wie kann ich den String aus dem RS232 Buffer löschen ?

Antworten
Thommi77
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2016, 13:11

wie kann ich den String aus dem RS232 Buffer löschen ?

Beitrag von Thommi77 » Samstag 11. Februar 2017, 12:39

Hi zusammen,

wie kann ich denn einen eingescannten String (Barcodescanner an COM) wieder löschen ?
Problem: Ich schreibe den String in eine Tabelle (inkl. einem Spannungsmesswert). Blöderweise bleibt er immer noch bestehen obwohl ich ihn in die Tabelle "wegschreibe". Beim nächsten Tabellentrigger wird wieder dieser Wert eingeschrieben... Ich hoffte ein zyklisches pulsen auf "Flush" am COM-Requestbaustein löscht den String. Aber leider bleibt er am "Ausgang" immer noch da...
Ich hoffe ihr könnt mir folgen.

Gruß
Thommi
Dateianhänge
String loeschen.png
String loeschen.png (16.34 KiB) 1728 mal betrachtet

funkybaer
Beiträge: 399
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: wie kann ich den String aus dem RS232 Buffer löschen ?

Beitrag von funkybaer » Samstag 11. Februar 2017, 21:07

Hi Thommi

probiers doch mal so - String nur zum Speichern durchreichen , dann wieder Grundwert
vielleicht hilfts



Gruß Gerhard

string.jpg
string.jpg (27.77 KiB) 1730 mal betrachtet

abacom
Site Admin
Beiträge: 3315
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: wie kann ich den String aus dem RS232 Buffer löschen ?

Beitrag von abacom » Montag 13. Februar 2017, 08:25

Den "ADD"-Trigger des MWR1 nicht aus einem Taktgeber, sondern aus dem COM-BSY-Signal beziehen.
Oder (wie oben) den Stringmesswert mit einem $Mux (2 Kanäle) auf einen leeren String "um-/wegschalten".
ABACOM support

Thommi77
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2016, 13:11

Re: wie kann ich den String aus dem RS232 Buffer löschen ?

Beitrag von Thommi77 » Montag 13. Februar 2017, 09:40

Hi,

den Add Trigger aus dem Com Port zu beziehen habe ich in der Vorversion gemacht. Das Problem bleibt bestehen. Der String ist trotzdem noch "anstehend".
Das Umleiten mit MUX scheint die einzige Möglichkeit.

Danke und Gruß
Thommi

Antworten

Zurück zu „Thema RS232“