Zwei Byte empfangen und trennen

Antworten
Chip
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 21. Februar 2014, 12:55

Zwei Byte empfangen und trennen

Beitrag von Chip » Montag 24. Februar 2014, 08:02

Hallo Zusammen,

kann ich mit der anliegenden Schaltung 2 Bytes, welche nur
durch das jeweilige Stop-Bit getrennt werden, sicher empfangen und
auswerten? Das Setup der Schnittstelle ist 8, N, 1 mit 115200 baud und zwischen beiden
Bytes ist nur eine Pause von einigen µs.

Die Schaltung scheint im Prinzip zu laufen, aber ich habe den Eindruck, dass
die Synchronisation nicht immer passt und einzelne Bit "verschluckt" werden....

Herzlichen Dank für jeden Tip!
Dateianhänge
Lesen_RS232.prj
Empfangen von 2 Byte
(10.41 KiB) 271-mal heruntergeladen

funkybaer
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: Via Rs232 2 Byte empfangen und trennen

Beitrag von funkybaer » Montag 24. Februar 2014, 12:12

Hallo Chip

ich würde mal sagen das ist ein Zufalls Spiel. Wenn nur "Stop" welches Stop soll dann gehen?
Kommt sonst kein Zeich mit ( Cr/Lf usw)

Gruß Gerhard

abacom
Site Admin
Beiträge: 3415
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Via Rs232 zwei Byte empfangen und trennen

Beitrag von abacom » Montag 24. Februar 2014, 14:55

Ich denke auch, dass es entweder ein SYNC-Zeichen geben muss, oder das Gerät mit einem Request arbeitet.
Was ist es denn?
ABACOM support

Chip
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 21. Februar 2014, 12:55

Re: Via Rs232 zwei Byte empfangen und trennen

Beitrag von Chip » Dienstag 25. Februar 2014, 07:40

Guten Morgen und Danke für die Antworten...

Es handelt sich im Prinzip um das Ergebnisprotokoll eines komplexeren Prüfgerätes,
welches im einen Byte ein Prüfergebnis und im anderen Byte Statusinfos zurückmeldet.

Nun, wenn man mit HTerm die beiden Bytes anschaut, werden die eigentlich immer
sicher erkannt und getrennt. Wie macht HTerm das?

Sind die 115200 baud evtl. zu schnell für die COM-Bausteine im PL?

Nun, es wäre wohl besser, die Präfix- und Suffix-Funktionen der COM-Bausteine zu nutzen, oder?
Also z.B. 0x3B 0xByte1 0x2C und 0x2E 0xByte2 0x2D, wenn die beiden Bytes mit ;,.- "getrennt" bzw. "eingepackt" würden?
Würde das zur Synchronisation ausreichen?
Hm, ich könnte den Entwickler des Prüfgerätes kontaktieren....


Viele Grüße und einen schönen Tag,
Chip

abacom
Site Admin
Beiträge: 3415
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Via Rs232 zwei Byte empfangen und trennen

Beitrag von abacom » Dienstag 25. Februar 2014, 10:06

Nun, wenn man mit HTerm die beiden Bytes anschaut, werden die eigentlich immer
sicher erkannt und getrennt. Wie macht HTerm das?
Vermutlich sind zwischen den eigentlichen Datenbytes (wie üblich) ein chr(13) und/oder ein chr(10) als Steuer-/Trennzeichen
vorhanden. Vielleicht kennt ja jemand das Protokoll des "im 'Prinzip komplexeren Prüfgerätes" und kann helfen. ;-)
Hm, ich könnte den Entwickler des Prüfgerätes kontaktieren....
...und Ihn bitten das Protokoll zu dokumentieren. Super Idee!
ABACOM support

Chip
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 21. Februar 2014, 12:55

Re: Zwei Byte empfangen und trennen

Beitrag von Chip » Dienstag 25. Februar 2014, 11:42

RS232_2AW-Byte.pdf
(131.53 KiB) 285-mal heruntergeladen
... hier das Bild der beiden Bytes.
Sieht nicht so aus, als würde CR oder LF gesendet, oder?

Wenn ich den Entwickler bitte, zwischen die Bytes ein CR und LF einzufügen, dann brauche
ich vermutlich 4x den "COM-Byte Empfangen" Baustein und würde die genauso über BSY und CK
verknüpfen?

Evtl. wäre dann der "COM-String Empfangen" die bessere Wahl und ich trenne die Strings dann
mit dem $-PART in die beiden Bytes auf?

Oder gibt es noch eine bessere Möglichkeit oder Schaltung um die beiden Bytes
sicher ins PL einzulesen und auswerten zu können?

Danke für die Tips!
Grüße,
Chip

abacom
Site Admin
Beiträge: 3415
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Zwei Byte empfangen und trennen

Beitrag von abacom » Dienstag 25. Februar 2014, 14:29

Ich würde den Entwickler des Protokolls einfach einmal fragen,
wie man denn Byte1 und Byte2 bei seiner Wahl der Protokolldefinition eindeutig
unterscheiden kann. Es kann ja nicht sein, dass man dazu das Timing in ms oder gar in µs
vermessen muss. Einfach mal das Protokoll erfragen, statt Rätselraten.

(Übrigens: Wenn das Gerät Dauerfeuer sendet, dann muss man auch schnell genug abholen,
sonst ist der Überlauf des Eingangspuffers zwangsläufig irgendwann erreicht.)

Ausserdem:
(...) welches im einen Byte ein Prüfergebnis und im anderen Byte Statusinfos zurückmeldet.
Wenn nicht doch noch etwas mehr dahintersteckt, dann ist das kein Protokoll, sondern schon vom
Ansatz her Schrott.
ABACOM support

Chip
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 21. Februar 2014, 12:55

Re: Zwei Byte empfangen und trennen

Beitrag von Chip » Dienstag 25. Februar 2014, 15:23

(Übrigens: Wenn das Gerät Dauerfeuer sendet, dann muss man auch schnell genug abholen,
sonst ist der Überlauf des Eingangspuffers zwangsläufig irgendwann erreicht.)

Ja, ich verstehe!

Ausserdem:
(...) welches im einen Byte ein Prüfergebnis und im anderen Byte Statusinfos zurückmeldet.
Wenn nicht doch noch etwas mehr dahintersteckt, dann ist das kein Protokoll, sondern schon vom
Ansatz her Schrott.[/quote]

Hey Admin, danke für das Statement ;) :mrgreen: Ich werde versuchen den Entwickler zu kontakten!
Viele Grüße,
Chip

abacom
Site Admin
Beiträge: 3415
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Zwei Byte empfangen und trennen

Beitrag von abacom » Mittwoch 15. Oktober 2014, 07:50

ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Thema RS232“