Modbus Zahlen größer 100000 übertragen

Antworten
Gucky
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2008, 18:45

Modbus Zahlen größer 100000 übertragen

Beitrag von Gucky » Freitag 28. Mai 2010, 21:59

Hallo,
meine Herausforderung ist es, das ich von einer SPS ( Phönix Contact ) Zahlenwerte per Modus bekomme welche über zwei Worte dargestellt werden.
Zahlenwert in SPS ist DINT belegt also 1 Doppelwort. Diese Zahl wird in zwei Wörter übertragen --> ist also Bitfolge.
Ich möchte diese nun in PL Darstellen.
Es kommen also die Zahl an die in zwei Wörter aufgeteilt ist
Wort 1 = 1100110011001100
Wort 2 = 0001110001110000
Zusammengesetz wäre dies dann
000111000111000011001100110011001100 =7634472140

Auf dem Nummernfeld so dann Angezeigt werden 7634472140

Wer hat eine Idee wie ich das lösen kann.

Freue mich auf euer Hilfe

OB21
Beiträge: 15
Registriert: Montag 15. Februar 2010, 16:10

Re: Modbus Zahlen größer 100000 übertragen

Beitrag von OB21 » Samstag 29. Mai 2010, 12:00

Hallo Gucky,

so könnte es gehen.


Gruß

Jürgen
Dateianhänge
Doppelwort.prj
(14.9 KiB) 255-mal heruntergeladen

Gucky
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2008, 18:45

Re: Modbus Zahlen größer 100000 übertragen

Beitrag von Gucky » Sonntag 30. Mai 2010, 16:00

Erst mal vielen dank für deine Mühe.
wer kennt ausser es in ein Makro zu speichern eine Möglichkeit es ohne viel Programmbearbeitungszeit zu schaffen.
Meine Herausforderung besteht darin das es ca 600 Doppelwörter sind die dann im Programm noch bearbeitet werden was sehr viel Zykuszeit kosten wird.
Ich mache mir jetzt schon gedanken um die Programmgröße.
gibt es deine eine Programm Größe die nicht überschritten werden sollte ?

Mike D
Beiträge: 515
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: Modbus Zahlen größer 100000 übertragen

Beitrag von Mike D » Montag 31. Mai 2010, 09:49

@gucky

dein zusammengesetzter Binärwert hat 4 Stellen zu viel, daraus folgt das der Dezimalwert viel zu groß ist.

Das Beispiel von Jürgen ist OK, nur dass du die Makros und D/A-Wandeler garnicht brauchst, die sind nur zur Eingabe von Testwerten. Das einzige was du davon brauchst sind der Addierer, Multiplizierer und der Festwert 65536.


Mike

Gucky
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2008, 18:45

Re: Modbus Zahlen größer 100000 übertragen

Beitrag von Gucky » Dienstag 8. Juni 2010, 22:31

Hallo,
ich möchte meine Schaltung ohne Hardwareaufbau und Netzwerkkabel testen.
Dazu brauche ich doch MODBUS Server.
Welchen kann ich benutzen ?
PL wie im Beispiel TCP . PL Modbus schreiben auf die 127.0.0.1 und in der gleichen Schaltung lesen von 127.0.0.1 hat
bei mir nicht geklappt.

Oder was falsch gemacht

abacom
Site Admin
Beiträge: 3458
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Modbus Zahlen größer 100000 übertragen

Beitrag von abacom » Mittwoch 9. Juni 2010, 08:14

ABACOM support

BKGMX
Beiträge: 132
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Modbus Zahlen größer 100000 übertragen

Beitrag von BKGMX » Mittwoch 9. Juni 2010, 08:35

abacom hat geschrieben:Schöner Testserver...
http://sourceforge.net/projects/modrssim/
:arrow: Danke, so etwas habe ich ja schon lange gesucht.

Antworten

Zurück zu „Thema Modbus“