 20:18

Jepp kann ich nur bestätigen nur das Phönix bzw bei Wago Register 0 ist bei Profilab 1 und der erste verbindungsaufbau nach dem Start des PLC_PRG dauert immer ein wenig...
MfG
Daniel

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Dienstag 10. Januar 2012, 22:52

Dank, top, nachste woche bin ich wieder im buro, sehe ob ich dann testen kann.

Gruss, marcel

Gucky
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2008, 18:45

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von Gucky » Samstag 14. Januar 2012, 09:29

Hallo,
ich mache dies immer mit dem OPC Server Abfrage alle 500mS
Nachteil ---> Lizenz OPC von Phönix Contact nötig.
Das ganze funktionniert aber sehr stabil.
Abfrage 360 Tage a 24 h im Jahr.
Abstürtze < 4mal im Jahr.

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Samstag 14. Januar 2012, 10:32

Ok, erst mall nachste woche ein pc neu einrichten dass ich erstmall die temperatur sensoren auslesen kann von mein holzvergasser und 5kl speicher. Dann werde ich probiere die phoenix zu kontakten dass ich auch die pumpe, abgassabsauger usw auslesen und steuern kann. Dass mit opc server hort sich gut an, probiere ich dann wenn ich so weit bin, dann muss da auch noch ein kopplung schwissen opc server und profilab aufgebaut werden. Prio ist erst mall die heizung and und isolieren, wird wirklich kalt nachste wochen und will nicht dass mir alles kaput friert.

Melde mir wenn ich etwas mit phoenix anfsnge und frage haben.

Danke, mfg marcel

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Dienstag 17. Januar 2012, 18:54

moin moin,

erste test hinter mir, kommunication mituio temp12 und display gehen gut.

probiert die phoenix zu steuern, hab dass idee dass er kommuniciert uber ip mit der fl il 24 bk pac, aber hab eigendlich kein ahnung wie ich die io porten (coils) ein oder aus shalten, hab mir den examples angesehen, ip ein getragen, verschiedene start adresse und unit id probiert aber passiert nicht. Kann so mit google auch nicht viel im kombination mit profilab finden. Hat jemand dies mall wirkend gehabt und kan mir ein sample pjojekt zu senden?

lese gern, jefals viele dank.

mfg marcel

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Mittwoch 18. Januar 2012, 13:11

danke fur die link.

Ich habe die flil24 ethernet angeschlossen, met webbrowser kann ich im device kommen, ip stimmt. dass geht gut. ich habe ein erst an diese flil24 ein do8 und dann ein di8 angeschlossen. wenn ich mit dfi device explorer auf dass ip adresse suche sieht dieses software die 2 modulen, module id 189(output pdlenght 8) und moduleid 190(input und pdlenht 8) sieht aus dass ip und device gut sind.

Ich habe ein neues project gestarted nur 3 komponenten drin gestelt

1: modbus/tcp write singe coil
2: shalter an die an CL eingang angeschlossen ist
3: puls generator 100ms an die clock

alles mit leds in schaltschema usgerusted um ein ausgang status zu sehen.


mudbus eingesteld aus folgende settings:
tcp : 192.168.100.80(stimt dass ist adresse gleich webbrowser und hfi device explorer
tcp port : 502
start adress: 1
unit id: 189(aus hfi device explorer)
responcetime out :1000ms(machts fur basis nichts aus)



wenn ich dieses laufen lass oder compileer dann passiert nichts an die flif24, (leds auf flil24 blinken dass er kommunication ist(link leugted, rcv blinkt und xmt ab und zu)

auf do8 blinkt die grune led um die secunde, aber kein ausgang die gesteured wirdt.

Ich habe in profilab ungefehr alle mogliche devices probiert, start adresse geanderd und unit id probiert, sogar selbst ein gerate mit 64 ausgange probiert um zu sehen ob die vielleicht hoher anfangt, kei erfolg.

hat jemand mit diese anfanger problemen schon ein loschung ausgearbeited und kann mir helfen?

lese gern, nochmals danke.

mfg marcel

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von abacom » Donnerstag 19. Januar 2012, 16:50

Meistens liegt es an den Registeradressen...zu finden auf S.284 der obigen Doku...
(Da die Addresszählung bei 0 oder 1 beginnen kann (je nach Hersteller), probiert man am besten auch immer
eine Adresse höher/tiefer.)
Regs.jpg
Regs.jpg (65.5 KiB) 17196 mal betrachtet
ABACOM support

Eagle
Beiträge: 59
Registriert: Montag 25. Mai 2009, 19:24

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von Eagle » Freitag 20. Januar 2012, 23:35

Hallo,
hast du für die Phönix eine Programmiersoftware (z.b. CoDeSyS)?
Ich meine, dass die Karten zwar angezeigt werden, im Webbrowser der PLC aber nicht konfiguriert werden. Das heißt, dass dein erster Eingang nicht %IX0.1 ist und somit auch nicht das Modbus Register 1.
Wenn ein Steuerungsprogramm in der Phönix hinterlegt ist, kommst du glaube ich nicht mehr direkt an die Ein- und Ausgänge, sondern musst dir eine kleine Brücke über andere Merker bauen.
Ich arbeite nur mit Registern und nicht mit Coils, vielleicht gibt es da noch irgendwelche Unterschiede.
LG
Daniel

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von abacom » Sonntag 22. Januar 2012, 16:57

Vielleicht mal das Projekt posten. Vielleicht liegt´s ja auch daran.
Sind Sie denn mit den Modbus/TCP-Beispielen gestartet und einigermassen vertraut?
ABACOM support

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Sonntag 22. Januar 2012, 17:50

fur 20 jahre etwas mit plc getan, un im studium derzeit aug 8086 programiert, seitdem viele ander sachen getan und wil mit dieses project wieder im dieses bereich etwas hobbyen.

Procect um die phoenix su steuern ist nicht mehr wie ein mudbus mudul un einige schalter, hab auch die beispielen die gute adresse gegben, die punkt aufs display von fl il 24 bk brennt, laut manual ist da dan ein connection zum gerate.

ich habe die pc mit profi lab auf dieses moment nnicht am internet, steht furs temperaturs messung im heizraum, vieleicht heute anders ein von die nachste tagen wird diese auf internet angesclossen und kan ich die project daten senden.

Ich hab dann auch die moglichkeit die machine mit teamviewer ans net zu kriegen dass einer life das priject sehen kann, vieleicht einfacher.

danke furs melden, sobalt mein profilab wieder verbnetzt is, melde ich mir wiede.

mfg marcel

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Montag 23. Januar 2012, 15:08

so gerade neu angefangen mit projekt.

rofilab auf meine computer, letste version.

phoenix fl ib 24 bk-pac auf 192.168.100.80 1e modul 8xdo 2e modul 8xdi

Project im anhang.

starten project, die mudeule connecten, sehe auf phoenix display --. die punk deutet auf connection. die controlled auf 8do blinkt nie mehr genau so auf 8di, dass stimmt glaube ich.

Kurz ei 1 2 mall hat es teilweise functioniert, nur fur ein secunde. project ist so dass die erste do port ein und aus geschalted werden muss, aber gleich nach schalten komt auf phoenix display nF zu stehen und blinken die controlleds auf 8xdo und 8xdi wieder jeden 2 secunde und kriege kein contact zu phoenix. reset und profilab programm neu starten und dan geht es wieder bisch ich schalte.

Es muss noch ein kleinigkeit sein, shalter um clock zu steuern hebe ich auch mit timer jeden 0.5 secunde probiert aber gleich resultaten.

lese gern, mfg marcel
Dateianhänge
phoenix.prj
(3.87 KiB) 258-mal heruntergeladen

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Montag 23. Januar 2012, 16:56

neue info:


mit viele trick hab ich e functionierent.

aber dass ist so kein loschung furs normal betrieb aber gibt insich im wass passiert.

ich habe:
fl il24 bk auf PnP eingestelt
fl il 24 watchdog ausgeschalted

im project diese anderungen angebracht(siehe anhang)


und functioniert solange ich vorher die nachste sachen ausfuhre:
-fl il 24bk neustarte
- ich ein readbus configuration mache mit HFI device explorer
dann die profilabsoftware starte.

wenn ich die profilab software stop und start kommt er wieder in fehler auf der phoenix nF, und muss ich alles neustarten und scan durchfuhren.

Muss ein kleinigkeit sein alle inoput is wilkom.

dank, mfg marcel
Dateianhänge
phoenix2prt.prj
(5.46 KiB) 249-mal heruntergeladen

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Montag 23. Januar 2012, 19:34

project eingeladen, muss die gleiche schritten durchfuhren um etwas aufs ausgang zu kriegen, doch gleich nach schalten von ein ausgang geht die wieder aus und fangen die control leds von 8xdo und 8xdi zu blinken und auf display kommt nF.

dann muss alles wieder gereset werden, einmal hfi device explorer und dann kann es wieder ein mall.

Unterschied mit meinen routine ist dass diese gleich nach schalten im nF geht , bei meine test functioniert dass programm bis es einmall abgeschlossen wird. interesant unterschiedt, bin neugierig wass davon die ursache is.

danke furs project.

mfg marcel

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Montag 23. Januar 2012, 19:37

oja, noch ein frage..



wenn ich hfi device explorer starte geht dass display von PP zu --. weiss jemand wass dass bedeuted und wie ich dass mit profilab auch autom einstellen kann beim starten von project?

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Montag 23. Januar 2012, 20:36

PLug and play auf fl il 24 disabled, nun geht es aus programm direkt gut ohne hfi device explorer.

nun ist dass provblem wen ich die profilab beende, dan geht die phoenix im nF uns muss ich die reseten fur es weiter geht, wenn die gestarted ist dauert es approx 10 sekunde und dan hat die profilab wieder connection und functioniert.


nur noch ausfinden warum die phoenix im stress geht und wie dass zu loschen.

lese gern input.

danke, mfg marcel

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Montag 23. Januar 2012, 22:32

in anlage die fehlermeldung dein project, fehler 104, ich hab keine ahnung was es sein kann, finde dass auch nicht im manual.

Wass passiert is vermute ich dass die netzwerk verbinding zchwissen programm und phoenix langer wie die watchdog zeit von 500ms ist und dan im panic kommt. aber warum dass so ist hab ich keine ahnung, wie dass zu anderen weiss ich auch noch nich.


probiere ein und ander um zu sehen ob ich die fehler kontroliert auch kriegen kann.

wenn ich mehr weiss melde ich mir wieder.

danke, mfg marcel
Dateianhänge
ScreenHunter_01 Jan. 23 22.28.gif
ScreenHunter_01 Jan. 23 22.28.gif (18.78 KiB) 16693 mal betrachtet

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Montag 23. Januar 2012, 22:41

kleine anderung in deine project und ich kann solange dass programm nicht stopt die ausgange ein und aus schalten geht nur im panic wenn ich dass progamm stoppe, meldunf nF. kommt aufs phoenix display.

Ikm anhang das geanderte project und die screenschot mit fehlew wenn ich dass programm wirder starte.

dank, mfg marcel
Dateianhänge
Phoenix-Modbus-TCPv2.prj
(5.53 KiB) 235-mal heruntergeladen
ScreenHunter_02 Jan. 23 22.38.gif
ScreenHunter_02 Jan. 23 22.38.gif (11.92 KiB) 16695 mal betrachtet

3point
Beiträge: 31
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 15:59

Re: Phoenixcontact ethernet

Beitrag von 3point » Montag 23. Januar 2012, 23:18

ursache ist im proces data monitoring, wenn ich die 500ms auf 5000ms einstelle kan ich program stoppen und starten in 5 seckunde, dan geht er weiter.

mal sehen ob ich die timeout noch langer einstellenkann.

melde mir wen es 100 % einwant frei functioniert.

danke

Antworten

Zurück zu „Thema Modbus“