Barcode-Scanner per USB (zu RS232)

Antworten
Thommi77
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2016, 13:11

Barcode-Scanner per USB (zu RS232)

Beitrag von Thommi77 » Mittwoch 8. Februar 2017, 09:58

Hallo zusammen,
ich habe mit sporadischen Abstürzen einer compilierten Messkette zu kämpfen.
Aufbau:
WIN7_64 Laptop, Multimeter Benning MM10 per USB (zu RS232), Barcode-Scanner per USB (zu RS232), Profilab Expert Programm als exe, USB-Sparen abgeschaltet, Profilab vom Virenscanner ausgeschlossen
Ablauf:
Mit Bennig werden Batteriespannungen gemessen, mit einer Ober und Untergrenze verglichen (einstellbar über Textfeld) und wenn diese in der Range liegen kann die Batterie-ID abgescannt werden. Danach landen der Messwert und die ID in einer Tabelle. Eigentlich ganz simpel.
Fehler:
Sporadisch tritt der Fehler " 'L§Z' ist kein gültiger Integerwert ! " auf und das Programm stürzt ab. Ärgerlich wenn man schon einige Batteriezellen gemessen hat...
Was ich versucht habe:
RS232 FIFO Puffer abgeschaltet
Virenscanner abgeschaltet
USB auf ständig an geschaltet


Ich habe im Forum heute aber noch einige Tips gefunden, vielleicht fällt jemanden von euch nochwas ein:
-die Wertvorgabe Obergrenze / Untergrenze schreib ich mit Komma ins Feld. Gehört da etwa zwingend ein Punkt hin ?-> das ist bis jetzt meine größte Hoffnung
-den Messwert vom Benning bekomme ich ja ständig geliefert, kann es sein das da etwas überläuft ?
-den Messwert vom Benning schleuse ich vorher durch eine Berechnung "absolut" um das Vorzeichen zu entfernen. Kann das der Fehler sein ?

Das Programm kann ich leider erst morgen hochladen. Sicher ist es auch suboptimal programmiert. Ist mein erstes.
Danke für eure Anregungen.

Gruß
Thommi

IKT
Beiträge: 553
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Absturz "kein gültiger Integerwert"

Beitrag von IKT » Mittwoch 8. Februar 2017, 16:01

Hallo,

als erstes, empfehlenswert: einen MesswertRecorder, einbauen. (original Messwerte, unverändert schreiben)
Dessen Ausgaben später als Log-Datei verwenden, um zu sehen "was herein kommt", bevor der Absturz stattfindet.
++++++
Gruss/regards IKT

abacom
Site Admin
Beiträge: 3413
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Absturz "kein gültiger Integerwert"

Beitrag von abacom » Donnerstag 9. Februar 2017, 09:27

Läuft da möglicherweise eine Integration (Summenbildung) ungewollt/unbewusst ins "Unendliche", etwa durch eine ungewollte Rückkopplung?
Falls erforderlich Projekt beifügen oder per Email senden.
ABACOM support

Thommi77
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2016, 13:11

Re: Absturz "kein gültiger Integerwert"

Beitrag von Thommi77 » Donnerstag 9. Februar 2017, 12:46

Hallo,

Danke für die Antworten und Tipps.
Ich habe mich gestern Abend noch entschlossen das Programm komplett umzustricken und neu zu schreiben.
Ich habe eine Funktion gefunden um den Buffer der RS232 Schnittstelle zu löschen (Flush). Das hatte ich vorher total kompliziert gelöst. Kann sein das dadurch irgendwas übergelaufen ist.
Die Sache mit dem Punkt statt Komma hat nicht funktioniert. Der Punkt wird sofort wieder durch ein Komma ersetzt.

Wenn das neue Programm wieder den Fehler wirft werde ich es posten.
Der Tipp mit dem Messwertrecorder ist auch gut. Den bau ich gleich mit ein.
Gibt es eigentlich die Möglichkeit zu schauen was über die COM Schnittstellen reinkommt wärend PL läuft ? Hab es gestern mit Hterm versucht, das hat aber nicht funktioniert.

Danke und Gruß
Thommi

IKT
Beiträge: 553
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Absturz "kein gültiger Integerwert"

Beitrag von IKT » Donnerstag 9. Februar 2017, 21:22

Thommi77 hat geschrieben:Die Sache mit dem Punkt statt Komma hat nicht funktioniert. Der Punkt wird sofort wieder durch ein Komma ersetzt.
Dies basiert auf der "lokalisation" von Windows, Eintrag "dezimal Separator", in Deutschland ist dies "Komma". Andernorts "Punkt", z.B. Schweiz, diese Voreinstellung wird von PL-E übernommen (durch Umstellung in WIN, wahrscheinlich möglich).
++++++
Gruss/regards IKT

Thommi77
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2016, 13:11

Re: Absturz "kein gültiger Integerwert"

Beitrag von Thommi77 » Freitag 10. Februar 2017, 11:02

Danke für den TIPP !
Werde es probieren !

hrathke
Beiträge: 157
Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 21:10

Re: Absturz "kein gültiger Integerwert"

Beitrag von hrathke » Sonntag 12. Februar 2017, 13:32

Hallo Thommi,

natürlich kannst Du mit HTerm mithorchen. Allerdings musst Du ein Y RS232 Kabel (parallel) basteln, da Du dann auf einem zweiten COM Port mithörst.

Gruß
HR

Thommi77
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2016, 13:11

Re: Absturz "kein gültiger Integerwert"

Beitrag von Thommi77 » Montag 13. Februar 2017, 10:26

Hi,

das klingt gut. Danke. Ich werd dann mal basteln...

Danke und Gruß
Thommi

Antworten

Zurück zu „Thema RS232“