Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Antworten
g.reisinger-ill
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 10:26

Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von g.reisinger-ill » Freitag 28. Februar 2014, 10:48

Hallo!
Wer kann mich unterstützen von meinem Messgerät die Messwerte über USB mit den Befehlen:
Gerät Ein: C0 41 00 96
Messwert abfragen: C0 40 01 80 C6
Gerät Aus: C0 42 00 1E
Messwertschema:
00 21 01 02 64 12 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 15 8C 30 40 67 AA F4 41 DC 73
B5 00 00 32 00 00 00 22
Conversion from hex to float yelds to following result: 0x40308c15 = 2.75855. Please note the
reverse byte order for conversion!
Measurement: [2.75855 m]
mit Profilab auszulesen.
Mit der gelieferten Software kann ich nur die im Gerät abgespeicherten Werte auslesen und löschen.
blutiger Anfänger
g.reisinger

IKT
Beiträge: 553
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von IKT » Freitag 28. Februar 2014, 11:59

Hallo g.reisinger-ill,
g.reisinger-ill hat geschrieben:Wer kann mich unterstützen von meinem Messgerät die Messwerte über USB mit ...
könnten wir vielleicht zu Anfang das Wesentliche erfahren:
- Hersteller
- Modellbezeichnung
- Verkäufer (wo gekauft: Shop/Laden, Internet etc.)
- vorhandene Unterlagen/Manuals
bevor wir in die Details gehen?
++++++
Gruss/regards IKT

g.reisinger-ill
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 10:26

Re: Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von g.reisinger-ill » Freitag 28. Februar 2014, 14:58

Das Problem ist, dass ich den Hersteller noch nicht nennen darf. Ich musste einen Lizenzvertrag unterscheiben, um an die Schnittstellendaten zu kommen.
Habe aber angefragt ob auf diesen Unsinn nicht verzichtet werden kann.
Der Hersteller will damit kostenlos zu Anwendungsprogrammen kommen.
Ideal wäre es wenn sich jemand findet, der die Aufgabe gegen Bezahlung macht.
GR

IKT
Beiträge: 553
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von IKT » Freitag 28. Februar 2014, 16:40

Hallo g.reisinger-ill,
g.reisinger-ill hat geschrieben:Der Hersteller will damit kostenlos zu Anwendungsprogrammen kommen.
Ideal wäre es wenn sich jemand findet, der die Aufgabe gegen Bezahlung macht.
ist obiges nicht ein Wiederspruch in sich selbst?

Gegen Bezahlung hätte ich grundsätzlich nichts, es kommt jedoch auf die 'anderen' Bedingungen an! Schreibe bitte einmal eine PN mit Details zu:
- Aufgabe (bitte, so detailliert, wie möglich)
- Bedingungen: Lizenz, Zeit (bis zur Lösung), Umfang der Lösung
- Finanzielles (Budget)
- etc.

Ach ja, noch etwas Wichtiges: solltest Du mich bezahlen, will ich klarstellen, dass der Hersteller dann 'in die Sonne schaut', will heissen: er kriegt absolut NICHTS davon!
++++++
Gruss/regards IKT

Müllmann
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 2. Februar 2014, 10:53

Re: Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von Müllmann » Freitag 28. Februar 2014, 17:26

Es gibt doch letztendlich nur 2 Möglichkeiten:
1. Nischenprodukt ohne Stückzahl => Programmierung macht keinen Sinn
2. Massenprodukt hohe Stückzahl => Programmierung kann auch vernünftig bezahlt werden
Ich bin der Müllmann und räume nur auf.

- chris -
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 16:24

Re: Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von - chris - » Freitag 28. Februar 2014, 20:40

Code: Alles auswählen


EnableExplicit

;00 21 01 02 64 12 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 15 8C 30 40 67 AA F4 41 DC 73 B5 00 00 32 00 00 00 22

;0x40308c15 = 2.75855

Define daten$, *buffer, lenDaten.i, n.i, zeile$

daten$ = "00 21 01 02 64 12 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 15 8C 30 40 67 AA F4 41 DC 73 B5 00 00 32 00 00 00 22"

*buffer = AllocateMemory(1024)

lenDaten = CountString(daten$, " ")

If lenDaten > 0

  Debug lenDaten + 1
  Debug ""

  For n = 0 To lenDaten
    PokeA(*buffer + n, Val("$" + StringField(daten$, n + 1, " ")))
  Next n

  zeile$ = ""
  For n = 0 To lenDaten
    zeile$ = zeile$ + RSet(Hex(PeekA(*buffer + n)), 2, "0")
    If n < lenDaten
      zeile$ = zeile$ + ":"
    EndIf
  Next n
  Debug zeile$

  Debug ""

  Debug PeekF(*buffer + 18)

EndIf

Ergebnis:

Code: Alles auswählen


36

00:21:01:02:64:12:00:00:00:00:00:00:00:00:00:00:00:00:15:8C:30:40:67:AA:F4:41:DC:73:B5:00:00:32:00:00:00:22

2.75854992866516

Was für eine Software hast du da?
Wird der USB-Anschluss als Serielle Schnittstelle erkannt?
Sind das immer 36 Byte?
Die $21 am Anfang könnte die Länge sein $21 = 33
Die $12 könnte die Position des Messwertes sein.

Einfach mal mehrere Messungen aufnehmen und vergleichen.
Windows 7 64bit Ultimate

abacom
Site Admin
Beiträge: 3414
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von abacom » Dienstag 4. März 2014, 08:30

Habe diese Anfrage auch schon per Email mit folgendem Anhang erhalten.
Handelt sich also wohl um einen USB-VCP.
Vielleicht hilft es Interessierten...
USB-RS232 (2).pdf
(290.45 KiB) 218-mal heruntergeladen
ABACOM support

tom_g
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 14:59

Re: Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von tom_g » Dienstag 4. März 2014, 11:32

Hi,
aus dem von Abacom ausschnittsweise geposteten pdf könnte man folgern, dass es sich hier um einen Laser distance finder (LDF) oder um einen Laser range finder (LRF) handelt.

Auf Seite 2 des pdf sind (wohl) nur einige der unterstützten commands ersichtlich (das übergeordnete Protokoll heisst MT, umfasst generelle Kommandos und spezifisch für die LRF gibt es eine MT-LRF Kommandgruppe)

Auf dem Netz bin ich auf einer kurzen Suche leider bezüglich Beschreibung des MT-Protokolls nicht fündig geworden.
Ohne weitere Angaben kann die Funktionalität nicht seriös implementiert werden.

Aus den wenigen Angaben könnte wahrscheinlich dennoch schnell was gemacht werden. Die Bytepositionen sind fix, elementare Kommandos sind da, das Format der Antwort bekannt.

Brauchen die Kommandos einen Delimiter ? (CR/LF...)

Gerät Ein: C0 41 00 96 = Laser on
Messwert abfragen: C0 40 01 80 C6 = Single distance (alternative)

-> Antwort

00 21 (präambel) byte [1..2]
01 02 64 12 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 byte [3..18]
15 8C 30 40 (Messwert, reverse order, float 0x40 30 8C 15) byte [19..22]
67 AA F4 41 DC 73 B5 00 00 32 00 00 00 byte [23..35]
22 (checksum ?) byte [36]

Gerät Aus: C0 42 00 1E = Laser off

Ich versuche in der Folge mal was kleines aufzubauen.

Viele Grüsse von Thomas
Curiousity makes us progress !

tom_g
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 14:59

Re: Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von tom_g » Dienstag 4. März 2014, 12:18

Hi,

hier als Anregung ein "code snippet". Darin sind die 3 "bekannten" commands schon mal enthalten.
Auch eine (bidirektionale) DLL, womit byte2float und umgekehrt konvertiert werden können.

Um nun weiterzukommen, benötige ich von greisinger weitere Information bezüglich des Protokolls: delimiter nach commands und answer.
Wenn es keine delimiters hat, muss die Antwort "mühsam" mittels Einzelbyte-receives abgezählt werden (36bytes).
Bevor ich das so codiere, sollte ich vorab die Infos haben.

Viele Grüsse von Thomas
Dateianhänge
float_2_bytes.dll
(144 KiB) 182-mal heruntergeladen
LDF_readout_1.prj
(11.64 KiB) 183-mal heruntergeladen
Curiousity makes us progress !

tom_g
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 14:59

Re: Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von tom_g » Dienstag 4. März 2014, 12:19

@abacom

Die Forum Uhr geht eine Stunde vor :-)

LG Thomas
Curiousity makes us progress !

tom_g
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 14:59

Re: Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von tom_g » Dienstag 4. März 2014, 18:35

Hi

hier 2 Varianten,
etwas weiter ausgearbeitet.

ldf_readout_1 verwendet zum Empfang den FUP "String empfangen". Dieser FUP benötigt einen String, d.h. die byte-Kette muss null-terminiert sein. Hierzu fehlen mir Informationen. Es sieht aber eher aus, dass es kein string ist.

Daher ldf_readout_2. Hier werden exakt 36 bytes aus dem RX buffer ausgelesen, und die 4 Antwort-bytes "unterwegs aufgepickt" und dann in der gewünschten umgekehrten Reihenfolge zu float konvertiert.

Mangels genaueren Informationen keine Gewähr, dass "es tut", eher als Beispiel, wie mit bytes gearbeitet werden kann und als Anregung gedacht !

Bei beiden Varianten muss die COM-Schnittstelle für TX und RX natürlich entsprechend den Umständen konfiguriert werden.

Viele Grüsse
Dateianhänge
LDF_readout_2.prj
(19.56 KiB) 182-mal heruntergeladen
LDF_readout_1.prj
(13.11 KiB) 175-mal heruntergeladen
Curiousity makes us progress !

g.reisinger-ill
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 10:26

Re: Suche Unterstützung Daten vom Messgerät über USB in Profilab

Beitrag von g.reisinger-ill » Freitag 7. März 2014, 10:59

Vielen Dank mal, werde am Wochenende versuchen weiter zu machen.

Antworten

Zurück zu „Thema RS232“