RS232 Problem

Antworten
tmm
Beiträge: 365
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

RS232 Problem

Beitrag von tmm » Dienstag 25. November 2014, 12:24

Hallo Forum,
gestern habe ich über einen "Arduino USB to Serial Umsetzter" ein altes Siemens S35 Handy an einen USB-Port angeschlossen. Ich möchte an das Handy eine SMS senden und diese dann mit PL auslesen. Es funktioniert fast :oops: , leider nicht so wie ich es gerne hätte.
Also:
- mit HTherm sende ich den Abfragebefehl und bekomme alle SMS vom Handy gesendet :)
- mit PL und dem Baustein Byte einlesen und die Bytes in ASCII Zeichen wandeln geht auch (die Zeichen rattern halt so durch) :o
- mit PL und dem Baustein String einlesen wird nur die letzte Zeile am $-Ausgang an :x

jetzt kommts:
- wenn ich einen Portmonitor mit laufen lasse und die Zeichen, die über die Schnittstelle laufen mit logge, dann funktioniert auch der PL String Baustein so wie er soll und "alle" vorhandenen SMS liegen nacheinander am Ausgang an :shock:

als Trennzeichen werden ASC13 und ASC 10 vom Handy gesendet.

Gibt es Lösungsvorschläge für diese Problem ??

Gruß MM

IKT
Beiträge: 553
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: RS232 Problem

Beitrag von IKT » Dienstag 25. November 2014, 17:27

Hallo tmm,
versuche "alles was reinkommt" (über RS232) in eine Datei zu speichern. Diese danach mit einem HEX-Editor betrachten, um feststellen zu können, was alles an "Steuer-Zeichen" darin vorkommt (LF z.B. innerhalb SMS). Danach kann je nach dem "gesiebt" werden ...
Ohne dieses Wissen, ist schaltungs-technisches "Rätselraten" sinnlos.
++++++
Gruss/regards IKT

tmm
Beiträge: 365
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: RS232 Problem

Beitrag von tmm » Dienstag 25. November 2014, 18:10

Hallo IKT,
die Steuerzeichen (13 und 10) sehe ich in HTerm, da ist nix besonderes dabei. Filtern (trennen) nach diesen klappt irgendwie nicht. Ich habe es jetzt so gelöst:

Bitweise einlesen, mit den Bits in einen DA Wandler rein, ASCII Code am Ausgang in ASCII Zeichen gewandelt, mit $Hold Bausteinen alle Zeichen bis zum "CR" aneinander gehängt und dann weiter gegeben - funktioniert !

Wäre aber trotzdem gut zu wissen, warum das mit $String einlesen nicht funktioniert (da wieder nur, wenn der COM-Port Logger mit läuft).

Gruß MM

tmm
Beiträge: 365
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: RS232 Problem

Beitrag von tmm » Mittwoch 26. November 2014, 05:46

Hab noch was vergessen,
die Übertragungsdaten:
19200,n,8,1
und das Problem tritt bei Fast und bei Slow auf :?

abacom
Site Admin
Beiträge: 3414
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: RS232 Problem

Beitrag von abacom » Mittwoch 26. November 2014, 09:00

Liegt evtl. daran, das Gerät z.B. für eine Leitung wie etwa "DTR" einen bestimmten Zustand voraussetzt.
ABACOM support

tmm
Beiträge: 365
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: RS232 Problem

Beitrag von tmm » Mittwoch 3. Dezember 2014, 07:44

Hallo,
ich habe das Problem noch nicht komplett gelöst, dabei bin ich auf diesen "Portsniffer" gestoßen:

Free Serial Protocol Analyzer (http://www.serial-port-monitor.com/free ... loads.html)

das Programm ist kostenlos ?? und beobachtet die tollsten Dinge

kennt das hier irgend jemand ?
ist da irgendwie ein Haken dran ?

Gruß MM

IKT
Beiträge: 553
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: RS232 Problem

Beitrag von IKT » Mittwoch 3. Dezember 2014, 14:03

tmm hat geschrieben:kennt das hier irgend jemand ? -- Nein ...
ist da irgendwie ein Haken dran? -- Kann (muss nicht), z.B. jegliche Art von MALWARE enthalten!
Dies ist eine äusserst beliebte Methode, um SCHAD-CODE zu verteilen! (In einer angeblich "nützlichen" Gratis-SW.)
Solche "Angebote" sind mit äusserster Vorsicht zu geniessen!
Wenn so etwas benötigt wird, würde ich NUR OSS (open source software) verwenden, jedoch NIE von irgendeiner obskuren Firma! http://sourceforge.net/
++++++
Gruss/regards IKT

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: RS232 Problem

Beitrag von compander » Mittwoch 3. Dezember 2014, 19:44

Hallo tmm.

Hast Du es mit dem Tip von Abacom ausprobiert/befolgt ???

Erst vor 3 Monaten hatte ich ein ähnliches Problem.
Im Terminalprogramm kamen keine Daten von einem Gerät an.
Das war rätselhaft. Denn dies ist vorher noch nie passiert. Und in der Konfiguration war auch kein Fehler zu finden.

Abhilfe brachte das Einfügen der Komponente "OCTR" (COM - RTS / DTR) im BSP (Blockschaltbild)
Eine Beschaltung des Bauteiles ist i.d.R. nicht nötig, das der Anschluß "RTS" von "haus aus" HIGH ist.
Ein Schalter ist nur dan nötig, falls man den Datenfluß absichtlich unterbrechen möchte.

Herzlichen Gruß von C :shock: mpander.

tmm
Beiträge: 365
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: RS232 Problem

Beitrag von tmm » Mittwoch 3. Dezember 2014, 20:34

Hallo IKT,
Danke für deine Bedenken!
Hallo Compander,
Das werde ich nachher mal ausprobieren, (mit byteweise Einlesen und die Bytes aneinander hängen geht es ja - ist halt nur nicht so schön).
Was halt komisch ist, ist dass in einem Terminalprogramm (Hterm) alles ankommt, in PL kommt nur die letzte SMS an, wenn der Softwareportsniffer die Schnittstelle beobachtet kommt in PL aber alles so an, wie in Hterm.

Gruß MM

tmm
Beiträge: 365
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: RS232 Problem

Beitrag von tmm » Mittwoch 3. Dezember 2014, 21:38

So, habe den Baustein mal dazu genommen und alle high/low Kombinationen durch probiert, es kommt immer nur die letzte SMS in PL an. Dann habe ich mal einen anderen Portsniffer dazu gehängt, der "sieht" alle SMS, PL wieder nur die Letzte.

komisch komisch .........

Gruß MM

IKT
Beiträge: 553
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: RS232 Problem

Beitrag von IKT » Donnerstag 4. Dezember 2014, 15:31

Hallo tmm,
hast Du es mit einem HEX-Dump probiert? ... siehe mein erster Post ...
++++++
Gruss/regards IKT

Mike D
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: RS232 Problem

Beitrag von Mike D » Donnerstag 4. Dezember 2014, 15:46

wie schnell triggerst du den Baustein $lesen?

tmm
Beiträge: 365
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: RS232 Problem

Beitrag von tmm » Donnerstag 4. Dezember 2014, 19:52

Hi IKT & MikeD,
ich habe die Daten mit Hterm eingelesen (angesehen), da sehe ich doch die Steuerzeichen, außer ASCII 10 und 13 ist da sonst nix dabei.
Der Baustein wird getriggert mit seinem Busy-Ausgang an den Clock-Eingang, angestoßen wird das Ganze mit einem (invertierten) PowerOnReset.
Direkt mit 100 oder 1000 Hz getriggert geht es auch nicht.
Evtl. liegt es an diesem Arduino USB-3 Volt Seriell Wandler ??
Einen Wandler 0/3 Volt auf RS232 habe ich nicht hier.

naja, irgendwann wird es sich klären .....

Gruß MM

Antworten

Zurück zu „Thema RS232“